Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

2. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen

Atlas-zur-Gleichstellung-von-Frauen-und-Maennern-in-NiedersachsenDer "2. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen" ist heute von Niedersachsens Sozial- und Frauenministerin Cornelia Rundt präsentiert worden. Die Ministerin stellte fest: "Ich setze darauf, dass die Kommunen genau hinsehen, wo es in der Gleichstellung gut läuft und wo es noch hapert. Sie können von den Erfahrungen der Besten profitieren." Eine große Leistung des Atlasses sei, dass er die Gleichstellungsdebatte versachliche." Das Resümee der Frauenministerin: "Die Verteilung von Erwerbs- und Familienarbeit nach Geschlechtern muss endlich durchbrochen werden!" Eine an den Erfordernissen der Berufswelt ausgerichtete Kinderbetreuung sei das A & O für die Gleichstellung, denn: "Teilzeit und geringfügige Beschäftigung ermöglichen keine eigenständige Existenzsicherung. Sie dürfen nicht länger Frauensache bleiben."

Professor Eichhorn vom Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) sagte: "Der Atlas greift das ländereinheitliche Indikatorsystem des Gleichstellungsatlasses für Deutschland auf und bildet die Landkreise und kreisfreien Städte ab. Wir haben die indikatorgestützte Standortbestimmung fortgeschrieben und können jetzt einen Vergleich ziehen zwischen 2008 und 2011."

So weist der Indikator Partizipation beispielsweise bei der niedersächsischen Kommunalwahl 2011 gegenüber der von 2006 einen Anstieg des Frauenanteils an den Mandaten um 2,4 Prozentpunkte aus. In zwölf Regionen gibt es allerdings Frauenanteile von unter 20 Prozent.

Bei den nunmehr 22 Indikatoren - im ersten Atlas waren es noch 17 - werden die Daten von 2008 mit denen von 2011 verglichen. Hinzugekommen sind die Indikatoren "Nichtakademische Gesundheitdienstberufe" und "Technische Ausbildungsberufe", "Grundsicherung im Alter", "Männer mit erzieherischer Tätigkeit in Kindertageseinrichtungen" sowie "Verdienstunterschiede von Frauen und Männern nach Berufsgruppen (ab rund 10.000 Beschäftigten)". Zusammengestellt wurden die Daten nach vier Themengebieten: Partizipation, Bildung und Ausbildung, Arbeit und Einkommen sowie Lebenswelt.

Der Atlas ist vom Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen erstellt worden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen sowie den Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen als Download finden Sie auf der Website des Sozialministeriums.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

Hanna-Jursch-Preis
Mit dem Hanna-Jursch-Preis der Evangelischen Kirche in Deutschland können alle herausragenden wissenschaftlich-theologischen Arbeiten ausgezeichnet werden, in denen Gender- bzw. geschlechterspezifische Perspektiven eine wesentliche Rolle spielen. Das Thema der aktuellen Ausschreibung lautet: Lebensformen und Beziehungsweisen. Konstruktionen und Dekonstruktionen von Heteronormativität. Der Hauptpreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Geschäftsführung liegt beim Referat für Chancengerechtigkeit der EKD. Die Arbeiten sind möglichst mit Gutachten bis zum 17.2.2020 einzureichen. Alle weiteren Informationen zum Preis und zur Ausschreibung unter www.ekd.de/hanna-jursch-preis-info-25087.htm

Website der Woche

Genderleicht
Der Grundsatz, Diskriminierungen zu vermeiden, ist im Pressekodex festgeschrieben. Der Journalistinnenbund bringt mit dem Portal www.genderleicht.de nun frischen Wind in verstaubte Redaktionsräume. Als Serviceangebot wendet sich die Website an Journalistinnen und Journalisten sowie an alle anderen, die Texte schreiben, fotografieren, Audios oder Videos produzieren. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

August 2019

12.8.–30.8.2019 | Ingenieurinnen-Sommeruni - Internationales Sommerstudium für Frauen in den Ingenieurwissenschaften, Bremen

12.8.–30.8.2019 | Informatica Feminale - Internationale Sommeruniversität für Frauen in der Informatik, Bremen

September 2019

17.9.2019 | Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, Hannover

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

07_Kalender-VNST_Juli
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Juli: Europa-Pessimismus