Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Genderaspekte der Digitalisierung der Arbeitswelt

Genderaspekte-der-digitalisierung-der-ArbeitsweltWelche Berufe sind besonders betroffen von der Digitalisierung? Wenn man den aktuellen Debatten in den Medien glaubt, sind es in erster Linie "Männerberufe", also z.B. in der Automobilindustrie. Aber aus einer Untersuchung der Unternehmensberatung A.T. Kearney geht hervor, dass ganz andere Bereiche betroffen sind: Büro- und Sekretariatskräfte, Berufe im Verkauf und Berufe in der Gastronomie. Hier sind überwiegend Frauen tätig.

Um die geschlechtsspezifischen Auswirkungen und Möglichkeiten der Digitalisierung in der Arbeitswelt genauer in den Blick zu nehmen hat die Hans-Böckler-Stiftung ein Diskussionspapier herausgegeben, das die aktuellen Transformationsprozesse unter weiblichem Blickwinkel untersucht. Inhaltlich geht es um Chancen und Risiken für mehr Flexibilität, neue Berufsfelder, einen veränderten Arbeitsmarkt, andere Arbeitsbedingungen und mehr.

Das Diskussionspapier diskutiert, wie der digitale Wandel für eine größere Geschlechtergerechtigkeit genutzt werden muss und zeigt auch gleich relevante Akteurinnen und Akteure in Politik und Wirtschaft auf.

Elke Ahlers, Christina Klenner, Yvonne Lott, Manuela Maschke, Annekathrin Müller, Christina Schildmann, Dorothea Voss und Anja Weusthoff: Genderaspekte der Digitalisierung der Arbeitswelt; hrsg. von der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf 2017

Weitere Informationen

Das Diskussionspapier steht auf der Website der Hans-Böckler-Stiftung zum Download zur Verfügung.

Tipp
Eine weitere Publikation der Hans-Böckler-Stiftung zum Thema:
Gender und Digitalisierung. Wie Technik allein die Geschlechterfrage nicht lösen wird, Deborah Oliveira, Mai 2017, www.boeckler.de

<<< Zur Beitragsübersicht

Orange the World - Gewalt an Frauen sichtbar machen

Orange-the-World
Die UN-Kampagne "Orange The World" findet jährlich zwischen dem 25. November, dem "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen", und dem 10. Dezember, dem "Internationalen Tag der Menschenrechte", statt. Bekannt ist sie inzwischen auch als 16-Tage-Kampagne. Weltweit erstrahlen Gebäude in oranger Farbe, um ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. www.unwomen.org

Neu vorgestellt

Cedaw-Faecher_beide
Der doppelseitige Infofächer aus dem Projekt "Gleichstellung sichtbar machen - CEDAW in Niedersachsen" ist gedacht als praktische Beratungsgrundlage für Gleichstellungsbeauftragte und Personalverantwortliche rund um die Themen Schwangerschaft und Elternzeit, Wiedereinstieg, Familie und Finanzen, Kinderbetreuung, Pflege und Beruf, Arbeitszeitgestaltung sowie Netzwerke und Beratungsangebote. Er gibt Auskunft über die wichtigsten Gesetze, Hinweise zur Umsetzung sowie Tipps und Beispiele aus der Praxis. Es finden sich zudem Hinweise zu weiterführenden Informationen oder nützlichen Online-Tools. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Dezember 2020

4.12.2020 | Trans*, Inter*, Divers - Fußball ist für ALLE da! | 10. Fachtag für den Fußball, online

8.12.–9.12.2020 | Das Niedersächsische Gleichberechtigungsgesetz und der Gleichstellungsplan - Ausgebucht!, Hannover

11.12.2020 | Sexualisierte Gewalt im Fußball, online

14.12.2020 | Gleichstellung sichtbar machen - Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf, online

16.12.–17.12.2020 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit - Ausgebucht!, Hannover

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Fahne und Roll-up Banner zum 'Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen'

Fahne-gegen-Gewalt
Gemeinsam mit UN-Women hat Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. eine Fahne konzipiert, mit der Kommunen und Organisationen auf den Anti-Gewalt-Tag und die weltweiten und lokalen Aktivitäten an diesem Tag und innerhalb der 16-Tage-Kampagne aufmerksam machen können. Neben der Fahne steht auch ein Roll-Up-Banner zur Verfügung, das bei Veranstaltungen eingesetzt werden kann. Sowohl in die Fahne als auch in das Banner kann auf Wunsch das eigene Logo eingedruckt werden. weiterlesen >>>