Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Barrierefreiheit in Fachberatungsstellen für Frauen und Mädchen

Barrierefreiheit-in-Fachberatungsstelle-fuer-Frauen-und-MaedchenFrauen und Mädchen mit Behinderungen sind häufig von Gewalt betroffen, doch sie nehmen selten Fachberatungsstellen in Anspruch. Der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) will daher mit seinem Projekt "Zugang für alle!" Frauenberatungsstellen unterstützen, die Barrierefreiheit anstreben. Das vom bff veröffentlichte Handbuch gibt konkrete Tipps, was zu tun ist, um Hürden für Frauen und Mädchen mit Behinderungen in den Beratungseinrichtungen und auf dem Weg dorthin abzubauen.

Barrierefreiheit beginnt schon beim ersten Gespräch mit der Ratsuchenden. Hier sollte geklärt werden, welche Unterstützung sie braucht und akzeptiert, und was sie eventuell als aufdringlich empfindet. Oft sind auch Internetangebote für Hör- oder Sehgeschädigte, sowie für Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen und Lernschwierigkeiten der erste Schritt auf dem Weg in Beratungsstellen. Die Broschüre zeigt, welche Planungsschritte beim barrierefreien Webdesign eingehalten werden müssen. Bauliche Veränderungen im Eingangsbereich, auf den Fluren und in den Beratungsräumen beseitigen Hindernisse und verbessern die Zugänglichkeit der Beratungsräume.

Barrierefreiheit ist oftmals ein teures Unterfangen. Das Handbuch benennt daher verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung oder Förderung dieses Vorhabens. Doch auch kleine Schritte können schon viel verändern und signalisieren den betroffenen Frauen, dass die Beratungsstellen auf ihre Probleme und besonderen Bedürfnisse eingehen.

Unter den genannten Aspekten ist das Handbuch sowohl für Fachberatungen als auch für Bauplanungsstellen und Webdesignerinnen und Webdesigner interessant und bereichernd.

Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (Hrsg.): Barrierefreiheit in Fachberatungsstellen für Frauen und Mädchen. Ein Handbuch für die Praxis, Berlin 2011

Weitere Informationen

Kontakt
Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff)
Telefon (030) 32 29 95 00
info@bv-bff.de

Die Broschüre steht als pdf-Datei auf der Website des bff zur Verfügung.

<<< Zur Beitragsübersicht

Equal Care Day

Equal-Care-Day
29.02.2020: Equal Care Day
Care-Arbeit ist zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt und erfährt geringe Wertschätzung. Um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen, ruft die Initiative Equal Care Day dazu auf, am 29. Februar 2020 einen Aktionstag zu feiern. Die Initiative wird getragen vom Verein klische*esc, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert und für die Vernetzung der Beteiligten sorgt. In Bonn wird es zum Anlass des Equal Care Days am 28. und 29. Februar eine Konferenz geben. Informationen zur Anmeldung, weitere geplante Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten finden sich unter equalcareday.de.

Frauen haben die Wahl

Frauen-haben-die-Wahl_Muenchen#
Neu erschienen: Broschüre der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München für Frauen zur Kommunalwahl am 15. März 2020. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Februar 2020

18.2.–22.2.2020 | meccanica feminale, Villingen-Schwenningen

25.2.–20.3.2020 | Auricher Frauenwochen, Aurich

29.2.2020 | Equal Care Day, bundesweit

März 2020

7.3.2020 | Gerechte Teilhabe - Zweiter Frauenkongress der SPD in Niedersachsen, Hannover

8.3.2020 | Internationaler Frauentag, weltweit

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Materialien zum Internationalen Frauentag

Materialien-Frauentag
Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet verschiedene Materialien zum Internationalen Frauentag an. Eine Fahne kann vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt werden. Für Aktionen und um den Anliegen der Frauen mehr Gehör zu verschaffen, sind Aktionsklatschen erhältlich. weiterlesen >>>