Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Nach Frauen benannt - Straßen in Frankfurt am Main

Nach-Frauen-benannt-127-Strassen-in-Frankfurt-am-MainIn Frankfurt am Main gibt es rund 3.400 Straßen, Plätze und Brücken - davon sind ca. 1000 nach Männern benannt, aber nur 127 Frankfurter Straßen oder Plätze tragen bislang Namen von Frauen. Das Frankfurter Frauenreferat hat mit "Nach Frauen benannt" nun ein Buch herausgegeben, das die spannenden und außergewöhnlichen Biographien dieser Frauen vorstellt. Unter den Namensgeberinnen sind Politikerinnen, Naturwissenschaftlerinnen, adlige Frauen oder Dichterinnen. Allen gemeinsam ist: Sie waren Vorkämpferinnen, haben viel gewagt und Hervorragendes geleistet.

Auf einer Karte in der Veröffentlichung ist ablesbar, in welchen Stadtteilen wie viele Straßen nach Frauen benannt sind. Hier fällt auf, dass es besonders die jüngeren Stadtteile sind, in der mehr Frauen auftauchen. Der Grund ist einfach, 1989 beschloss die Stadtverordnetenversammlung, dass Frauen bei der Straßenbenennung stärker berücksichtigt und Frankfurterinnen dabei bevorzugt werden sollen. So erklärt sich, dass in den älteren Stadteilen weniger Straßen nach Frauen benannt wurden, in den neuen Stadtteilen nun vermehrt weibliche Straßennamen zu finden sind.

Ein Buch, das auch außerhalb Frankfurts interessant zu lesen ist. Die Texte stammen von Birgit Kasper und Steffi Schubert, illustriert haben es Charlotte Schröner und Eva Wolf mit Fotos oder Gemälden der Frauen.

Birgit Kasper, Steffi Schubert: Nach Frauen benannt - 127 Straßen in Frankfurt am Main, hrsg. vom Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main, Nizza Verlag, Frankfurt am Main 2013, 14,- Euro

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Europaeische-Charta_Muenchen
Im Mai 2016 hat die Stadt München die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene unterzeichnet. Für den Zeitraum 2019 bis 2021 Maßnahmen wurde eine Vielzahl von Handlungsfeldern beschlossen. Der Aktionsplan liegt nun in Broschürenform vor. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2019

20.9.2019 | Geschlecht. Politik. Partizipation. NRW auf dem Weg zur Parität, Bochum

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

November 2019

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"