Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Mädchen*orte überall

Maedchenorte-ueberallWelche Ziele hat Mädchenarbeit und was wird benötigt um sie umzusetzen? Das Mädchen*Politische Netzwerk Brandenburg und die Kontakt- und Koordinierungsstelle für Mädchen*arbeit im Land Brandenburg (KuKMA) geben mit der Broschüre "Mädchen*orte überall" konkrete Impulse für die Projektarbeit.

Mädchen*arbeit in Brandenburg richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen, die sich selbst als Mädchen* bezeichnen und auch an die, die keine Mädchen mehr sein wollen. Einbezogen sind Mädchen* mit und ohne Flucht- und Migrationserfahrung, unabhängig von sozialer Herkunft, Einkommen sowie anderen sozialen Markern, in Kurzform alle FLINT* (Frauen/Mädchen, Lesben, inter, nonbinary und trans*Personen).

Mädchen*arbeit wird dabei auch immer als Mädchen*politik verstanden. Sie soll Mädchen* darin bestärken, das ihnen zur Verfügung stehende Umfeld neu zu gestalten. Wenn Mädchen* sich selbstbewusst für ihre eigenen Belange einsetzen und auch als Multiplikator*innen in ihr Umfeld einwirken, hat Mädchen*arbeit viel erreicht.

Die Broschüre umreißt rechtliche Grundlagen, Inhalte und Ziele der Jugendarbeit. Konkrete Hilfe bei der Umsetzung intersektionaler Mädchen*projekte geben Kapitel zu Rahmenbedingungen, Praxisbeispielen und Methoden.

Die Handreichung ist eine informative praktische Unterstützung für interessierte Akteur*innen der Kinder- und Jugendarbeit, die Mädchen*angebote in ihren Strukturen etablieren oder weiterentwickeln wollen.

Die Druckversion kann kostenfrei bei der KuKMA unter info@kukma.de bestellt werden. Die Broschüre wurde aus Mitteln der Landesgleichstellungsbeauftragten finanziert.

Mädchen*politisches Netzwerk Land Brandenburg (Hrsg.): Mädchen*orte überall, Potsdam 2019

Weitere Informationen

Download der Broschüre unter kukma.de

<<< Zur Beitragsübersicht

Stader Erklärung

Stader-Erklaerung
Die internationale Konferenz "Fair Pay – Wie geht es besser in Skandinavien" widmete sich Fragen der Entgeltgleichheit und Arbeitsmarktpolitik in Deutschland und Skandinavien. Im Nachgang der Veranstaltung wurde die Stader Erklärung erarbeitet.
Die Dokumentation der Veranstaltung und die Stader Erklärung finden Sie unter www.cedaw-stade.de

Kalender 2022 'Kunst und Kultur'

Kalender-GuV-2022
Der Kalender 2022 von Gleichberechtigung und Vernetzung hat das Thema "Frauen in Kunst und Kultur": Ein weiblicher Bereich? Mitnichten. Wer verdient hier das große Geld? Wer entscheidet? Kunst und Kultur wirkt auf Rollenbilder; durch die Inhalte und durch die Darstellung, aber auch durch Protagonistinnen und Protagonisten: Wer steht hinter der Kamera, vor dem Orchester? Aber die gute Nachricht ist: Frauen holen auf! Alle Informationen zum Kalender und zur Bestellung finden Sie hier: weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2021

16.9.–18.9.2021 | 44. djb-Bundeskongress: Gleichstellung & Demokratie, online

18.9.2021 | Aktionstag der DGB-Frauen zur Bundestagswahl 2021, bundesweit

Oktober 2021

4.10.2021 | Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona, Berlin / online

5.10.2021 | Vorbereitung der 66. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission, online

6.10.2021 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz, Hannover

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2021 | Zwölf von uns - Kristina Hänel

09_Kalenderblatt-September_2021
Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2021 stellt zwölf Frauen vor, die sich besonders einsetzen, um unsere Welt gerechter zu machen. Hier unser Beitrag für den Monat September: Kristina Hänel ist Allgemeinmedizinerin und Notärztin. Sie engagiert sich seit 1981 für Frauengesundheit, arbeitete lange für Pro Familia und gründete Wildwasser Gießen mit. Außerdem bietet sie bis heute Therapeutisches Reiten für traumatisierte Kinder an. weiterlesen >>>