Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Verfassungsauftrag Gleichberechtigung

Grundlagen-Gleichstellungsarbeit
Geschlechtergerechtigkeit in der kommunalen Praxis
Es ist die gemeinsame Aufgabe des Bundes, der Länder und auch der Kommunen, den Auftrag nach Artikel 3 II GG umzusetzen und Gleichberechtigung zu verwirklichen. Dieser Auftrag bezieht sich auf alle Bereiche kommunalen Handelns, also auf alle Aufgabenbereiche der Kommunalverwaltung. Die Verantwortung für die Erfüllung dieses Auftrages liegt bei allen Führungskräften; alle zuständigen Akteurinnen und Akteure sind von diesem Auftrag betroffen. Die Führungskräfte haben hiermit auch die Möglichkeit, die Kommune geschlechtergerecht zu gestalten. Dies gilt für alle Bundesländer. In Niedersachsen besteht sogar die Verpflichtung, ganz konkret über die Maßnahmen zu berichten, die zur Umsetzung dieses Auftrages in allen Bereichen des kommunalen Handelns durchgeführt wurden (§ 9 Absatz 7) NKomVG.

In der Fortbildung wird der gesetzliche Hintergrund erläutert. Eine Abgrenzung zwischen dem Gleichstellungsbericht und dem Gleichstellungs- bzw. Frauenförderplan der Personalverwaltung wird vorgenommen. Genderaspekte des kommunalen Handelns und aller Bereiche der Kommunalverwaltung werden herausgearbeitet. Hierzu ist der Bedarf zu erkennen und es sind Ziele zu formulieren, auf deren Grundlage Maßnahmen entwickelt werden können. Hierzu werden Instrumente vorgestellt und erprobt.

Wir bieten dieses Thema für Führungskräfte der Kommunalverwaltung an, aber auch für Gleichstellungsbeauftragte, die eine Methode, Gender Mainstreaming einzuführen, kennen lernen wollen.

Zielgruppe: Führungskräfte, kommunale Gleichstellungsbeauftragte
Zeitumfang: Eintägig
Methoden: Vortrag, Unterrichtsgespräch, Gruppenarbeit, Diskussion und kollegiale Gespräche
Kosten: 155,- Euro | Dauernutzerinnen/ Dauernutzer: 120,- Euro
(inkl. Mittagsimbiss und Seminarunterlagen)

Weitere Informationen

Aktuelle Termine finden Sie hier. Sie haben Interesse an einer Fortbildung, können aber den angebotenen Termin nicht wahrnehmen oder es ist keine aktuelle Ausschreibung online? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf per Mail an fortbildung@vernetzungsstelle.de oder telefonisch unter (0511) 33 65 06 20.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Europaeische-Charta_Muenchen
Im Mai 2016 hat die Stadt München die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene unterzeichnet. Für den Zeitraum 2019 bis 2021 Maßnahmen wurde eine Vielzahl von Handlungsfeldern beschlossen. Der Aktionsplan liegt nun in Broschürenform vor. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2019

17.9.2019 | Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz | Ausgebucht!, Hannover

17.9.2019 | Ein Tag - viele Chancen: Girls'Day und Boys'Day, Bielefeld

20.9.2019 | Geschlecht. Politik. Partizipation. NRW auf dem Weg zur Parität, Bochum

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"