Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Antidiskriminierungsrecht - Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz

Kommunalpolitische-Themen_Gleichstellung-Personalentwicklung
Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) steht für ein Leben ohne Diskriminierung. In verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen - im Erwerbsleben aber auch im Alltag - sollen Benachteiligungen verhindert, vorhandene Benachteiligungen beseitigt werden. Aber nicht jede Benachteiligung ist eine Diskriminierung und fällt unter den Schutz des AGG.

Wann und wo schützt das AGG vor Benachteiligungen? Welche Rechte, aber auch welche Pflichten ergeben sich aus dem Gesetz? Welche Auswirkungen hat das AGG auf die Gestaltung der Personalmaßnahmen und auf die tägliche Arbeit von Führungskräften und Personalverantwortlichen? Wie steht das AGG im Verhältnis zur bestehenden Gleichstellungsgesetzregelung? Welche Erwartungen werden an die Gleichstellungsbeauftragte gestellt?

Die Sensibilisierung und das Wissen über diskriminierendes Verhalten sind die ersten Schritte auf dem Weg zu mehr Gleichbehandlung.

Es wird ein systematischer und praxisorientierter Überblick über das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gegeben. Formen der Diskriminierung und Diskriminierungsmerkmale werden dargestellt, Rechtsfolgen unzulässiger Diskriminierung, Präventions- und Organisationsvorschriften erläutert.

Zielgruppe: Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Führungskräfte
Zeitumfang: Das Thema wird auf Anfrage als Informationsveranstaltung halbtägig oder ganztägig für Verwaltungen angeboten
Methoden: Vortrag, Unterrichtsgespräch, Übungen
Kosten: 155,- Euro | Dauernutzerinnen/ Dauernutzer: 120,- Euro

Weitere Informationen

Aktuelle Termine finden Sie hier. Sie haben Interesse an einer Fortbildung, können aber den angebotenen Termin nicht wahrnehmen oder es ist keine aktuelle Ausschreibung online? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf per Mail an fortbildung@guv-ev.de oder telefonisch unter (0511) 33 65 06 20.

<<< Zur Beitragsübersicht

Stader Erklärung

Stader-Erklaerung
Die internationale Konferenz "Fair Pay – Wie geht es besser in Skandinavien" widmete sich Fragen der Entgeltgleichheit und Arbeitsmarktpolitik in Deutschland und Skandinavien. Im Nachgang der Veranstaltung wurde die Stader Erklärung erarbeitet.
Die Dokumentation der Veranstaltung und die Stader Erklärung finden Sie unter www.cedaw-stade.de

Kalender 2022 'Kunst und Kultur'

Kalender-GuV-2022
Der Kalender 2022 von Gleichberechtigung und Vernetzung hat das Thema "Frauen in Kunst und Kultur": Ein weiblicher Bereich? Mitnichten. Wer verdient hier das große Geld? Wer entscheidet? Kunst und Kultur wirkt auf Rollenbilder; durch die Inhalte und durch die Darstellung, aber auch durch Protagonistinnen und Protagonisten: Wer steht hinter der Kamera, vor dem Orchester? Aber die gute Nachricht ist: Frauen holen auf! Alle Informationen zum Kalender und zur Bestellung finden Sie hier: weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Oktober 2021

4.10.2021 | Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona, Berlin / online

5.10.2021 | Vorbereitung der 66. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission, online

6.10.2021 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz, Hannover

7.10.2021 | Antifeministen und Frauenhasser auf dem Vormarsch, online

8.10.–10.10.2021 | Komponistinnen und Dirigentinnen im Musikleben heute, München

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2021 | Zwölf von uns - Kristina Hänel

09_Kalenderblatt-September_2021
Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2021 stellt zwölf Frauen vor, die sich besonders einsetzen, um unsere Welt gerechter zu machen. Hier unser Beitrag für den Monat September: Kristina Hänel ist Allgemeinmedizinerin und Notärztin. Sie engagiert sich seit 1981 für Frauengesundheit, arbeitete lange für Pro Familia und gründete Wildwasser Gießen mit. Außerdem bietet sie bis heute Therapeutisches Reiten für traumatisierte Kinder an. weiterlesen >>>