Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Männer 'doing' Gender!

Maenner-doing-GenderMännlichkeit wird als kulturelle Konstruktion angeeignet und im Wechselspiel des "Doing Gender" korrigiert. Der Übergang zur Elternschaft kann zu einer starken Traditionalisierung der Rollenerwartungen führen. Doch er birgt auch die Chance, Vaterschaft neu und kreativ zu gestalten und Rollenalternativen zu nutzen. Damit es Frauen und Männern möglich ist, Beruf und Familie als gleichwertige Lebensziele zu realisieren.

Im Spannungsfeld von gesellschaftlicher Veränderung, Auflösung alter Rollenbilder und dem Beharren auf traditionellen Vorstellungen haben neue Leitbilder von Männlichkeit die Chance, sich durchzusetzen. Männern wird zunehmend bewusst, dass ihnen wichtige Erfahrungen entgehen, wenn sie Beruf und Familie nicht in Einklang bringen. Der "neue Mann" kann sich somit als "optimale Bewältigungsstrategie" erweisen, um Veränderungen der Familie inklusive des Wandels der Mutter- und Vaterrolle zu begegnen.

Vätergerechte Familienpolitik muss, so fordert die Autorin, ebenso wie müttergerechte Familienpolitik mit Zielbestimmungen wie Gleichstellung, Chancengleichheit, und Geschlechtergerechtigkeit verfolgt werden. Sie stellt die aktive Vaterschaft und die Berufstätigkeit der Frau in den Mittelpunkt der Belange und erkennt und nutzt das Potential der neuen Väter.

Das Buch gibt ausgehend vom Begriff des Gender Mainstreaming eine klare wissenschaftliche Analyse zu den Möglichkeiten vätergerechter Familienpolitik. Sie wird ergänzt und untermauert von zwei Interviews mit Vätern aus unterschiedlichen Milieus, die sich bewusst für Elternzeit entschieden haben.

Nicole Majdanski: Männer "doing" Gender! Reihe Gender und Diversity Band 9. Centaurus-Verlag, Freiburg 2012, Centaurus Verlag/Springer

<<< Zur Beitragsübersicht

Equal Care Day

Equal-Care-Day
29.02.2020: Equal Care Day
Care-Arbeit ist zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt und erfährt geringe Wertschätzung. Um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen, ruft die Initiative Equal Care Day dazu auf, am 29. Februar 2020 einen Aktionstag zu feiern. Die Initiative wird getragen vom Verein klische*esc, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert und für die Vernetzung der Beteiligten sorgt. In Bonn wird es zum Anlass des Equal Care Days am 28. und 29. Februar eine Konferenz geben. Informationen zur Anmeldung, weitere geplante Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten finden sich unter equalcareday.de.

Frauen haben die Wahl

Frauen-haben-die-Wahl_Muenchen#
Neu erschienen: Broschüre der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München für Frauen zur Kommunalwahl am 15. März 2020. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Februar 2020

18.2.–22.2.2020 | meccanica feminale, Villingen-Schwenningen

25.2.–20.3.2020 | Auricher Frauenwochen, Aurich

29.2.2020 | Equal Care Day, bundesweit

März 2020

7.3.2020 | Gerechte Teilhabe - Zweiter Frauenkongress der SPD in Niedersachsen, Hannover

8.3.2020 | Internationaler Frauentag, weltweit

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Materialien zum Internationalen Frauentag

Materialien-Frauentag
Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet verschiedene Materialien zum Internationalen Frauentag an. Eine Fahne kann vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt werden. Für Aktionen und um den Anliegen der Frauen mehr Gehör zu verschaffen, sind Aktionsklatschen erhältlich. weiterlesen >>>