Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Wege zum Berufsabschluss für Alleinerziehende

Wege-zum-Berufsabschluss-fuer-AlleinerziehendeFür Alleinerziehende ohne Berufsausbildung können Teilzeitausbildungen oder Umschulungen der Weg aus einer wirtschaftlich schwierigen Lage sein. Denn ohne berufliche Qualifikation haben sie meist keine Möglichkeit, ein ausreichendes Haushaltseinkommen zu erwirtschaften. Das Netzwerk "Chancen für Alleinerziehende in Bremerhaven" will mit einer Broschüre die bisher wenig genutzten Qualifizierungsmöglichkeiten bekannter machen.

Für Alleinerziehende und junge Eltern mit Familienpflichten lassen sich Ausbildungen oder Umschulungen in Vollzeit, die zu einem verbesserten Familieneinkommen führen, nur schwer realisieren. Die Möglichkeit, Teilzeitausbildungen anzubieten bzw. zu absolvieren, ist bislang bei Unternehmen und Ausbildungsplatzsuchenden noch wenig bekannt. Die Broschüre zeigt, welche Möglichkeiten zur Information, Beratung und Förderung im Land Bremen zur Verfügung stehen.

Mit der Initiative "Chance betriebliche Ausbildung" fördert das Land Bremen die Bereitstellung betrieblicher Ausbildungsplätze für Ausbildungsplatzsuchende mit schlechten Startchancen auf dem Ausbildungsmarkt. Auch andere Wege der Qualifizierung, die sich zeitlich mit der Familie vereinbaren lassen, werden in der Broschüre vorgestellt. Dazu gehören Umschulungen in Teilzeit, Vorbereitungslehrgänge für Externenprüfungen oder geförderte Teilzeitmaßnahmen in Weiterbildungseinrichtungen.

Zu den Fördermöglichkeiten gehören sowohl Angebote für die Arbeitsuchenden, wie etwa die Übernahme von Kinderbetreuungskosten, als auch finanzielle Anreize für Arbeitsgeberinnen und Arbeitgeber. Die Broschüre gibt einen ausführlichen Überblick über Institutionen und Kontaktadressen für die verschiedenen Anliegen.

Netzwerk Chancen für Alleinerziehende in Bremerhaven (Hrsg.): Wege zum Berufsabschluss für Alleinerziehende, Bremerhaven Januar 2017

Weitere Informationen

Die Broschüre steht auf der Website der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau zum Download bereit.

<<< Zur Beitragsübersicht

Stader Erklärung

Stader-Erklaerung
Die internationale Konferenz "Fair Pay – Wie geht es besser in Skandinavien" widmete sich Fragen der Entgeltgleichheit und Arbeitsmarktpolitik in Deutschland und Skandinavien. Im Nachgang der Veranstaltung wurde die Stader Erklärung erarbeitet.
Die Dokumentation der Veranstaltung und die Stader Erklärung finden Sie unter www.cedaw-stade.de

Kalender 2022 'Kunst und Kultur'

Kalender-GuV-2022
Der Kalender 2022 von Gleichberechtigung und Vernetzung hat das Thema "Frauen in Kunst und Kultur": Ein weiblicher Bereich? Mitnichten. Wer verdient hier das große Geld? Wer entscheidet? Kunst und Kultur wirkt auf Rollenbilder; durch die Inhalte und durch die Darstellung, aber auch durch Protagonistinnen und Protagonisten: Wer steht hinter der Kamera, vor dem Orchester? Aber die gute Nachricht ist: Frauen holen auf! Alle Informationen zum Kalender und zur Bestellung finden Sie hier: weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Oktober 2021

4.10.2021 | Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona, Berlin / online

5.10.2021 | Vorbereitung der 66. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission, online

6.10.2021 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz, Hannover

7.10.2021 | Antifeministen und Frauenhasser auf dem Vormarsch, online

8.10.–10.10.2021 | Komponistinnen und Dirigentinnen im Musikleben heute, München

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2021 | Zwölf von uns - Kristina Hänel

09_Kalenderblatt-September_2021
Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2021 stellt zwölf Frauen vor, die sich besonders einsetzen, um unsere Welt gerechter zu machen. Hier unser Beitrag für den Monat September: Kristina Hänel ist Allgemeinmedizinerin und Notärztin. Sie engagiert sich seit 1981 für Frauengesundheit, arbeitete lange für Pro Familia und gründete Wildwasser Gießen mit. Außerdem bietet sie bis heute Therapeutisches Reiten für traumatisierte Kinder an. weiterlesen >>>