Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Männliche Fachkräfte und Väter in Kitas

Maennliche-Fachkraefte-und-Vaeter-in-KitasDie Fokussierung auf mehr männliche Fachkräfte und mehr Väterbeteiligung in Kitas verhindert eine differenzierte Auseinandersetzung mit anderen Möglichkeiten geschlechtergerechter Bildung und Erziehung. Zu diesem Schluss kommt eine Expertise im Auftrag der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF).

Die Autorinnen stellen fest, dass die Befürworterinnen und Befürworter einer stärkeren männlichen Beteiligung in Kitas vor allem Unterschiede zwischen den Geschlechtern betonen und Männern und Frauen spezifische Merkmale zuweisen. Geschlechterklischees und geschlechterspezifische Arbeitsteilungen werden damit reproduziert. Indem eine geschlechtersensible Erziehung auf den Anteil von Männern in der Kita reduziert wird, kommt zudem die Diskussion über die erforderlichen Kompetenzen und damit über die Professionalisierung der Fachkräfte auf diesem Gebiet zu kurz. Der entscheidenden Frage, wie Kitas Kindern vielfältigere und neue Erfahrungs- und Lernräume zur Verfügung stellen können und die Praxis jenseits der Präsenz männlicher Fachkräfte verändert werden kann, wird nicht nachgegangen.

Die untersuchten Praxis- und Forschungsprojekte und die Debatte haben ihren Schwerpunkt auf männlichen Fachkräften und Vätern. Übersehen wird dabei die Möglichkeit, auch andere "Frauentypen" als bislang für die Kita zu gewinnen. Auch als alltägliche Interaktionspartnerinnen der Männer und als relevante Akteurinnen im Kita-System werden Frauen nicht berücksichtigt. Ein weiterer Punkt überraschte die Autorinnen: Die untersuchten deutschen Praxisprojekte setzen kaum verbindliche organisationsbezogene Maßnahmen wie die personalpolitische Bevorzugung von Männern, verbindliche Zielvorgaben und Anreizsysteme für Männerförde-rung ein, obwohl diese in anderen Ländern nachweislich erfolgreich waren.

Lotte Rose / Frederike Stibane: Männliche Fachkräfte und Väter in Kitas. Eine Analyse der Debatte und Projektpraxis. Expertise der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF), hrsg. vom Deutschen Jugendinstitut e.V., München 2013

Weitere Informationen

Download unter www.weiterbildungsinitiative.de

<<< Zur Beitragsübersicht

Equal Care Day

Equal-Care-Day
29.02.2020: Equal Care Day
Care-Arbeit ist zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt und erfährt geringe Wertschätzung. Um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen, ruft die Initiative Equal Care Day dazu auf, am 29. Februar 2020 einen Aktionstag zu feiern. Die Initiative wird getragen vom Verein klische*esc, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert und für die Vernetzung der Beteiligten sorgt. In Bonn wird es zum Anlass des Equal Care Days am 28. und 29. Februar eine Konferenz geben. Informationen zur Anmeldung, weitere geplante Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten finden sich unter equalcareday.de.

Frauen haben die Wahl

Frauen-haben-die-Wahl_Muenchen#
Neu erschienen: Broschüre der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München für Frauen zur Kommunalwahl am 15. März 2020. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Februar 2020

18.2.–22.2.2020 | meccanica feminale, Villingen-Schwenningen

25.2.–20.3.2020 | Auricher Frauenwochen, Aurich

29.2.2020 | Equal Care Day, bundesweit

März 2020

7.3.2020 | Gerechte Teilhabe - Zweiter Frauenkongress der SPD in Niedersachsen, Hannover

8.3.2020 | Internationaler Frauentag, weltweit

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Materialien zum Internationalen Frauentag

Materialien-Frauentag
Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet verschiedene Materialien zum Internationalen Frauentag an. Eine Fahne kann vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt werden. Für Aktionen und um den Anliegen der Frauen mehr Gehör zu verschaffen, sind Aktionsklatschen erhältlich. weiterlesen >>>