Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Aktionsplan für die Gleichstellung von Frauen und Männern in Offenbach

Aktionsplan-Gleichstellung_OffenbachIm Mai 2018 hat die Stadt Offenbach am Main erstmals einen Aktionsplan für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie beschlossen. Gesteuert wurde die Erarbeitung nachhaltiger Lösungsstrategien von der Kommunalen Frauenbeauftragten. Es ist ihr gelungen verschiedenste Akteurinnen und Akteure in unterschiedlichen Arbeitsformaten in die Analyse der konkret vor Ort bestehenden Hürden einzubeziehen. Die Broschüre informiert über den Beteiligungsprozess und zeigt auf, mit welchen Maßnahmen mehr Familienfreundlichkeit in Offenbach ermöglicht werden soll.

Durch die intensive Beteiligung eines Netzwerkes aus Offenbacher Unternehmen, Kammern, Arbeitsverwaltung, Jugendhilfe, Volkshochschule, Bildungsträgern, Stadtverordneten, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden und zivilgesellschaftlichen Gruppen konnte der Aktionsplan 2018/2019 auf eine solide Basis gestellt werden.

Der Aktionsplan sieht Maßnahmen in verschiedenen Themenfeldern vor. Diese reichen von der Bekanntmachung und Weiterverbreitung von guter Praxis in Unternehmen über die Förderung des Wiedereinstiegs in den Beruf und von Teilzeitausbildungen bis hin zur Unterstützung von Familien bei der Alltagsorganisation. Wichtig dabei: Auch die nachhaltige Umsetzung des Aktionsplans gehört zum Konzept.

Weitere Informationen

Kontakt: Stadt Offenbach am Main, Frauenbüro, Karin Dörr, Telefon (069) 80 65 20 10, frauenbuero@offenbach.de

Der Aktionsplan steht auf der Website der Stadt Offenbach zum Download bereit.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Viele-Akteurinnen-sind-noch-kein-Hilfesystem
Nimmt das bestehende Hilfesystem in Bremen gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder ausreichend in den Blick? Wie können Frauen so gestärkt werden, dass ihnen bei dem schwierigen Ausstieg aus einer Gewaltbeziehung Kraft für ihre Kinder bleibt? Antworten auf diese Fragen hat seit 2017 ein Modellprojekt im Land Bremen gesucht. Die Ergebnisse des Projektes wurden im Rahmen einer Fachtagung diskutiert, deren Dokumentation mit allen Vorträgen und Workshop-Ergebnissen nun vorliegt. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

November 2019

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Dezember 2019

4.12.–5.12.2019 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit, Hannover

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"