Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

djb | 100 Jahre Frauenwahlrecht - Auftakt zum Jubiläum

2018 feiert in Deutschland ein fundamentaler demokratischer Fortschritt Jubiläum: Vor 100 Jahren, im November 1918, erhielten Frauen mit aktivem und passivem Wahlrecht volle politische Partizipation. Zum Jubiläumsauftakt und zur Buchpremiere hat der Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb) gemeinsam mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) ins Bundesministerium eingeladen.

100-Jahre-FrauenwahlrechtFür ihr Buch "100 Jahre Frauenwahlrecht" wollten die Journalistin Rebecca Beerheide und die Literaturwissenschaftlerin Dr. Isabel Rohner wissen, was Frauen heute mit dem Frauenwahlrecht verbinden und wie sie damit - gerade in Zeiten erstarkender rechter Gruppierungen und Parteien mit erzkonservativem Frauen- und Familienbild - umgehen. Zudem nehmen sie andere Länder in den Blick und erforschen, wie das Wissen über die Geschichte der Frauenbewegungen in Deutschland verbessert werden kann. Isabel Rohner und Rebecca Beerheide erklären: "Für unsere Demokratie in Deutschland ist das Frauenwahlrecht eine zentrale Errungenschaft. Darum ist es uns wichtig, dass das Jubiläum 100 Jahre Frauenwahlrecht auch bundesweit sichtbar wird. Alle Autorinnen des Sammelbandes sind eine starke Stimme. Damit setzen wir ein erstes Zeichen."

Zur Buchpremiere im BMJV begrüßen die Staatssekretärinnen Christiane Wirtz (BMJV) und Elke Ferner (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) sowie die Präsidentin des djb, Ramona Pisal. Als Ehrengast spricht Sabine Lautenschläger, einziges weibliches Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank. Sie wendet sich in ihrem Beitrag mit einem sehr persönlichen Appell an die jüngeren Frauen: "Nehmt Gleichberechtigung nicht als etwas Selbstverständliches an. Engagiert euch und tretet für eure Rechte ein und für die Rechte anderer Frauen!"

Die Verlegerin Ulrike Helmer und die Herausgeberinnen Isabel Rohner und Rebecca Beerheide stellen ihr Buch vor und gehen dabei auch der Frage nach: Wählen Frauen anders? Den Auftakt zu diesem Jahrestag läuten BMJV und djb sehr bewusst vor der Bundestagswahl ein. djb-Präsidentin Ramona Pisal: "Das Frauenwahlrecht war kein Geschenk, es ist eine Jahrhunderterrungenschaft, erkämpft von Frauen für Frauen und für die Demokratie. Machen wir davon Gebrauch. Frauenstimmen zählen."

Weitere Informationen

www.djb.de


Auf der Website des Bundesjustizministeriums ist die Rede von Staatssekretärin Christiane Wirtz als pdf-Datei abrufbar.

"100 Jahre Frauenwahlrecht" - auf der Website des Ulrike Helmer Verlags.

<<< Zur Beitragsübersicht

Website zum Bundesförderprogramm 'Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen' geht online!

Bundesfoerderprogramm_GemeinsamGegenGewaltAnFrauen
Das Bundesförderprogramm "Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist Teil des Gesamtprogramms der Bundesregierung zur Umsetzung der Istanbul-Konvention. Ab sofort können sich Interessierte und potenzielle Antragsstellerinnen und Antragsteller auf der neuen Website www.gemeinsam-gegen-gewalt-an-frauen.de rund um das Förderprogramm informieren. Neben zahlreichen Informationen, finden sich hier nun auch sämtliche Dokumente zum Zuwendungsverfahren.

Neu vorgestellt

Auf-den-Spuren-bedeutender-Frauen
Auf den Spuren bedeutender Frauen - mit dem Rad Niedersachsens Frauengeschichte erkunden: Im Rahmen der Initiative frauenORTE Niedersachsen hat der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. eine neue Broschüre herausgegeben. Sie bietet Einblicke in die Vielfalt niedersächsischer Frauengeschichte. Neben Texten zu 42 Frauenpersönlichkeiten gibt es Hinweise zu frauenORTE-Stadtführungen und -Ausstellungen sowie Tipps zu weiteren touristischen Zielen. Die Broschüre möchte außerdem dazu anregen, auf niedersächsischen Fernradwegen von frauenORT zu frauenORT zu radeln. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2020

1.9.2020 | Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - Handlungssicherheit in Beratung, Begleitung und Prävention | Ausgebucht, Hannover

17.9.2020 | Öffentlichkeitsarbeit mit Pfiff - Fast ohne Budget- und Zeitaufwand ALLE erreichen | Ausgebucht, Hannover

22.9.–23.9.2020 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit - Ausgebucht!, Hannover

28.9.–29.9.2020 | Deutscher Präventionstag, online

Oktober 2020

5.10.–6.10.2020 | Fachkraft der Antidiskriminierungsberatung, Lüneburg

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Ausstellung zur Frauenrechtskonvention

Cedaw-Ausstellung
Über 40 Jahre gibt es die UN-Frauenrechtskonvention (engl. Abk. CEDAW) schon. Doch leider sind die Inhalte der Konvention nur wenigen Menschen bekannt. Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. hat eine Ausstellung zum Verleih entwickelt. Sie informiert über die Reichweite, Entwicklung sowie Inhalte des CEDAW-Abkommens. Außerdem werden gleichstellungspolitische Inhalte der UN-Frauenrechtskonvention dargestellt, die auch auf kommunaler Ebene von Bedeutung sind. Die Ausstellung ist in Form von Roll-ups sowie als Posterausstellung erhältlich. Mehr unter www.gleichstellung-sichtbar-machen.de/projekt/ausstellung