Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Gerecht und Geschlecht - Neue sprachkritische Glossen

Gerecht-und-GeschlechtSpitzfindig, satirisch und geistreich präsentiert sich das Buch von Luise F. Pusch. Die feministischen, sprachkritischen Glossen, vorwiegend aus dem frauenpolitisch turbulenten Jahr 2013, kommen zwar unterhaltsam frech daher, drehen sich im Kern jedoch ganz und gar nicht um leichte Kost. Denn obwohl sich durch die jahrzehntelange, aktive Frauenbewegung schon vieles zum Besseren gewandelt hat, bleiben für die Autorin vor allem auf der sprachlichen Ebene viele Benachteiligungen für das weibliche Geschlecht bestehen.

Die deutsche Sprache als Männersprache, die durch das generische Maskulinum die Frauen unsichtbar mache, stellt ein großes Ärgernis für Pusch da. Für die Praxis empfiehlt sie deswegen schlichtweg das generische Femininum zu verwenden. Allerdings weist sie prophylaktisch darauf hin, dass auf die Unterschlagung des männlichen Geschlechts nicht mit altbekanntem Langmut reagiert wird, den man vom entgegengesetzten Fall kennt.

Die Autorin zeigt den Leserinnen und Lesern des Buches nicht nur Lücken des deutschen Wortschatzes, sondern informiert auch über die bereits erzielten Erfolge und, dass sich die feministische Linguistik auch gegen die sprachliche Diskriminierung von Männern einsetzt.

Alle, die ihre Augen schon einmal an die Umsetzung der von Pusch geforderten Ideale für die deutsche Sprache gewöhnen möchten, lesen auf ihr anraten hin die Erzählungen der Gebrüder Grimm - denn für die beiden war schon damals die Verwendung einer geschlechtergerechten Sprache selbstverständlich.

Luise F. Pusch: Gerecht und Geschlecht - Neue sprachkritische Glossen, Wallstein Verlag, Göttingen 2014, 9,90 Euro

<<< Zur Beitragsübersicht

Equal Care Day

Equal-Care-Day
29.02.2020: Equal Care Day
Care-Arbeit ist zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt und erfährt geringe Wertschätzung. Um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen, ruft die Initiative Equal Care Day dazu auf, am 29. Februar 2020 einen Aktionstag zu feiern. Die Initiative wird getragen vom Verein klische*esc, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert und für die Vernetzung der Beteiligten sorgt. In Bonn wird es zum Anlass des Equal Care Days am 28. und 29. Februar eine Konferenz geben. Informationen zur Anmeldung, weitere geplante Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten finden sich unter equalcareday.de.

Frauen haben die Wahl

Frauen-haben-die-Wahl_Muenchen#
Neu erschienen: Broschüre der Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München für Frauen zur Kommunalwahl am 15. März 2020. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Februar 2020

18.2.–22.2.2020 | meccanica feminale, Villingen-Schwenningen

25.2.–20.3.2020 | Auricher Frauenwochen, Aurich

29.2.2020 | Equal Care Day, bundesweit

März 2020

7.3.2020 | Gerechte Teilhabe - Zweiter Frauenkongress der SPD in Niedersachsen, Hannover

8.3.2020 | Internationaler Frauentag, weltweit

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Materialien zum Internationalen Frauentag

Materialien-Frauentag
Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet verschiedene Materialien zum Internationalen Frauentag an. Eine Fahne kann vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt werden. Für Aktionen und um den Anliegen der Frauen mehr Gehör zu verschaffen, sind Aktionsklatschen erhältlich. weiterlesen >>>