Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Gender oder 'Genderismus'?

GenderismusWas sich hinter den neuen Angriffen gegen Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt verbirgt und wie Sie damit umgehen können: Das Ev. Zentrum Frauen und Männer liefert Hintergrundinformationen und Argumentationshilfe für die Auseinandersetzung um den angeblichen "Genderismus".

Hinter dem Begriff "Gender" steht in politischen Diskussionen das Eintreten für die Überzeugung, dass Menschen unabhängig von ihrer geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung das Recht haben, ihr Leben in Vielfalt zu gestalten. Mit den Begriffen "Genderismus" oder "Genderwahn" wird dieses Anliegen von neurechten Gruppen und Einzelpersonen derzeit massiv in Frage gestellt.

Die Stimmungsmache der Anti-Gender-Kräfte wirkt sich aus und hat über Internet-Blogs inzwischen auch Qualitätsmedien erreicht. Die gemeinsame politische Agenda wird ganz unterschiedlich verpackt. Der Ton reicht von moralischen Mahnungen und Warnungen vor dem Begriff "Gender" über hämisches Lächerlichmachen bis hin zu enthemmten Verunglimpfungen und Bedrohungen. Andere geben sich betont modern und harmlos.

Als Hintergrundinformation und Argumentationshilfe für alle, die sich für Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt einsetzen, hat das Ev. Zentrum Frauen und Männer die Broschüre "Gender.ismus?" als online- und offline-Version aufgelegt. "Cool bleiben - Nachfragen - Auf den Punkt bringen" lautet dabei das Motto in häufig von persönlichen Angriffen und negativen Emotionen geprägten Diskussionssituationen im Alltag und in politischen Debatten.

Der informative Flyer klärt auf, bezieht deutlich Stellung und gehört an alle Orte, an denen die Demokratie gestärkt werden soll!

Weitere Informationen

Kontakt
Ev. Zentrum Frauen und Männer gGmbH
Berliner Allee 9-11
30175 Hannover
info@evangelisches-zentrum.de

Bestellung der Broschüre gegen Versandpauschale über die Website www.gender-ismus.evangelisches-zentrum.de

<<< Zur Beitragsübersicht

Stader Erklärung

Stader-Erklaerung
Die internationale Konferenz "Fair Pay – Wie geht es besser in Skandinavien" widmete sich Fragen der Entgeltgleichheit und Arbeitsmarktpolitik in Deutschland und Skandinavien. Im Nachgang der Veranstaltung wurde die Stader Erklärung erarbeitet.
Die Dokumentation der Veranstaltung und die Stader Erklärung finden Sie unter www.cedaw-stade.de

Kalender 2022 'Kunst und Kultur'

Kalender-GuV-2022
Der Kalender 2022 von Gleichberechtigung und Vernetzung hat das Thema "Frauen in Kunst und Kultur": Ein weiblicher Bereich? Mitnichten. Wer verdient hier das große Geld? Wer entscheidet? Kunst und Kultur wirkt auf Rollenbilder; durch die Inhalte und durch die Darstellung, aber auch durch Protagonistinnen und Protagonisten: Wer steht hinter der Kamera, vor dem Orchester? Aber die gute Nachricht ist: Frauen holen auf! Alle Informationen zum Kalender und zur Bestellung finden Sie hier: weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2021

16.9.–18.9.2021 | 44. djb-Bundeskongress: Gleichstellung & Demokratie, online

18.9.2021 | Aktionstag der DGB-Frauen zur Bundestagswahl 2021, bundesweit

Oktober 2021

4.10.2021 | Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona, Berlin / online

5.10.2021 | Vorbereitung der 66. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission, online

6.10.2021 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz, Hannover

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2021 | Zwölf von uns - Kristina Hänel

09_Kalenderblatt-September_2021
Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2021 stellt zwölf Frauen vor, die sich besonders einsetzen, um unsere Welt gerechter zu machen. Hier unser Beitrag für den Monat September: Kristina Hänel ist Allgemeinmedizinerin und Notärztin. Sie engagiert sich seit 1981 für Frauengesundheit, arbeitete lange für Pro Familia und gründete Wildwasser Gießen mit. Außerdem bietet sie bis heute Therapeutisches Reiten für traumatisierte Kinder an. weiterlesen >>>