Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft in Niedersachsen

Koordinierungsstellen-Frauen-und-Wirtschaft-in-NdsDie Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft (Ko-Stellen) sind regionale Bindeglieder zwischen Wirtschaft, Arbeitsmarkt-Akteuren, Weiterbildungseinrichtungen und Arbeit suchenden Frauen. Sie informieren und beraten besonders Frauen, die nach einer familiär bedingten Auszeit in den Beruf zurückkehren wollen und bieten Orientierungs- und Qualifizierungs maßnahmen an.

Sie verfolgen das Ziel, Arbeitsmarktprobleme von Frauen, Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrern sowie Beschäftigten in der Elternzeit abzubauen. Gleichzeitig unterstützen sie kleine und mittlere Unternehmen bei der Einführung einer familienbewussten Personalpolitik, um qualifizierte Arbeitskräfte und damit wichtiges Innovationspotential in der Region zu halten. Kernaufgabe der Koordinierungsstellen in Niedersachsen ist die Gründung von Verbünden kleiner und mittelständischer Unternehmen.

Aufgaben der Koordinierungsstellen:

  • Beratung für Frauen,
  • Initiierung von Orientierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen,
  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung während der Qualifizierungsmaßnahmen,
  • Unterstützung bei der Vermittlung in Arbeit,
  • Aufbau und Pflege eines Verbundes aus vorrangig kleinen und mittleren Unternehmen,
  • Vermittlung von Urlaubs- und Krankheitsvertretungen in den Verbundbetrieben,
  • Unterstützung zukunftsorientierter Personalentwicklung in den Verbundbetrieben,
  • Geschäftsstellenarbeit des überbetrieblichen Verbundes,
  • Erarbeitung innovativer Weiterbildungsmodelle mit Trägern,
  • Erarbeitung berufsbezogener Bildungsmaßnahmen mit regionalen Unternehmen,
  • Multiplikatorenfunktion zur Verbesserung der Bedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Netzwerkarbeit und Öffentlichkeitsarbeit.

Landesweit bestehen in Niedersachsen derzeit 25 Ko-Stellen (Stand 12/2016).

Weitere Informationen

Weitere Informationen sowie die Förderrichtlinien finden Sie auf der Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Dort ist auch der Flyer mit den Adressen aller Koordinierungsstellen zum Download eingestellt.

<<< Zur Beitragsübersicht

Equal Care Day

Equal-Care-Day
29.02.2020: Equal Care Day
Care-Arbeit ist zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt und erfährt geringe Wertschätzung. Um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen, ruft die Initiative Equal Care Day dazu auf, am 29. Februar 2020 einen Aktionstag zu feiern. Die Initiative wird getragen vom Verein klische*esc, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert und für die Vernetzung der Beteiligten sorgt. In Bonn wird es zum Anlass des Equal Care Days am 28. und 29. Februar eine Konferenz geben. Informationen zur Anmeldung, weitere geplante Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten finden sich unter equalcareday.de.

Frauen haben die Wahl

Frauen-haben-die-Wahl_Muenchen#
Neu erschienen: Broschüre der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München für Frauen zur Kommunalwahl am 15. März 2020. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Februar 2020

18.2.–22.2.2020 | meccanica feminale, Villingen-Schwenningen

25.2.–20.3.2020 | Auricher Frauenwochen, Aurich

29.2.2020 | Equal Care Day, bundesweit

März 2020

8.3.2020 | Internationaler Frauentag, weltweit

8.3.–10.3.2020 | Kongress Armut und Gesundheit, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Materialien zum Internationalen Frauentag

Materialien-Frauentag
Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet verschiedene Materialien zum Internationalen Frauentag an. Eine Fahne kann vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt werden. Für Aktionen und um den Anliegen der Frauen mehr Gehör zu verschaffen, sind Aktionsklatschen erhältlich. weiterlesen >>>