Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen

Die-FernsehheldInnen-der-Maedchen-und-JungenDie Medienwissenschaftlerin und Medienpädagogin Dr. Maya Götz hat eine Zusammenfassung von Studien des Forschungsschwerpunktes "Gender" und "Fernsehlieblingsfiguren der Mädchen und Jungen" am Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) herausgegeben. Aus der Perspektive der Mädchen und im Sinne der Jungenförderung werden Fernsehlieblingsfiguren analysiert. Qualitätskennzeichen und Erweiterungsbedarf bei der Repräsentation von Mädchen und Jungen, Frauen und Männern werden formuliert.

Die Kombination von qualitativen und quantitativen Ansätzen in internationalen Studien ermöglicht formatspezifische und geschlechtersensible Analysen der Fernsehhelden und -heldinnen und ihrer Bedeutung für Mädchen und Jungen - von "SpongeBob" über "Hannah Montana" bis hin zu "Avatar - der Herr der Elemente". Eine besondere Methode sind dabei die "Bildbriefe an Fernsehverantwortliche". Sie wurden von Kindern aller Weltreligionen aus 21 Ländern im Schulunterricht geschrieben und gemalt und geben ihrer Kritik an der Darstellung von Mädchen- und Jungenfiguren eine Stimme.

Andere Studien stellen die Perspektive der Produzentinnen und Produzenten in den Mittelpunkt. Sie wurden zu ihren Qualitätsvorstellungen bei der Produktion von Fernseh- und Filmfiguren für Kinder und zu ihrem eigenen Genderverständnis befragt.

Zusammenfassend wird aufgezeigt, was Fernsehfiguren interessant für die Identitätsentwicklung von Kindern und Jugendlichen macht, wo sich Problembereiche ergeben und welche Änderungen hin zu mehr individueller Freiheit und Geschlechtergerechtigkeit notwendig sind.

Medienpädagogisch Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit finden in der umfangreichen Darstellung Hintergrundinformation und Anregungen für die Vorbereitung eigener Gender-Projekte in der Medienarbeit.

Maya Götz (Hrsg.): Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen, Geschlechterspezifische Studien zum Kinderfernsehen, kopaed, München 2013

<<< Zur Beitragsübersicht

Stader Erklärung

Stader-Erklaerung
Die internationale Konferenz "Fair Pay – Wie geht es besser in Skandinavien" widmete sich Fragen der Entgeltgleichheit und Arbeitsmarktpolitik in Deutschland und Skandinavien. Im Nachgang der Veranstaltung wurde die Stader Erklärung erarbeitet.
Die Dokumentation der Veranstaltung und die Stader Erklärung finden Sie unter www.cedaw-stade.de

Kalender 2022 'Kunst und Kultur'

Kalender-GuV-2022
Der Kalender 2022 von Gleichberechtigung und Vernetzung hat das Thema "Frauen in Kunst und Kultur": Ein weiblicher Bereich? Mitnichten. Wer verdient hier das große Geld? Wer entscheidet? Kunst und Kultur wirkt auf Rollenbilder; durch die Inhalte und durch die Darstellung, aber auch durch Protagonistinnen und Protagonisten: Wer steht hinter der Kamera, vor dem Orchester? Aber die gute Nachricht ist: Frauen holen auf! Alle Informationen zum Kalender und zur Bestellung finden Sie hier: weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2021

16.9.–18.9.2021 | 44. djb-Bundeskongress: Gleichstellung & Demokratie, online

18.9.2021 | Aktionstag der DGB-Frauen zur Bundestagswahl 2021, bundesweit

Oktober 2021

4.10.2021 | Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona, Berlin / online

5.10.2021 | Vorbereitung der 66. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission, online

6.10.2021 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz, Hannover

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2021 | Zwölf von uns - Kristina Hänel

09_Kalenderblatt-September_2021
Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2021 stellt zwölf Frauen vor, die sich besonders einsetzen, um unsere Welt gerechter zu machen. Hier unser Beitrag für den Monat September: Kristina Hänel ist Allgemeinmedizinerin und Notärztin. Sie engagiert sich seit 1981 für Frauengesundheit, arbeitete lange für Pro Familia und gründete Wildwasser Gießen mit. Außerdem bietet sie bis heute Therapeutisches Reiten für traumatisierte Kinder an. weiterlesen >>>