Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Entgeltdiskriminierung im öffentlichen Dienst

Gleichstellungspolitische-Themen_Gleichstellung-Personalentwicklung
Wie können wir es erreichen, den Einkommensunterschied zwischen Männern und Frauen zu beseitigen? Eine einheitliche Antwort darauf werden wir nicht finden, da die Gründe dafür, dass Frauen in Deutschland noch immer über 20 Prozent weniger verdienen als Männer, vielfältig sind. Einer der Gründe liegt darin, dass die
Tarifverträge - auch im öffentlichen Dienst - nur scheinbar geschlechterneutral sind. Insbesondere werden Tätigkeiten von Frauen unterbewertet.

In dieser Fortbildung wollen wir uns damit beschäftigen, worauf Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte im öffentlichen Dienst achten müssen und welche Möglichkeiten sich bieten, hier gegenzusteuern.

Folgende Themen werden behandelt: Wo versteckt sich eine Entgeltdiskriminierung im öffentlichen Dienst?, Was bedeutet geschlechtergerechte Eingruppierung?, Worauf ist bei Stellenbewertungen zu achten?, Worauf ist bei Leistungsbewertungen zu achten?. Auf den aktueller Stand der Entwicklung einer neuen Entgeltordnung wird eingegangen. Bewertungsmethoden und Prüfinstrumente werden vorgestellt. Welche Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen hat die Gleichstellungsbeauftragte?

Zielgruppe: Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern
Zeitumfang: Eintägig
Methoden: Impulsvortrag mit Diskussion, Bearbeitung von Beispielfällen
Kosten: 155,- Euro | Dauernutzerinnen/ Dauernutzer 120,- Euro

Weitere Informationen

Aktuelle Termine finden Sie hier. Sie haben Interesse an einer Fortbildung, können aber den angebotenen Termin nicht wahrnehmen oder es ist keine aktuelle Ausschreibung online? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf per Mail an fortbildung@vernetzungsstelle.de oder telefonisch unter (0511) 33 65 06 20.

<<< Zur Beitragsübersicht

Aktuelle Aktionen

Faire-Woche_2019
Im Rahmen der Fairen Woche 2019 veranstaltet die Steuerungsgruppe "Fairtrade-Town Hildesheim" in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hildesheim, dem Frauennetzwerk Antonia e.V. und dem Weltladen/El Puente in Hildesheim am Mittwoch, den 25. September, einen Fairen Brunch. www.hildesheim.de

Broschüre der Woche

Viele-Akteurinnen-sind-noch-kein-Hilfesystem
Nimmt das bestehende Hilfesystem in Bremen gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder ausreichend in den Blick? Wie können Frauen so gestärkt werden, dass ihnen bei dem schwierigen Ausstieg aus einer Gewaltbeziehung Kraft für ihre Kinder bleibt? Antworten auf diese Fragen hat seit 2017 ein Modellprojekt im Land Bremen gesucht. Die Ergebnisse des Projektes wurden im Rahmen einer Fachtagung diskutiert, deren Dokumentation mit allen Vorträgen und Workshop-Ergebnissen nun vorliegt. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

25.10.2019 | Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, Berlin

November 2019

25.11.2019 | Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, weltweit

27.11.2019 | 40 Jahre Verabschiedung Frauenrechtskonvention & 25 Jahre Pekinger Erklärung und Aktionsplattform | Dialog- und Jubiläumsveranstaltung, Berlin

Dezember 2019

4.12.–5.12.2019 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit, Hannover

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

09_Kalender-VNST_September
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat September: "EIGE. Ein Institut für Gleichstellungsfragen"