Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Genderaspekte der Digitalisierung der Arbeitswelt

Genderaspekte-der-digitalisierung-der-ArbeitsweltWelche Berufe sind besonders betroffen von der Digitalisierung? Wenn man den aktuellen Debatten in den Medien glaubt, sind es in erster Linie "Männerberufe", also z.B. in der Automobilindustrie. Aber aus einer Untersuchung der Unternehmensberatung A.T. Kearney geht hervor, dass ganz andere Bereiche betroffen sind: Büro- und Sekretariatskräfte, Berufe im Verkauf und Berufe in der Gastronomie. Hier sind überwiegend Frauen tätig.

Um die geschlechtsspezifischen Auswirkungen und Möglichkeiten der Digitalisierung in der Arbeitswelt genauer in den Blick zu nehmen hat die Hans-Böckler-Stiftung ein Diskussionspapier herausgegeben, das die aktuellen Transformationsprozesse unter weiblichem Blickwinkel untersucht. Inhaltlich geht es um Chancen und Risiken für mehr Flexibilität, neue Berufsfelder, einen veränderten Arbeitsmarkt, andere Arbeitsbedingungen und mehr.

Das Diskussionspapier diskutiert, wie der digitale Wandel für eine größere Geschlechtergerechtigkeit genutzt werden muss und zeigt auch gleich relevante Akteurinnen und Akteure in Politik und Wirtschaft auf.

Elke Ahlers, Christina Klenner, Yvonne Lott, Manuela Maschke, Annekathrin Müller, Christina Schildmann, Dorothea Voss und Anja Weusthoff: Genderaspekte der Digitalisierung der Arbeitswelt; hrsg. von der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf 2017

Weitere Informationen

Das Diskussionspapier steht auf der Website der Hans-Böckler-Stiftung zum Download zur Verfügung.

Tipp
Eine weitere Publikation der Hans-Böckler-Stiftung zum Thema:
Gender und Digitalisierung. Wie Technik allein die Geschlechterfrage nicht lösen wird, Deborah Oliveira, Mai 2017, www.boeckler.de

<<< Zur Beitragsübersicht

Internationaler Frauentag

Internationaler-Frauentag
8. März: Internationaler Frauentag
Der Internationale Frauentag findet dieses Jahr unter dem Motto "Each for Equal" statt. Weltweit demonstrieren Frauen für Gleichberechtigung, gegen Diskriminierung von und Gewalt an Frauen. Mit Veranstaltungen und Aktionswochen werden diese und viele weitere frauenpolitische Themen ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. Einige Beispiele aus Deutschland finden Sie in unserem Terminkalender.

Frauen haben die Wahl

Frauen-haben-die-Wahl_Muenchen#
Neu erschienen: Broschüre der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München für Frauen zur Kommunalwahl am 15. März 2020. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Februar 2020

25.2.–20.3.2020 | Auricher Frauenwochen, Aurich

29.2.2020 | Equal Care Day, bundesweit

März 2020

7.3.2020 | Gerechte Teilhabe - Zweiter Frauenkongress der SPD in Niedersachsen, Hannover

8.3.2020 | Internationaler Frauentag, weltweit

8.3.–10.3.2020 | Kongress Armut und Gesundheit, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Materialien zum Internationalen Frauentag

Materialien-Frauentag
Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet verschiedene Materialien zum Internationalen Frauentag an. Eine Fahne kann vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt werden. Für Aktionen und um den Anliegen der Frauen mehr Gehör zu verschaffen, sind Aktionsklatschen erhältlich. weiterlesen >>>