Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

16-Tage-Kampagne gegen Gewalt an Frauen: Der Landkreis Harburg zeigt Flagge!


1 von 1

Wie viele Kommunen in Niedersachsen und bundesweit zeigt auch der Landkreis Harburg Flagge und setzt sich für die Rechte von Frauen und Mädchen ein. Am 25. November ist die 16-Tage-Kampagne "Gegen Gewalt an Frauen - Frauenrechte sind Menschenrechte" gestartet. Die 16-Tage-Kampagne, an der sich zahlreiche Menschen und Institutionen aus dem ganzen Kreisgebiet mit Angeboten beteiligen, verbindet den Internationalen Gedenktag "Nein zu Gewalt an Frauen" am 25. November mit dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember.

Auch im Landkreis Harburg ist Gewalt gegen Frauen nach wie vor ein Thema: Jede vierte Frau in Deutschland ist statistisch gesehen von Gewalt betroffen. Im Landkreis Harburg gab es 2017 bereits über 300 Polizeieinsätze wegen Häuslicher Gewalt. Dabei spielen weder Alter noch Herkunft eine Rolle. Dennoch wird viel zu oft über Gewalt gegen Frauen geschwiegen. Die Folge: Betroffene Frauen scheuen sich davor, Hilfe zu suchen oder wissen nicht, an wen sie sich wenden können. "Genau hier setzt die 16-Tage-Kampagne an. "Wir wollen das Tabu brechen und bringen 16 Tage lang die Thematik Gewalt gegen Frauen an die Öffentlichkeit", sagt die Initiatorin Andrea Schrag, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Harburg.

Viele verschiedene Veranstaltungen und Aktionen konnten gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragten in den Städten und Gemeinden zusammengestellt werden. Vorträge, Filmvorführungen, Expertentelefone zu Häuslicher Gewalt als auch Gewalt in der Pflege, Selbstbehauptungskurse, Ausstellungen und vieles mehr stehen dieses Jahr wieder auf dem Programm. Nahezu alle Tage des Kampagnenzeitraums konnten mit Veranstaltungen belegt werden.

Als Schirmfrau konnte Andrea Schrag dieses Jahr die Schauspielerin und TERRE DES FEMMES Botschafterin Sibel Kekilli gewinnen. Seit 2004 ist Kekilli Botschafterin von Terre des Femmes und setzt sich engagiert für Frauenrechte ein. Dafür wurde ihr 2017 das Bundesverdienstkreuz vom damaligen Bundespräsidenten, Joachim Gauck, verliehen. "Sich für Frauenrechte einzusetzen, ist leider immer noch nötig und aktueller denn je. Als öffentliche Person sehe ich es deshalb als meine Pflicht an, gegen diesen Missstand meine Stimme zu erheben", so Sibel Kekilli.

Die Terres des Femmes Botschafterin unterstützt gerne die Kampagne der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Harburg. "Denn Gewalt gegen Frauen macht keinen Unterschied zwischen Groß-, Kleinstadt oder ländlichen Gebieten. Es geht darum, Aufmerksamkeit zu generieren, Frauen Mut zu machen und die größtmögliche Unterstützung anzubieten. Deshalb unterstützte ich die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten ausdrücklich, sodass auch im Landkreis Harburg eine Frauenberatungsstelle geschaffen wird", sagt die Schauspielerin.

Was passiert in den 16 Tagen im Landkreis?
Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten haben sich dieses Jahr ein Schwerpunktthema gesetzt: Die Beratungsstelle bei Häuslicher Gewalt (BISS) darf laut Landesförderrichtlinie nur Erstberatungen durchführen und soll dann ins Hilfesystem weitervermitteln. Das Problem: Im Landkreis Harburg gibt es für die betroffenen Frauen kein adäquates und bedarfsgerechtes Unterstützungsangebot in das verwiesen werden kann. Am 30. November findet in Nenndorf um 9.30 Uhr eine Veranstaltung dazu statt. Am 1. Dezember, 15.30 Uhr, gibt es einen Vortrag in Buchholz zu "Gewalt in der Pflege" vom Verein "Gewalt überwinden e.V.". Der Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen (AsF) informiert auf dem Wochenmarkt in Seevetal-Meckelfeld am 2. Dezember von 10 – 12 Uhr zum Thema Häusliche Gewalt. Weiterhin gibt es am 2. Dezember Selbstbehauptungskurse. In Winsen von 10 – 14 Uhr und in Tostedt in der Todtglüsinger Judohalle von 14 – 17 Uhr.

Hintergrund der Kampagne
Die Kampagne "16 Days of Activism Against Gender Violence" wurde 1991 vom Women's Global Leadership Institute ins Leben gerufen. Die 16 Tage beginnen stets am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen, Abschluss ist am Tag der Menschenrechte am 10. Dezember. Mit dieser Kampagne soll deutlich gemacht werden, dass Frauenrechte Menschenrechte sind und jegliche Art von Gewalt gegen Frauen und Mädchen eine Menschenrechtsverletzung darstellt.

Weitere Informationen

Das Programm der 16-Tage-Kampagne wurde in einer umfassenden Broschüre gebündelt, die unter www.landkreis-harburg.de/16-tage-kampagne heruntergeladen werden kann.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

FrauenNachtTaxi-Freiburg
In Freiburg ist ein neues FrauenNachtTaxi an den Start gegangen. Der Freiburger Oberbürgermeister betont: "Die Gewalttaten des vergangenen Jahres haben viele Frauen verunsichert, in Freiburg wie auch im Umland. Um ihnen nachts einen sicheren Heimweg zu ermöglichen, hat die Verwaltung im vergangenen halben Jahr ein Konzept FrauenNachtTaxi erarbeitet. Es ist ein zentraler Baustein in unserem Einsatz für Sicherheit und Ordnung in Freiburg." Der Start des FrauenNachtTaxis beschließt die Aktionswoche "16-Tage Stopp Gewalt gegen Frauen". www.freiburg.de/frauenbeauftragte.

Broschüre der Woche

Handbuch-zum-LGG-RP
Das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung in Speyer ein Handbuch zum Landesgleichstellungsgesetz für den öffentlichen Dienst herausgegeben. Das Handbuch soll vor allem Gleichstellungsbeauftragte sowie Personalverantwortliche bei der Umsetzung des neuen Gesetzes unterstützen. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Dezember 2017

19.12.–20.12.2017 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit - ausgebucht -, Hannover

Januar 2018

17.1.–18.1.2018 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit -ausgebucht-, Hannover

23.1.2018 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz - ausgebucht -, Hannover

Februar 2018

14.2.2018 | One Billion Rising for Justice | Weltweiter Aktionstag für Gerechtigkeit, weltweit

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

12_Dezember_Kalendermonatsblatt_260px
"EINE Welt" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2017 widmet sich dem Thema Frauen und Flucht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Dezember: "Sprache"