Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Girls'Day, Boys'Day und Zukunftstag für Mädchen und Jungen

Ob Mädchen auf Baustellen oder in IT-Unternehmen oder Jungen in Kindertagesstätten oder Kliniken – das Klassenzimmer gegen einen Tag Berufspraxis einzutauschen, hat Tradition. Basierend auf dem Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung sind der Girls'Day und Boys'Day Maßnahmen, die faire Chancen in der beruflichen Entwicklung fordern und fördern. Zahlreiche Politikerinnen und Politiker unterstützen die Aktionen: Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßte bereits am Mittwoch im Kanzleramt 24 Schülerinnen, um sie für technische Berufe und Studiengänge zu begeistern. Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey nahm in Berlin an drei Veranstaltungen teil und warb so für eine Berufswahl ganz ohne Geschlechterklischees.

Dem bestehenden Einfluss von Geschlechterstereotypenbei der Berufswahl stehen positive Entwicklungen bei Girls'Day- und Boys'Day-Berufen gegenüber: So begannen 2016 laut Statistischem Bundesamt 318 junge Männer eine Ausbildung zum medizinischen Fachangestellten. Ihr Anteil stieg somit zwischen 2006 und 2016 von 0,9 Prozent auf 2,1 Prozent. Erfreulich ist auch der Anstieg des Anteils der Studienanfängerinnen im Fachbereich Informatik. Dieser hat sich seit 2006 kontinuierlich erhöht: von rund 17 Prozent auf über 25 Prozent im Jahr 2016.

"Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler für unterschiedlichste Branchen zu interessieren, in denen sie bislang noch unterrepräsentiert sind, ist zentrales Anliegen von Girls'Day und Boys'Day. Die Unternehmen und Einrichtungen nutzen den Aktionstag verstärkt für eine frühe Ansprache von potentiellem Nachwuchs. Eine gleichstellungsorientierte Unternehmenskultur wird so zum Gewinn für beide Seiten", sagt Elisabeth Schoeppner, Projektleiterin der Bundeskoordinierungsstelle Girls´Day.

In Niedersachsen findet zeitgleich zum bundesweiten Aktionstag der Zukunftstag für Mädchen und Jungen statt.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

30-Jahre-Frauennotruf-Hannover
Der Frauennotruf Hannover ist eine Fachberatungsstelle für Frauen und jugendliche Mädchen, die von sexueller Gewalt betroffen sind oder waren sowie für Fachkräfte und Bezugspersonen. Unter dem Motto "...und wir werden immer lauter" feiert er jetzt sein 30-jähriges Jubiläum. Zu Gast auf der Festveranstaltung Anfang Juni sind unter anderem die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Dr. Carola Reimann und die Juristin Prof. Dr. Ulrike Lembke. Die Vernetzungsstelle gratuliert! www.frauennotruf-hannover.de

Broschüre der Woche

Toben-im-Prinzessinnenkleid
Eine Arbeitsgruppe um die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Wesermarsch, Ulla Bernhold, hat ein Praxisheft zur gendersensiblen Pädagogik in der Kita unter dem Titel "Toben im Prinzessinnenkleid" herausgebracht. Ziel des Heftes ist es, einen Beitrag zur Weiterbildung und stärkeren Aufklärung im Bereich Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu leisten, indem Erwachsene schon früh für das Verhalten von Kindern sensibilisiert werden und folglich eher dazu neigen, genderneutrale Maßnahmen zu fördern. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

Mai 2018

26.5.–27.5.2018 | Einweihung des Theanolte-Bähnisch-Platzes und Fachtagung 'Parität ist das Ziel: Wie kommen mehr Frauen in der Politik an?', Bad Pyrmont

31.5.2018 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz, Hannover

Juni 2018

5.6.2018 | 30 Jahre Frauennotruf Hannover | Jubiläumsfeier, Hannover

9.6.2018 | 2. Feministisches Barcamp Hannover, Hannover

11.6.2018 | Preisverleihung 'Gender Award - Kommune mit Zukunft', Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

05_Mai_Kalenderblatt
"Women's Voice, Women's Choice" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2018 widmet sich dem Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Mai: Arabischer Frühling?