Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Auftakt 'Gleichberechtigt leben - unsere Werte, unser Recht'

Mit dem Programm "Gleichberechtigt leben - Unsere Werte, unser Recht" sollen zugewanderten Menschen die Gleichstellungswerte und -gesetze unserer Gesellschaft vermittelt werden. In den nun beginnenden Aktionswochen wird zu entsprechenden Veranstaltungen eingeladen. Kommunale Gleichstellungsbeauftragte können für entsprechende Projekte Förderanträge stellen.

"Wir nehmen die verstärkte Zuwanderung der vergangenen Jahre zum Anlass, um die inzwischen erreichte gesetzliche Gleichstellung von Männern und Frauen sowie das Eintreten gegen jede Form von Diskriminierung ausführlich zu erläutern und auch die Vorteile dieser Gleichstellung für alle Seiten deutlich zu machen", sagte Niedersachsens Sozial- und Gleichstellungsministerin Cornelia Rundt bei der heutigen Auftaktveranstaltung in Hildesheim. "Die Gleichstellung von Frauen und eine multikulturelle Gesellschaft sind keine Widersprüche, sondern beides ist auszugestalten und zu verteidigen", so Ministerin Rundt.

Das Konzept "Gleichberechtigt leben" spricht u. a. Menschen an, die haupt- oder ehrenamtliche Kontakte zu Geflüchteten haben. In Workshops und Fortbildungen werden Trainerinnen und Trainer über den Gleichstellungsgrundsatz aus dem Grundgesetz und der Niedersächsischen Verfassung sprechen und alltagspraktische Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen; beispielsweise zur selbstbewussten Grenzsetzung, wenn eine Verletzung dieses Gleichstellungsanspruchs wahrgenommen wird.

Außerdem wird zugewanderten Frauen Unterstützung geboten, um sich im neuen Alltag schneller zurecht zu finden. Durch z.B. Vorträge erhalten sie Informationen zu Integrationswegen oder Behördenabläufen, aber auch ganz Praktischem wie Kontoeröffnung oder Schulanmeldung. Cornelia Rundt: "Bei allen Begegnungen sollen Unsicherheiten ab- und gegenseitiges Verständnis aufgebaut werden."

Antragsberechtigt sind die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten. Anträge können noch gestellt werden bei der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte oder unter www.gleichberechtigt-leben.de.

Weitere Informationen

Kontakt
Almut von Woedtke
Leiterin der Vernetzungsstelle
Telefon (0511) 33 65 06 23
vonwoedtke@vernetzungsstelle.de

Kristina Lunk
Projektkoordination
Telefon (0511) 33 65 06 34
lunk@gleichberechtigung-und-vernetzung.de

Katja Möker
Sachbearbeitung
Telefon (0511) 33 65 06 30
moeker@vernetzungsstelle.de

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

Tag-der-Niedersaechsin-2017
Die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros in Niedersachsen (lag) und der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. laden in Kooperation mit dem Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg am Tag der Niedersachsen zum "Tag der Niedersächsin" ein. Er findet vom 01. bis 03. September 2017 in Wolfsburg statt. Auf dem Programm steht am 02. September eine Talkrunde zum Thema "100 Jahre Frauenwahlrecht und politische Partizipation von Frauen heute". Es diskutieren die niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, sowie Vertreterinnen der politischen Fraktionen im Landtag Niedersachsen. Darüber hinaus informieren die lag, der LFRN und das Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg an allen drei Veranstaltungstagen auf der Festmeile über ihre Arbeit. Zum Programmflyer

Broschüre der Woche

Entgeltgleichheit-fuer-Frauen-und-Maenner
Was ist Entgeltungleichheit und wie kann sie überwunden werden? Diese Frage sollte in die Berufs- und Lebensplanung von Schülerinnen und Schülern möglichst früh einbezogen werden. Deshalb hat die Gleichstellungsstelle der Stadt Regensburg Unterrichtsmaterial zum Thema Entgeltgleichheit für Frauen und Männer herausgegeben. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

August 2017

7.8.–25.8.2017 | Informatica Feminale - Sommerstudium für Frauen in der Informatik, Bremen

7.8.–25.8.2017 | Ingenieurinnen-Sommeruni, Bremen

25.8.2017 | Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen. Wo stehen wir in Niedersachsen?, Hannover

30.8.2017 | Regionalveranstaltung zur HSBN: Gemeinsam gegen Armut, Gifhorn

September 2017

1.9.–3.9.2017 | Tag der Niedersächsin 2017, Wolfsburg

Aktionswochen 2017

Logo_GleichbeRECHTigt
Das neue Programm des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gemeinsam mit den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Niedersachsens ist gestartet. Unter dem Titel "GleichbeRECHTigt leben - Unsere Werte, unser Recht" geht es um die Sicherung und Weiterentwicklung von Frauenrechten, Gleichberechtigung und Teilhabe für alle Frauen und Männer, die in Niedersachsen leben, ob als Einheimische oder als Geflüchtete. weiterlesen >>>

Kalendermonatsblatt

08_August_Kalendermonatsblatt_260px
"EINE Welt" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2017 widmet sich dem Thema Frauen und Flucht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat August: "HeRoes - Echte Helden im Einsatz für die Gleichberechtigung"