Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Hebammenhilfe im Landkreis Wesermarsch

Das Referat für Gleichstellungsfragen - Frauenbüro des Landkreises Wesermarsch gibt eine "Hebammenliste Wesermarsch" heraus. Die Information zur örtlichen Hebammenhilfe erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. "Es gibt erstmals wieder einen Anstieg bei der Anzahl der Hebammen, die in die Liste aufgenommen werden konnten", so Ulla Bernhold, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Wesermarsch. "Vermutlich hat der finanzielle Anreiz, den der Landkreis Wesermarsch für eine Hebammentätigkeit im Kreisgebiet geschaffen hat, den Entschluss von auswärtigen Hebammen, auch in der Wesermarsch zu arbeiten, befördert."

Für Geburten (vorerst) für die Jahre 2018 und 2019 können Hebammen eine Fallpauschale zum Ausgleich von Nachteilen, die etwa durch Arbeitszeitverlust durch lange Fahrtzeiten im ländlichen Raum entstehen können, erhalten (Kreistagsbeschluss auf Antrag der Gleichstellungsbeauftragten am 18. Dezember 2017). Voraussetzung ist eine Anmeldung für die Hebammenzentrale Wesermarsch mit Vorlage der Hebammenurkunde und eine Bestätigung der Wöchnerin über den Erhalt von Hebammenhilfe.

"Ich hoffe, dass die freiwilligen Fördermaßnahmen des Landkreises Wesermarsch – Hebammenliste (seit 2005), Hebammenzentrale und Fallpauschale (seit 2018) – weiterhin helfen, der Nachfrage von Schwangeren und Müttern nach Hebammenhilfe gerecht zu werden. Ein erster Erfolg aufgrund der neuen Projekte ist auf jeden Fall zu verzeichnen", so Ulla Bernhold.

Weitere Informationen

Die Hebammenliste liegt bei den Städten und Gemeinden sowie in vielen Arztpraxen und Beratungseinrichtungen aus. Sie ist auch auf der Website des Landkreises als pdf-Datei abrufbar.

Für weitere Informationen steht die Gleichstellungbeauftragte des Landkreises Wesermarsch, Ulla Bernhold unter Telefon (04401) 927 288 oder gleichstellungsbeauftragte@lkbra.de zur Verfügung.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Viele-Akteurinnen-sind-noch-kein-Hilfesystem
Nimmt das bestehende Hilfesystem in Bremen gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder ausreichend in den Blick? Wie können Frauen so gestärkt werden, dass ihnen bei dem schwierigen Ausstieg aus einer Gewaltbeziehung Kraft für ihre Kinder bleibt? Antworten auf diese Fragen hat seit 2017 ein Modellprojekt im Land Bremen gesucht. Die Ergebnisse des Projektes wurden im Rahmen einer Fachtagung diskutiert, deren Dokumentation mit allen Vorträgen und Workshop-Ergebnissen nun vorliegt. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

November 2019

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Dezember 2019

4.12.–5.12.2019 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit, Hannover

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"