Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Sprachhandeln - aber wie?

Was-tun_Sprachhandeln-aber-wieDer Leitfaden zu antidiskriminierenden Sprachhandlungen der AG Feministisch Sprachhandeln an der Humboldt-Universität Berlin gibt einen Anstoß zum Nachdenken über die unterschiedlichen Formen von Sprachgebrauch und über die darin zum Ausdruck kommenden oder diesen zugrunde liegenden gesellschaftlichen Machtverhältnisse.

Für antidiskriminierende Sprachhandlungen sind in den letzten Jahrzehnten verschiedene Sprachformen und Varianten entstanden und verwendet worden, die immer auch weiterentwickelt werden: Ob Doppelform/ Zwei-Genderung, generisches Femininum, Binnen-I, Unterstrich, Genderstern, a-Form oder x-Form - Der Sprachleitfaden bietet einen Überblick dazu und gibt Entscheidungshilfen zur Auswahl für die eigene Umsetzung, denn es geht immer auch um den Kontext der Anwendung und der Personengruppen, die angesprochen werden sollen. Unterstützung bieten auch die Argumentationshilfen für antidiskriminierende Sprachhandlungen. Ergänzt durch ein Glossar, das neue Begriffe erläutert, und weiterführende Literaturtipps, regt der Sprachleitfaden so zu einem kreativen und reflektierten Umgang mit Sprache an - und das nicht nur im universitären Rahmen.

Die AG Feministisch Sprachhandeln der Humboldt-Universität zu Berlin ist als statusgruppen- und fakultätsübergreifende Unter-AG der Arbeitsgruppe "Gleichstellungssatzung § 5a Berliner Hochschulgesetz" entstanden.

AG Feministisch Sprachhandeln der Humboldt-Universität zu Berlin (Hrsg.): Was tun? Sprachhandeln - aber wie?, 2. Auflage 2014/ 2015

Weitere Informationen

Die zweite Auflage des Sprachleitfadens steht auf der Website der AG Feministisch Sprachhandeln zum Download breit.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Europaeische-Charta_Muenchen
Im Mai 2016 hat die Stadt München die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene unterzeichnet. Für den Zeitraum 2019 bis 2021 Maßnahmen wurde eine Vielzahl von Handlungsfeldern beschlossen. Der Aktionsplan liegt nun in Broschürenform vor. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2019

20.9.2019 | Geschlecht. Politik. Partizipation. NRW auf dem Weg zur Parität, Bochum

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

November 2019

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"