Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Geschlecht ist politisch

Geschlecht-ist-politischGeschlechterreflexive Perspektiven in der politischen Bildung
Welchen Raum nimmt Geschlecht im Diskurs der politischen Bildung ein? Welchen Einfluss haben renommierte Theorien der Gender und Queer Studies auf die politische Bildungsarbeit? Wie kann das Bildungsziel der Geschlechtergerechtigkeit kritisch weiterentwickelt werden?

Diesen Fragen widmet sich das Buch "Geschlecht ist politisch. Geschlechterreflexive Perspektiven in der politischen Bildung". Es ist in drei verschiedene Kapitel geteilt: Im ersten Kapitel wird der theoretische Hintergrund erläutert, während sich das Zweite konkreter mit den gender- und queer-theoretischen Perspektiven für die politische Bildung auseinandersetzt. Abschließend kommt es im dritten Kapitel zu einer Reflexion und Weiterentwicklung der politischen Bildungspraxis.

Die Theorie wird zu Beginn leicht verständlich aufgearbeitet. Durch den Bezug zu einleitender Literatur in die Gender Studies ist das Buch auch für "Einsteigerinnen und Einsteiger" empfehlenswert.

Geschlechterverhältnisse, Hierarchie und Politik stehen abschließend im Fokus dieses Kapitels. Der zweite Teil beschäftigt sich tiefergehend mit einer dekonstruktivistischen Perspektive in Anlehnung an Judith Butler. Das Überdenken einer heteronormativen Wirklichkeitswahrnehmung in der politischen Bildung wird als Werkzeug angesprochen, die Soziale Wirklichkeit von Diskriminierung, Elend und Verletzung zu befreien - soweit die Utopie. Denn auch hier gibt es den Zwiespalt zwischen dem "Gleichstellungswillen" und dem Antifeminismus. Durch aktuelle Bezüge und Beispiele liest sich dieser Abschnitt äußerst interessant und beleuchtet kritisch die politische Bildungspraxis und ihren Umgang mit queertheoretischer Hintergründen.

Im dritten und letzten Teil wird auf die politische Bildungspraxis eingegangen und die Theorie-Praxis-Lücke beschrieben. Es geht um die Problematik der praktischen Kategorienbildung und folgender Reproduktion sowie dem Versuch der theoretischen Kritik an ebendiesen: "Eine Lücke zwischen Theorie und Praxis, zwischen Utopie und Ist-Zustand, zwischen heteronormativitätskritischer Mädchenarbeit und einer heteronormativ strukturierten Gesellschaft." Abschließend werden Ideen präsentiert, einen genderreflexiven Politikunterricht zu gestalten.

Das Buch gibt einen intensiven Überblick der aktuellen Präsenz von gender in der politischen Bildungsarbeit. Trotz kritischer Haltung herrscht eine positive Grundstimmung, die Lesende geradezu motiviert aktiv zu werden. Das Buch ist besonders empfehlenswert für Menschen, die in der politischen Bildung tätig sind, aber auch für alle, die den Bezug zu Geschlechtertheorien im Alltag vermissen.

Madeline Doneit/ Bettina Lösch/ Margit Rodrian-Pfennig (Hrsg.): Geschlecht ist politisch. Geschlechterreflexive Perspektiven in der politischen Bildung, Verlag Barbara Budrich, Opladen/ Berlin/ Toronto 2016

<<< Zur Beitragsübersicht

Equal Care Day

Equal-Care-Day
29.02.2020: Equal Care Day
Care-Arbeit ist zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt und erfährt geringe Wertschätzung. Um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen, ruft die Initiative Equal Care Day dazu auf, am 29. Februar 2020 einen Aktionstag zu feiern. Die Initiative wird getragen vom Verein klische*esc, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert und für die Vernetzung der Beteiligten sorgt. In Bonn wird es zum Anlass des Equal Care Days am 28. und 29. Februar eine Konferenz geben. Informationen zur Anmeldung, weitere geplante Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten finden sich unter equalcareday.de.

Frauen haben die Wahl

Frauen-haben-die-Wahl_Muenchen#
Neu erschienen: Broschüre der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München für Frauen zur Kommunalwahl am 15. März 2020. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Februar 2020

18.2.–22.2.2020 | meccanica feminale, Villingen-Schwenningen

25.2.–20.3.2020 | Auricher Frauenwochen, Aurich

29.2.2020 | Equal Care Day, bundesweit

März 2020

8.3.2020 | Internationaler Frauentag, weltweit

8.3.–10.3.2020 | Kongress Armut und Gesundheit, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Materialien zum Internationalen Frauentag

Materialien-Frauentag
Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet verschiedene Materialien zum Internationalen Frauentag an. Eine Fahne kann vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt werden. Für Aktionen und um den Anliegen der Frauen mehr Gehör zu verschaffen, sind Aktionsklatschen erhältlich. weiterlesen >>>