Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Was 'verdient' die andere Hälfte des Himmels? Gender Budgeting als Gerechtigkeitsgebot

Was-verdient-die-andere-Haelfte-des-HimmelsDie Bundesfrauenvertretung von Beamtenbund und Tarifunion (dbb bundesfrauenvertretung) hat sich mit der geschlechtergerechten Verteilung von Ressourcen und Haushaltmitteln auf einer Fachtagung befasst. Die Fachvorträge sind in der vorliegenden Broschüre dokumentiert. Die Broschüre fasst die Ergebnisse zusammen und bietet praktische Beispiele für die Umsetzung von Gender Budgeting auf europäischer, landes- und kommunaler Ebene.

Die Autorinnen und Autoren kommen aus unterschiedlichen Verwaltungsebenen. Angelika Flatz, Sektionschefin Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation im Bundekanzleramt Österreich, erläutert in ihrem Beitrag wie in Österreich Gender Budgeting erfolgreich unter dem Etikett "Verwaltungsmodernisierung" in der Verfassung verankert ist und welche positiven Konsequenzen ein transparenter Bundeshaushalt bietet. Des weiteren sind Beiträge von Helene Wildfeuer (Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung), Dr. Ralf Kleindiek (Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Klaus Feiler (Staatssekretär der Senatsverwaltung für Finanzen Berlin), Marion Böker (Beraterin für Menschenrechte und Genderfragen) und Dr. Regina Frey (Genderforscherin, genderbüro Berlin) in der Handreichung enthalten.

Für alle, die sich mit dem Thema Gender Budgeting befassen wollen, oder nach Argumentationshilfen suchen, um mehr Verteilungsgerechtigkeit im eigenen Bereich zu erzielen.

dbb bundesfrauenvertretung (Hrsg.): Was 'verdient' die andere Hälfte des Himmels? Gender Budgeting als Gerechtigkeitsgebot, Berlin 2014

Weitere Informationen

Die Broschüre steht auf der Website der dbb bundesfrauenvertretung zum Download bereit.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Europaeische-Charta_Muenchen
Im Mai 2016 hat die Stadt München die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene unterzeichnet. Für den Zeitraum 2019 bis 2021 Maßnahmen wurde eine Vielzahl von Handlungsfeldern beschlossen. Der Aktionsplan liegt nun in Broschürenform vor. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2019

20.9.2019 | Geschlecht. Politik. Partizipation. NRW auf dem Weg zur Parität, Bochum

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

November 2019

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"