Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

November | Parité-Initiativen in Deutschland

11_Kalender-VNST_November"Die mangelnde Heranziehung von Frauen zu öffentlichen Ämtern und ihre geringe Beteiligung in den Parlamenten ist doch schlicht Verfassungsbruch in Permanenz." (Elisabeth Selbert, Juristin 1896-1986)

Brauchen Frauen denn wirklich die ganze Hälfte des Himmels? Ja, denn die Hälfte der Menschheit ist weiblich, und Gesetze, die Gleichberechtigung garantieren sind jung, oft kaum zarte 100 Jahre alt. Solange weibliche Abgeordnete, selbst wenn sie sich in der Sache überparteilich einig sind, von Parlamentariern zahlenmäßig überstimmt werden können, ist die Demokratie unvollendet!

Forderungen nach Parität, zumindest aber nach Erhöhung des Frauenanteils in den deutschen Parlamenten, finden sich seit Jahren in Aktionsprogrammen und Veröffentlichungen wieder. Vor Wahlen wird regelmäßig zu Diskussionsrunden eingeladen. Öffentliche Appelle an die Verantwortlichen, Wahllisten paritätisch mit Frauen und Männern zu besetzen, bleiben dennoch wirkungslos. Verbindliche Regelungen existieren in Deutschland nicht. Der Frauenanteil in den Parlamenten stagniert bereits seit Beginn der 1990iger Jahre. 30,7% der Mitglieder im Deutschen Bundestag sind Frauen. Auf Landesebene liegt er bei knapp einem Drittel, in Kommunalvertretungen nicht einmal bei 25%. Es muss wirkungsvoll Druck erzeugt und ein breiter gesellschaftlicher Konsens erreicht werden.

Debatten, wie sie z.B. der Deutsche Frauenrat angestoßen hat, sind wichtig. Aber der Durchbruch ist nur von einer Gesetzesinitiative zu erwarten: Ein Parité-Gesetz, das in Frankreich bereits seit 16 Jahren und inzwischen in 8 weiteren europäischen Staaten existiert, kann den Durchbruch bewirken. Deshalb hat das "Aktionsbündnis Parité in den Parlamenten" am 30.11.2016 Klage beim Bayerischen Landesverfassungsgericht eingereicht (126 Klagende). Nun ist richterlich zu klären, in wie weit die ungleiche Teilhabe von Männern und Frauen an parlamentarischen Entscheidungen einen Verfassungsbruchdarstellt.

Weitere Informationen

"Women's Voice, Women's Choice" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2018 widmet sich dem Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht.

Frauenkalender 2018 - 100 Jahre Frauenwahlrecht, Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte (Hrsg.), Hannover 2017

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

Lebendiger-FrauenKalender-2019
Auch in 2019 gibt es wieder das Projekt "Lebendiger FrauenKalender Ostfriesland": in 12 Veranstaltungen wird jeden Monat das Wirken einer historischen Frau auf der Ostfriesischen Halbinsel vorgestellt, bzw. Themen aufgegriffen, die einen Bezug zur Gegenwart herstellen und Perspektiven für die Zukunft aufzeigen. Auf dem Programm stehen Vorträge, Erzähltheater, geführte Routen, Ausstellungen, Konzerte und mehr. Initiiert wurde das Projekt vom "Runden Tisch FrauenLeben in Ostfriesland". Das Programm steht unter www.emden.de/frauenlebeninostfriesland zum Download bereit.

Broschüre der Woche

Das-Private-ist-Politisch
Vom Landesstreik 1918 bis zur Demonstration für Lohngleichheit 2018: Frauen in der Schweiz kämpfen seit jeher für ihre Rechte. Die Fachzeitschrift für Frauenfragen fragt nach Motiven, Aktionsformen und Zielen von prominenten Aktivistinnen. Fachartikel, Porträts, Interviews und viele historische Bilder zeigen: Das Private ist politisch! weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Januar 2019

30.1.2019 | Öffentlichkeitsarbeit mit Pfiff - Fast ohne Budget- und Zeitaufwand ALLE erreichen - Ausgebucht!, Hannover

Februar 2019

6.2.2019 | Fortbildung für Verwaltungsmitarbeiterinnen von Gleichstellungsbeauftragten - Ausgebucht!, Hannover

14.2.2019 | One Billion Rising for Justice | Weltweiter Aktionstag für Gerechtigkeit, weltweit

27.2.–28.2.2019 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit - Ausgebucht!, Hannover

März 2019

8.3.2019 | Internationaler Frauentag, weltweit

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

01_Kalender-VNST_Januar
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Januar: Europa ist weiblich - Schöpfungskraft und Kulturbringerin