Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Doing Family

Doing-FamilyFamilienleben ergibt sich heute nicht mehr so selbstverständlich wie früher: Das "Doing Family" ist ein aktiver Gestaltungsprozess von Familienbeziehungen in einer Gesellschaft, die sich schnell verändert. Diese "Herstellungsarbeit" betrifft auch Genderaspekte. Wie Familien diesen Wandel bewältigen und ihr Alltagshandeln danach ausrichten, untersucht eine Sammlung sozialwissenschaftlicher Beiträge, die vom Deutschen Jugendinstitut veröffentlicht wurde.

Die Genderfrage stellt sich einerseits im Hinblick auf die ungleiche Anerkennung von Care Work und Erwerbsarbeit im Sozialstaat. Sie wirkt sich insbesondere für gut qualifizierte Frauen nach der Familiengründungsphase nachteilig aus. Selbst wenn Paare also eine gleichberechtigte Partnerschaft anstreben, stehen dem häufig die organisationalen und sozialstaatlichen Bedingungen entgegen. Die räumliche und zeitliche Flexibilisierung und Deregulierung der Erwerbsarbeit führt außerdem dazu, dass Geschlechterarrangements in Familien neu ausgehandelt werden können bzw. müssen.

Das väterliche Engagement spielt sowohl für die Entwicklung von Kindern als auch für das Doing Family eine wichtige Rolle. Die "neuen" Väter sehen sich jedoch noch mit dem alten Rollenbild des "Familienernährers" konfrontiert und finden noch zu selten ein Arbeitsumfeld, in dem die Sorge um Kinder als gemeinsame Aufgabe von Mutter und Vater verstanden wird.

Der Sammelband führt umfassend in den Ansatz des Doing Family in der Familienwissenschaft ein und reflektiert dessen Nutzen für familienbezogene Praxis und Politik.

Karin Jurczyk/ Andreas Lange/ Barbara Thiessen (Hrsg.): Doing Family. Wa-rum Familienleben heute nicht mehr selbstverständlich ist, Beltz Juventa, Weinheim und Basel 2014, 29,95 Euro

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Europaeische-Charta_Muenchen
Im Mai 2016 hat die Stadt München die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene unterzeichnet. Für den Zeitraum 2019 bis 2021 Maßnahmen wurde eine Vielzahl von Handlungsfeldern beschlossen. Der Aktionsplan liegt nun in Broschürenform vor. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2019

20.9.2019 | Geschlecht. Politik. Partizipation. NRW auf dem Weg zur Parität, Bochum

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

November 2019

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"