Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Niedersachsen | Mit Frauenministerin Carola Reimann unterwegs auf den Spuren des Frauenwahlrechts bis hin zur Parität

Paritegesetz_MS-2019Auf die Spuren des Frauenwahlrechts in den vergangenen 100 Jahren bagab sich Gleichstellungs- und Frauenministerin Carola Reimann anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März. Mit dieser Aktion machte sich die Ministerin für ein Parité-Gesetz in Deutschland stark. Sie traf auf ihrem "Frauenrechtsspaziergang" auf historische Persönlichkeiten, die sich während des letzten Jahrhunderts besonders für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern verdient gemacht haben.

Los ging es am 8. März 2019 vor dem Gebäude des Landtags. Auf dem Rundkurs vom Hannah-Arendt-Platz hin zur Marktkirche und wieder zurück trafen die Spazierenden zum Beispiel auf Marie Juchacz. Sie war eine der ersten Abgeordneten in der Weimarer Nationalversammlung, nachdem das Frauenwahlrecht eingeführt wurde. Sie schilderte wie es war, vor 100 Jahren als erste Frau im Parlament zu sprechen. Die weiteren Stationen des rund 30 Minuten dauernden Spaziergangs zeigen, wie beschwerlich der Weg zu mehr Gleichberechtigung in den letzten 100 Jahren war.

"Wir sehen das Frauenwahlrecht heute als selbstverständlich an. Rechtliche Gleichstellung ist erreicht, doch von echter Gleichberechtigung in Politik und Arbeit sind wir noch weit entfernt. Mir ist es besonders wichtig, dass Frauen ihre erkämpften Rechte auch heute wahrnehmen und die Chance ergreifen, Demokratie aktiv mitzugestalten", so Dr. Carola Reimann.

Der Anteil von Frauen in den Parlamenten geht zurück: Im Bundestag liegt der Frauenanteil bei knapp 31 Prozent, im Niedersächsischen Landtag mit 28 Prozent sogar noch darunter. Hieran müsse sich etwas ändern, unterstrich die Sozialministerin, damit die Interessen von Frauen durch Frauen vertreten werden. "Denn Parlamente sind Orte der politischen Willensbildung. Frauen müssen hier ganz selbstverständlich genauso stark vertreten sein wie Männer. Deshalb fordere ich eine Parität in deutschen Parlamenten! Die Erfahrung der letzten Jahrzehnte zeige, dass Freiwilligkeit und wohlgemeinte Appelle allein nicht zum Ziel führen", so Dr. Carola Reimann weiter.

Der Spaziergang endete vor dem Sozialministerium mit der symbolischen Staffelstabübergabe an das Europäische Jugendparlament. "Die nachfolgenden Generationen in den Parlamenten gestalten unsere Zukunft. Sie dürfen sich nicht mit dem bereits Erreichten zufrieden geben, sondern müssen sich aktiv dafür einzusetzen, auch faktisch Gleichberechtigung zu erreichen", betonte Dr. Carola Reimann. Der Internationale Frauentag stand im Jahr von 100 Jahren Frauenwahlrecht ganz im Zeichen der Parität. Interessante Informationen hierzu gibt es auf der Website des Sozialministeriums.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

Terre-des-Femmes_Fahnenaktion
Die von TERRE DES FEMMES entwickelte Fahnenaktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November will bundesweit ein Zeichen setzen, um gegen Gewalt und Diskriminierung an Frauen und Mädchen zu protestieren und gesetzliche sowie gesellschaftliche Veränderungen einzufordern. Rund um den 25. November, den internationalen Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen!", laufen darüber hinaus bundesweit Aktionen und Kampagnen in Kooperation mit Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, Frauenhäusern, Ministerien, Universitäten und vielen Verbänden. Das Schwerpunktthema der Fahnenaktion 2019 lautet #sexistunbezahlbar: Für eine Welt ohne Prostitution! Mehr zur Fahnenaktion und zum Schwerpunktthema unter www.frauenrechte.de

Broschüre der Woche

Arbeitshilfe-fuer-Fachkraefte-aus-Frauen-und-Kinderschutz-in-der-Region-Hannover
Nicht nur Frauen erleben Häusliche Gewalt, häufig sind Kinder mit betroffen. Damit die Beratung von Frauen und Kindern noch stärker Hand in Hand geht, hat das Team Gleichstellung der Region Hannover gemeinsam mit Fachleuten aus dem Frauen- und Kinderschutz eine Arbeitshilfe entwickelt. Nun wurde das Heft neu aufgelegt. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

November 2019

18.11.2019 | Prostitution und Menschenhandel - das große Geschäft mit der 'Ware Frau', Regensburg

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

25.11.2019 | Gewalt an Frauen durch digitale Medien, Hannover

26.11.2019 | Verleihung des Juliane-Bartel-Medienpreises, Hannover

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

11_Kalender-VNST_November
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat November: "Europa - Land ohne Grenzen"