Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Offener Brief der BAG | Sexuelle Belästigung/sexuelle Gewalt gegen Frauen #metoo

Die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen hat sich zur aktuellen Debatte um sexuelle Belästigung mit einem offenen Brief geäußert. Die Sprecherinnen stellen fest: Noch ein Hashtag, diesmal #metoo, organisiert von der amerikanischen Schauspielerin Alyssa Milano! Wieviel hashtags braucht es noch, bis das Thema "sexuelle Gewalt gegen Frauen" endlich in das gesellschaftliche Bewusstsein dringt und dieses aufrüttelt? Wir, die Sprecherinnen der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen, erinnern hiermit auch an den #aufschrei der bereits 2013 von Anne Wizorek initiiert wurde. Eine kleine Weile gab es mediales Interesse, dann versank das Thema "alltäglicher Sexismus" wieder in der Versenkung!

Wir leben in einer Gesellschaft, in der nach wie vor Gewalt gegen Frauen als normal gilt. Und zwar so normal, dass sogar Frauen sie häufig gar nicht wahrnehmen. Wir wachsen mit dem Bewusstsein auf, dass Sexismus eben dazu gehört. Nicht nur in der Film- und Musikbranche. Sondern allgemein. In jedem Berufsbereich. Überall. In unserer sexualisierten Gesellschaft haben Männer ein Problem damit, sich als Täter zu begreifen. Und sie erfahren Unterstützung von denjenigen, die es wissen und schweigen. Und das sind viele.

Das Schweigen zu brechen, ist immer der erste Schritt gegen sexuelle Belästigung und Gewalt gegen Frauen. Aus Angst und Scham wird viel zu lange geschwiegen. Das muss endlich ein Ende haben. Schämen sollten sich die Täter und Angst sollten sie haben vor strafrechtlicher Verfolgung.

Wir wissen, dass auch Männer Opfer sein können. Aber auch hier sind in der überwiegenden Mehrzahl Männer die Täter. Der #metoo ist die erneute Solidarisierung mit allen Frauen, die in ihrem Leben sexuell belästigt worden sind und/oder sexuelle Gewalt erfahren haben. Die Sprecherinnen der BAG sind froh, dass dieses Thema wieder in der Öffentlichkeit transportiert und alltäglicher Sexismus diskutiert wird.

Weitere Informationen

Offener Brief der BAG
Berlin, 23. Oktober 2017
www.frauenbeauftragte.org

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

16-Tage-Kampagne_LK-Harburg
Wie viele Kommunen in Niedersachsen und bundesweit zeigt auch der Landkreis Harburg Flagge und setzt sich für die Rechte von Frauen und Mädchen ein. Am 25. November startet die 16-Tage-Kampagne "Gegen Gewalt an Frauen - Frauenrechte sind Menschenrechte". Die 16-Tage-Kampagne, an der sich zahlreiche Menschen und Institutionen aus dem ganzen Kreisgebiet mit Angeboten beteiligen, verbindet den Internationalen Gedenktag "Nein zu Gewalt an Frauen" am 25. November mit dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember.  weiterlesen >>>

Video-Blog der Woche

Video-Blog-Aleisha
Ein Video-Blog zeigt am Beispiel der alleinerziehenden Mutter Aleisha die Hürden und Hindernisse auf, mit denen Migrantinnen auf dem zweiten Bildungsweg zu kämpfen haben. Er zeigt aber auch Lösungen, Glücksmomente und Erfolgserlebnisse. Das Besondere daran: Aleisha und ihre beiden Kinder Tygo und Nimah sind keine wirklichen Schauspielerinnen, sondern Puppen. Den Macherinnen der Beiträge, der Crespo Foundation und dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt, war es wichtig, dass Aleisha keiner bestimmten Ethnie zuzuordnen ist. Mit Aleisha sollen sich Migrantinnen jeder Herkunft, Hautfarbe und Religion identifizieren können. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

November 2017

25.11.2017 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

25.11.2017 | Fahnenaktionen von TERRE DES FEMMES, deutschlandweit

27.11.2017 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz - ausgebucht -, Hannover

30.11.2017 | Zweiter Gleichstellungsbericht: Impulse für die kommunale Praxis, Berlin

Dezember 2017

19.12.–20.12.2017 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit - ausgebucht -, Hannover

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

11_November_Kalendermonatsblatt_260px
"EINE Welt" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2017 widmet sich dem Thema Frauen und Flucht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat November: "Frauen in Eritrea"