Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Wie MINT-Projekte gelingen!

Wie-Mint-Projekte-gelingenWie können MINT-Ausbildungen oder MINT-Studiengänge so präsentiert werden, dass sie bei Mädchen und Frauen nachhaltiges Interesse wecken? Die Broschüre zeigt, was bei der Durchführung gendersensibler MINT-Projekte in der Berufs- und Studienorientierung zu beachten ist. Sie wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gemeinsam mit dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg herausgegeben.

Kriterien, die für eine gendergerechte Berufs- und Studienorientierung im MINT-Bereich wichtig sind, werden erläutert und Anwendungsmöglichkeiten sowie Praxisbeispiele dargestellt. Die Kriterien können sowohl in monoedukativen als auch in koedukativen MINT-Projekten erfolgreich angewendet werden.

Die Handreichung kann von zahlreichen Akteurinnen und Akteuren der Berufs- und Studienorientierung genutzt werden: Hochschulen, außerschulische Projektträger wie Wirtschaftsorganisationen, Verbände, Gewerkschaften und Stiftungen, Lehrkräfte und Verantwortliche für die Berufsorientierung an allgemeinbildenden Schulen sowie Personalverantwortliche in Betrieben und Institutionen, die an der Planung und Umsetzung von MINT-Projekten zur Berufs- und Studienorientierung beteiligt sind.

Die Kombination von Basisinformationen zur Genderkompetenz mit Praxistipps und Erfahrungsberichten hilft bei der gendersensiblen Planung und Evaluation kleiner oder größerer MINT-Projekte.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (Hrsg.): Wie MINT-Projekte gelingen!, Qualitätskriterien für gendersensible MINT-Projekte in der Berufs- und Studienorientierung, Stuttgart Januar 2015

Weitere Informationen

Die Broschüre steht auf der Website des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zum Download bereit und kann dort auch kostenfrei als Printausgabe bestellt werden.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Viele-Akteurinnen-sind-noch-kein-Hilfesystem
Nimmt das bestehende Hilfesystem in Bremen gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder ausreichend in den Blick? Wie können Frauen so gestärkt werden, dass ihnen bei dem schwierigen Ausstieg aus einer Gewaltbeziehung Kraft für ihre Kinder bleibt? Antworten auf diese Fragen hat seit 2017 ein Modellprojekt im Land Bremen gesucht. Die Ergebnisse des Projektes wurden im Rahmen einer Fachtagung diskutiert, deren Dokumentation mit allen Vorträgen und Workshop-Ergebnissen nun vorliegt. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

November 2019

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Dezember 2019

4.12.–5.12.2019 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit, Hannover

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"