Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Verdienststatistikgesetz

Hintergrund ist, dass Frauen in Deutschland - wie überall in der EU - geringere Löhne als Männer erhalten. In der BRD durchschnittlich 22 Prozent weniger. Dabei wurde der Grundsatz der Entgeltgleichheit europaweit bereits vor 50 Jahren mit den Römischen Verträgen rechtlich verankert. Daher hat die Europäische Kommission die Mitgliedstaaten zum gemeinsamen Handeln aufgerufen. Die Kommission forderte in ihrer Mitteilung vom 18. Juli 2007 dazu auf, die Ursachen der Entgeltungleichheit abzubauen. Weiterhin soll die Datenlage mit Hilfe von Statistiken und durch eine stärkere Sensibilisierung der Tarifparteien verbessert werden. Das Verdienststatistikgesetz ist ein Beitrag dazu.

FairPlay_Entgeltgleichheit-fuer-Frauen-und-MaennerDas Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat einen Leitfaden "Entgeltgleichheit - Fair p(l)ay" herausgegeben - inhaltlich ist Dr. Karin Tondorf verantwortlich.
Der Leitfaden will einen Beitrag dazu leisten, die Entgeltpraxis in Deutschland zu überprüfen. Der Leitfaden soll sowohl Betroffene und ihre Interessenvertretungen als auch einzelne Arbeitgeber, Tarif- und Betriebsparteien bei der Durchsetzung von Entgeltgleichheit unterstützen. Daher werden wichtige Begriffe und Rechtsgrundlagen erläutert, Hinweise zur Prüfung von Geschlechterdiskriminierung gegeben sowie Instrumente und Strategien zur Verhinderung und Beseitigung von Benachteiligung vorgestellt.

Der Leitfaden Fair P(l)ay - Entgeltgleichheit für Frauen und Münner steht auf der Website des Bundesfamilienministeriums zum Download zur Verfügung.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hg.): Fair P(l)ay - Entgeltgleichheit für Frauen und Männer. Leitfaden zur Durchsetzung des Grundsatzes des gleichen Entgelts bei gleicher und gleichwertiger Arbeit. Autorin: Dr. Karin Tondorf, Stand: August 2009

Weitere Informationen

Sie finden das "Gesetz über die Statistik für Verdienste und Arbeitskosten" (Verdienststatistikgesetz - VerdStatG) beim Bundesjustizministerium.

Frauenlohnspiegel
Der Frauenlohnspiegel der Hans-Böckler-Stiftung soll ermitteln, wie viel Frauen in den verschiedenen Branchen tatsächlich verdienen. Die Daten beruhen auf den Angaben von Beschäftigten, die den Fragebogen von LohnSpiegel.de ausgefüllt haben. Die Daten des Lohn- und Gehalts-Checks werden wissenschaftlich geprüft, aufbereitet und ausgewertet. www.frauenlohnspiegel.de

<<< Zur Beitragsübersicht

Equal Care Day

Equal-Care-Day
29.02.2020: Equal Care Day
Care-Arbeit ist zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt und erfährt geringe Wertschätzung. Um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen, ruft die Initiative Equal Care Day dazu auf, am 29. Februar 2020 einen Aktionstag zu feiern. Die Initiative wird getragen vom Verein klische*esc, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert und für die Vernetzung der Beteiligten sorgt. In Bonn wird es zum Anlass des Equal Care Days am 28. und 29. Februar eine Konferenz geben. Informationen zur Anmeldung, weitere geplante Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten finden sich unter equalcareday.de.

Frauen haben die Wahl

Frauen-haben-die-Wahl_Muenchen#
Neu erschienen: Broschüre der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München für Frauen zur Kommunalwahl am 15. März 2020. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Februar 2020

18.2.–22.2.2020 | meccanica feminale, Villingen-Schwenningen

25.2.–20.3.2020 | Auricher Frauenwochen, Aurich

29.2.2020 | Equal Care Day, bundesweit

März 2020

7.3.2020 | Gerechte Teilhabe - Zweiter Frauenkongress der SPD in Niedersachsen, Hannover

8.3.2020 | Internationaler Frauentag, weltweit

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Materialien zum Internationalen Frauentag

Materialien-Frauentag
Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet verschiedene Materialien zum Internationalen Frauentag an. Eine Fahne kann vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt werden. Für Aktionen und um den Anliegen der Frauen mehr Gehör zu verschaffen, sind Aktionsklatschen erhältlich. weiterlesen >>>