Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Mutter, Vater, Kind - Geschlechterpraxen in der Elternschaft

Mutter-Vater-Kind_Geschlechterpraxen-in-der-ElternschaftElternschaft befindet sich im Wandel. Während der öffentlich-politische Diskurs einhellig den "aktiven Vater" wünscht und Väter zunehmend Elternarbeit übernehmen, zeigen sich doch weiterhin geschlechtsspezifische Ungleichheiten. Band 3 aus der Reihe Geschlechterforschung für die Praxis des Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen (gFFZ) beschäftigt sich deshalb mit den normativen und praktischen Entwicklungen der Elternschaftskultur. Im Mittelpunkt stehen dabei die Geschlechterarrangements zwischen Müttern und Vätern, vor allem in der "Start-Etappe", der Übergangspassage von Schwangerschaft, Geburt und früher Elternschaft. Der Sammelband will für die unbewusst vollzogenen "paternalen Geschlechtern-ormalisierungen" sensibilisieren. Die Beiträge zeigen, auf welche Weise Mütter und Väter in der Phase werdender und früher Elternschaft als Geschlechterwesen adressiert werden, sich selbst inszenieren und auch entziehen.

Untersucht werden Bereiche der Alltagskultur wie Geburtsvorbereitung, Säuglingsernährung, -pflege und -ausstattung, Babyfotografie oder Eltern-ratgeber, die bislang nur selten im geschlechterkritischen Fokus stehen. Einen Schwerpunkt im Sammelband nimmt Teil 4 ein - und wird damit auch dem Titel der Reihe "...für die Praxis" gerecht: Hier werden Hilfen und Maßnahmen im Kontext professioneller Sozialer Arbeit mit Eltern untersucht, insbesondere aus dem Bereich der Frühen Hilfen.

Der Sammelband richtet sich eher an Studierende, Lehrende und Forschende der Sozialen Arbeit und Geschlechterforschung. Er bietet aber auch Akteurinnen und Akteuren aus der Sozialen Arbeit mit Eltern wissenschaftliches Hin-tergrundwissen. Wer sich von den überwiegend nüchtern-sperrig formulierten Texten nicht vom Lesen abhalten lässt, findet einen breit gefächerten Überblick zur aktuellen Forschung zum Thema Elternschaft und Geschlechterrollen.

Rhea Seehaus, Lotte Rose, Marga Günther (Hrsg.): Mutter, Vater, Kind - Geschlechterpraxen in der Elternschaft, Reihe Geschlechterforschung für die Praxis,
Band 3, Verlag Barbara Budrich, 2015

<<< Zur Beitragsübersicht

Stader Erklärung

Stader-Erklaerung
Die internationale Konferenz "Fair Pay – Wie geht es besser in Skandinavien" widmete sich Fragen der Entgeltgleichheit und Arbeitsmarktpolitik in Deutschland und Skandinavien. Im Nachgang der Veranstaltung wurde die Stader Erklärung erarbeitet.
Die Dokumentation der Veranstaltung und die Stader Erklärung finden Sie unter www.cedaw-stade.de

Kalender 2022 'Kunst und Kultur'

Kalender-GuV-2022
Der Kalender 2022 von Gleichberechtigung und Vernetzung hat das Thema "Frauen in Kunst und Kultur": Ein weiblicher Bereich? Mitnichten. Wer verdient hier das große Geld? Wer entscheidet? Kunst und Kultur wirkt auf Rollenbilder; durch die Inhalte und durch die Darstellung, aber auch durch Protagonistinnen und Protagonisten: Wer steht hinter der Kamera, vor dem Orchester? Aber die gute Nachricht ist: Frauen holen auf! Alle Informationen zum Kalender und zur Bestellung finden Sie hier: weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2021

16.9.–18.9.2021 | 44. djb-Bundeskongress: Gleichstellung & Demokratie, online

18.9.2021 | Aktionstag der DGB-Frauen zur Bundestagswahl 2021, bundesweit

Oktober 2021

4.10.2021 | Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona, Berlin / online

5.10.2021 | Vorbereitung der 66. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission, online

6.10.2021 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz, Hannover

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2021 | Zwölf von uns - Kristina Hänel

09_Kalenderblatt-September_2021
Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2021 stellt zwölf Frauen vor, die sich besonders einsetzen, um unsere Welt gerechter zu machen. Hier unser Beitrag für den Monat September: Kristina Hänel ist Allgemeinmedizinerin und Notärztin. Sie engagiert sich seit 1981 für Frauengesundheit, arbeitete lange für Pro Familia und gründete Wildwasser Gießen mit. Außerdem bietet sie bis heute Therapeutisches Reiten für traumatisierte Kinder an. weiterlesen >>>