Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Der Kampf der Suffragetten

10_Kalender-VNST_OktoberIm 19. Jahrhundert kämpften die Suffragetten erbittert um das Frauenwahlrecht. 1918 erzielten sie einen Teilerfolg. Frauen in Großbritannien über 28 Jahre hatten nun das Recht zu wählen. 1928 erhielten die Engländerinnen das allgemeine Wahlrecht.

Großbritannien besitzt eine lange parlamentarische Tradition. Geduldig stritten engagierte Frauen über 80 Jahre mit Petitionen und Veröffentlichungen für ihr Wahlrecht. Sie bemühten sich um Zugang zum Parlament, um ihr Anliegen vorzutragen. Sie fanden männliche Mitstreiter wie John Stuart Mill, der sich als Abgeordneter für das Frauenwahlrecht engagierte. Daneben erregten die Frauenrechtlerinnen mit spektakulären legalen Aktionen öffentliche Aufmerksamkeit. Man akzeptierte, aber belächelt sie. Ihre Aktionen verhallten scheinbar wirkungslos.

Die Suffragetten organisierten sich und gründeten Frauenverbände. Sie radikalisierten sich. Sie provozierten mit Störung von Parteiversammlungen oder Stürmen auf das Parlament. Emmeline Pankhurst, eine der bekanntesten Suffragetten: "Das Argument der zerbrochenen Fensterscheibe ist das wertvollste Argument in der modernen Politik".

1911 empörte die Frauenrechtlerinnen eine Volksbefragung, die Frauen nach ihrer Fruchtbarkeit fragte. Suffragetten führten nun militante Aktionen durch, wurden eingesperrt und traten in Hungerstreiks. Der Staat antwortete mit Gegengewalt und Zwangsernährung. Auch wenn die Gewalt Sympathien kostete, verankerten die Suffragetten doch in der Gesellschaft ein nachhaltiges Bewusstsein für das Unrecht gegen Frauen.

Der erste Weltkrieg unterbrach den Kampf. Die Frauen übernahmen Verantwortung im gesellschaftlichen Leben während Männer an den Fronten des Krieges getötet wurden. Nach dessen Ende ließen die Frauen sich nicht mehr entmündigen. In vielen europäischen Staaten - auch in Großbritannien - wurde das Frauenwahlrecht gesetzlich verankert. Die Suffragetten haben dem Frauenwahlrecht entscheidend den Weg gebahnt.

Weitere Informationen

"Women's Voice, Women's Choice" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2018 widmet sich dem Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht.

Frauenkalender 2018 - 100 Jahre Frauenwahlrecht, Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte (Hrsg.), Hannover 2017

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktion

Feministische-Sommeruni-Leipzig-2019
Die Feministische Sommeruni vom 28. bis 29. Juni 2019 in Leipzig steht ganz im Zeichen der Friedlichen Revolution und neuer Perspektiven aus Ostdeutschland: Wer waren die Akteurinnen des politischen Umbruchs? Was können spätere Generationen von ihnen lernen, worüber mit ihnen streiten? Wie haben ostdeutsche Feminist*innen of Color die Maueröffnung erlebt? Und wie entscheiden Sachsens Frauen zur Landtagswahl 2019? Ein kostenfreies Angebot des Digitalen Deutschen Frauenarchivs. www.feministische-sommeruni.de

Broschüre der Woche

Maenner-ins-Grundschullehramt
Wie kann in Grundschulkollegien mehr Geschlechtervielfalt erreicht werden? Nur etwa 12 Prozent aller Lehrkräfte in Grundschulen sind männlich. Olaf Stuve und Dr. Thomas Viola Rieske haben im Auftrag des GEW Zukunftsforums Lehrer_innenbildung untersucht, inwiefern die Unterrepräsentanz von männlichen Lehrkräften in Grundschulen problematisch ist und wie ihr begegnet werden kann. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Juni 2019

26.6.2019 | Gesundheit rund um die Geburt in Niedersachsen, Hannover

27.6.2019 | 'Gleichstellung sichtbar machen - Cedaw in Niedersachsen" - Auftakt Stade, Stade

Juli 2019

5.7.2019 | Vereinnahmung des Feminismus-Begriffs von rechts - Frauen, wehrt euch!, Mainz

18.7.–19.7.2019 | Geschlechtergerechte Jungenarbeit, München

August 2019

12.8.–30.8.2019 | Ingenieurinnen-Sommeruni - Internationales Sommerstudium für Frauen in den Ingenieurwissenschaften, Bremen

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

06_Kalender-VNST_Juni
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Juni: Europäische Charta Gleichstellung