Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

November | Europa - Land ohne Grenzen

11_Kalender-VNST_November"UnionsbürgerIn ist, wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates besitzt. Die Unionsbürgerschaft tritt zur nationalen Staatsbürgerschaft hinzu, ersetzt sie aber nicht", so steht es im EU-Vertrag. Die Unionsbürgerschaft berechtigt dazu, in jeden Mitgliedstaat zu reisen, dort zu leben und zu arbeiten.

Aber die EU ist auch verpflichtet, Bürgerinnen und Bürger zu schützen. So nehmen Frauenhandel und Zwangsprostitution innerhalb der EU weiter zu. Organisierte Banden verdienten 2016 über 16 Milliarden Euro damit. Nur Drogenhandel war lukrativer.

85 Prozent der Zwangsprostituierten stammten aus Europa, davon 80 Prozent aus Osteuropa. Bis zu 400.000 Frauen sind jährlich betroffen (BKA). Das ganze Ausmaß ist nicht erfassbar. Die Dunkelziffer ist hoch, denn naturgemäß passieren diese Delikte im Verborgenen.

Wie wird die EU dagegen aktiv? 2011 wurde die Richtlinie zur Bekämpfung des Menschenhandels vom EU-Parlament und dem Europäischen Rat verabschiedet. Darin wird ausdrücklich die Beachtung geschlechtsspezifischer Unterschiede festgelegt. Deutschland setzte die Richtlinie erst 2016 um.

Die EU Kommission entwickelte die Strategie zur Beseitigung des Menschenhandels. Sie umfasst die Einrichtung länderübergreifender Kooperation, mehr Opferschutz, EU-weite Präventionsprogramme sowie Verstärkung der grenzüberschreitenden polizeilichen und justiziellen Zusammenarbeit. Die jeweiligen Mitgliedstaaten tragen die Hauptverantwortung für ihr Land. Grenzkontrollen lösen die Probleme nicht.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

Terre-des-Femmes_Fahnenaktion
Die von TERRE DES FEMMES entwickelte Fahnenaktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November will bundesweit ein Zeichen setzen, um gegen Gewalt und Diskriminierung an Frauen und Mädchen zu protestieren und gesetzliche sowie gesellschaftliche Veränderungen einzufordern. Rund um den 25. November, den internationalen Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen!", laufen darüber hinaus bundesweit Aktionen und Kampagnen in Kooperation mit Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, Frauenhäusern, Ministerien, Universitäten und vielen Verbänden. Das Schwerpunktthema der Fahnenaktion 2019 lautet #sexistunbezahlbar: Für eine Welt ohne Prostitution! Mehr zur Fahnenaktion und zum Schwerpunktthema unter www.frauenrechte.de

Broschüre der Woche

Arbeitshilfe-fuer-Fachkraefte-aus-Frauen-und-Kinderschutz-in-der-Region-Hannover
Nicht nur Frauen erleben Häusliche Gewalt, häufig sind Kinder mit betroffen. Damit die Beratung von Frauen und Kindern noch stärker Hand in Hand geht, hat das Team Gleichstellung der Region Hannover gemeinsam mit Fachleuten aus dem Frauen- und Kinderschutz eine Arbeitshilfe entwickelt. Nun wurde das Heft neu aufgelegt. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

November 2019

18.11.2019 | Prostitution und Menschenhandel - das große Geschäft mit der 'Ware Frau', Regensburg

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

25.11.2019 | Gewalt an Frauen durch digitale Medien, Hannover

26.11.2019 | Verleihung des Juliane-Bartel-Medienpreises, Hannover

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

11_Kalender-VNST_November
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat November: "Europa - Land ohne Grenzen"