Weiter zum Inhalt
Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

„Bündnis Gute Geburt“ fordert grundlegende Reform der Geburtshilfe in Deutschland

In Berlin hat sich das „Bündnis Gute Geburt“ gegründet. Die fünf Gründungsorganisationen – Arbeitskreis Frauengesundheit, Mother Hood, Deutscher Hebammenverband, Deutscher Frauenrat, Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen – fordern konkrete Verbesserungen und einen grundlegenden Kulturwandel in der Geburtshilfe, der Mutter und Kind ins Zentrum rückt. Das Bündnis will dazu nicht nur Akteur*innen in Gesundheitswesen und Politik ansprechen, sondern auch die Gesellschaft über den besonderen Wert einer Geburt unter respektvollen, menschenwürdigen und sicheren Bedingungen aufklären.

Das Bündnis reagiert damit auf die anhaltenden Missstände in der Versorgung von Frauen und Familien rund um die Geburt und in den ersten Lebenswochen des Säuglings. Ihre Bedürfnisse werden oftmals ignoriert. Viele Gebärende durchleben dadurch psychisch belastende oder traumatische Geburten, die Frauen, Kinder und Familien prägen. Ebenso wirken sich massive strukturelle Defizite und eine mangelhafte Personalausstattung negativ auf die Arbeit von Hebammen und Ärzt*innen aus, die auch die Versorgung von Frau und Kind beeinträchtigen.

Das „Bündnis Gute Geburt“ appelliert an alle Verantwortlichen, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um schnellstmöglich Verbesserungen in der Versorgung herbeizuführen. Ziel muss sein, (werdende) Mütter und Familien in den Mittelpunkt der Geburtshilfe zu rücken, sie wertzuschätzen und rund um die Geburt angemessen zu unterstützen. Entsprechende Strukturen und Angebote sind in Praxen, Kreißsälen, auf Wöchnerinnenstationen und während des Wochenbetts zum Wohle von Frauen und Familien zu schaffen. Auch die interprofessionelle Zusammenarbeit aller beteiligten Berufsgruppen ist zu verbessern.

Das „Bündnis Gute Geburt“ sucht Mitstreiter*innen, die gemeinsam Veränderungen in der Geburtshilfe vorantreiben wollen.

Pressemitteilung des Bündnisses, 13.7.2022. Das Bündnispapier steht u.a. auf der Website der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen zum Download bereit.

Erklärfilm | Täterarbeit bei Häuslicher Gewalt

Im Rahmen des dreijährigen Modellprojekts zur Umsetzung der Istanbul-Konvention in Niedersachsen (insbesondere im Hinblick auf Artikel 15 und 16 der Istanbul-Konvention), ist ein 2,5 minütiger Erklärfilm erarbeitet worden. In diesem Film wird erläutert, wo häusliche Gewalt beginnt und wie Täterarbeit wirkt, bzw. wie sie dem Täter* helfen kann sein* Verhalten nachhaltig zu ändern. www.taeterarbeit-niedersachsen.de

Ausschreibung Mentor:in des Jahres 2022

Zum fünften Mal würdigt die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM) besonders engagierte Mentor:innen mit dem Preis „Mentor:in des Jahres“. Vorschläge können bis zum 12.8.2022 eingereicht werden. Die öffentliche Verleihung des Preises findet am 26. September im Rahmen der Jahrestagung der DGM statt. Weitere Informationen auf der Webseite der DGM.

KRIEG IN DER UKRAINE - FRAGEN UND ANTWORTEN

Hier haben wir Informationen für Sie zusammen gestellt.

Termine

Alle Termine >>>
31.08.2022 | Fachtag HSBN 2022
14.09.2022 | Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
29.09.2022 | 21. Hessischer Unternehmerinnentag - Wirtschaftlicher Wandel: weiblich wirksam
30.11.2022 | Grundlagen der Gleichstellungsarbeit

Newsletter

Monatlich erscheint unser kostenloser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2022 'Kunst und Kultur' - Kamerafrauen

Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2022 hat Frauen in Kunst und Kultur zum Thema gemacht: Ein weiblicher Bereich? Mitnichten. Wer verdient hier das große Geld? Wer entscheidet? Kunst und Kultur wirken auf Rollenbilder; durch die Inhalte und durch die Darstellung - Wer steht hinter der Kamera, vor dem Orchester? Hier unser Beitrag für den Monat August: "Kamerafrauen". weiterlesen >>>

Stellenausschreibungen

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen aus den Themenfeldern Gleichstellung und Frauenpolitik:

Landkreis Cloppenburg: Gleichstellungsbeauftragte

Der Landkreis Cloppenburg sucht zum 01.09.2022 eine Gleichstellungsbeauftragte. Die Vergütung der Vollzeit- (39 Std./Woche) oder Teilzeitstelle (mind. 30 Std./Woche) erfolgt nach EG 11 TVöD. Bewerbungsschluss: 14.08.2022. Weitere Informationen auf der Website des Landkreises Cloppenburg

Landkreis Zwickau: Sachbearbeitung Chancengleichheit

Das Landratsamt Zwickau sucht zum 01. Oktober 2022 eine Sachbearbeiterin/ einen Sachbearbeiter Chancengleichheit. Die Vergütung der befristeten Vollzeitstelle erfolgt nach Entgeltgruppe 9a TVöD-VKA. Bewerbungsschluss: 14.08.2022. Weitere Informationen auf der Website des Landkreises Zwickau

Samtgemeinde Papenteich: Gleichstellungsbeauftragte

Bei der Samtgemeinde Papenteich ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten zu besetzen. Die Vergütung der unbefristeten Stelle mit drei Viertel der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Bewerbungsschluss: 25.08.2022. Weitere Informationen auf der Website der Samtgemeinde Papenteich