Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

November | Frauen in Eritrea

11_Kalender-2017_NovemberDas schöne Kalenderbild der Braut aus Eritrea täuscht uns nicht darüber hinweg: Das heutige Eritrea ist kein gutes Land für Frauen - und auch nicht für Männer. Eine Million Menschen sind aus der nur sechs Millionen zählenden Bevölkerung geflohen, die meisten in andere afrikanische Staaten.

Seit 2014 sind jährlich über 10.000 Menschen aus Eritrea nach Deutschland geflohen.1 Ein Grund auch für Frauen ihr Land zu verlassen, ist der Wehrdienst. Frauen wie Männer sind in Eritrea verpflichtet, Wehrdienst zu leisten. Dieser ist unbefristet und soll brutaler Zwangsarbeit gleich kommen. Es wird über Vergewaltigung bis hin zu sexueller Sklaverei gegen weibliche Einberufene berichtet.2

Ein anderer Grund liegt für Frauen in der weiblichen Genitalverstümmelung, die in Eritrea stark verbreitet ist. 88,7 Prozent der Frauen sind betroffen, die meisten von ihnen erleiden die Beschneidung vor ihrem 5. Lebensjahr. Soziale Akzeptanz ist für Frauen in der Regel mit der Beschneidung verbunden.

10 Prozent der beschnittenen Frauen sterben an den direkten Folgen der Beschneidung, weitere 15 Prozent sterben an den langfristigen Folgen, z.B. bei einer Entbindung. In Deutschland leben ca. 50.000 Opfer von Genitalverstümmelung. Das "Desert Flower Center" im Krankenhaus Waldfriede in Berlin-Zehlendorf gibt Frauen hierzu medizinische und psychosoziale Unterstützung. krankenhaus-Waldfriede.de

Das gesamte Kalendermonatsblatt November finden Sie hier zum Download als pdf-Datei.

1 Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Asylgeschäftsstatistik, Stand August 2016
2 Rico Tuor, Themenpapier Eritrea: Wehrdienst und Desertion, Bern 2009, fluechtlingshilfe.ch

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

16-Tage-Kampagne_LK-Harburg
Wie viele Kommunen in Niedersachsen und bundesweit zeigt auch der Landkreis Harburg Flagge und setzt sich für die Rechte von Frauen und Mädchen ein. Am 25. November startet die 16-Tage-Kampagne "Gegen Gewalt an Frauen - Frauenrechte sind Menschenrechte". Die 16-Tage-Kampagne, an der sich zahlreiche Menschen und Institutionen aus dem ganzen Kreisgebiet mit Angeboten beteiligen, verbindet den Internationalen Gedenktag "Nein zu Gewalt an Frauen" am 25. November mit dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember.  weiterlesen >>>

Video-Blog der Woche

Video-Blog-Aleisha
Ein Video-Blog zeigt am Beispiel der alleinerziehenden Mutter Aleisha die Hürden und Hindernisse auf, mit denen Migrantinnen auf dem zweiten Bildungsweg zu kämpfen haben. Er zeigt aber auch Lösungen, Glücksmomente und Erfolgserlebnisse. Das Besondere daran: Aleisha und ihre beiden Kinder Tygo und Nimah sind keine wirklichen Schauspielerinnen, sondern Puppen. Den Macherinnen der Beiträge, der Crespo Foundation und dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt, war es wichtig, dass Aleisha keiner bestimmten Ethnie zuzuordnen ist. Mit Aleisha sollen sich Migrantinnen jeder Herkunft, Hautfarbe und Religion identifizieren können. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

November 2017

25.11.2017 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

25.11.2017 | Fahnenaktionen von TERRE DES FEMMES, deutschlandweit

27.11.2017 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz - ausgebucht -, Hannover

30.11.2017 | Zweiter Gleichstellungsbericht: Impulse für die kommunale Praxis, Berlin

Dezember 2017

19.12.–20.12.2017 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit - ausgebucht -, Hannover

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

11_November_Kalendermonatsblatt_260px
"EINE Welt" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2017 widmet sich dem Thema Frauen und Flucht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat November: "Frauen in Eritrea"