Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Filmverleih

Die Vernetzungsstelle entleiht für eine nicht-kommerzielle Nutzung Filme, die geeignet sind, frauen- und gleichstellungspolitische Themen darzustellen. Dazu gehören u.a. Filme, die mit dem niedersächsischen Juliane Bartel Medienpreis ausgezeichnet wurden.

Zur Ergänzung der Wanderausstellung "Migrantinnen in Niedersachsen" sind außerdem zwei Filme der Medienkünstlerin Zhou Fei erhältlich.

Die Filme werden in Veranstaltungen von Gleichstellungsbeauftragten eingesetzt um Frauenfilmveranstaltungen durchzuführen, oder um über bestimmte Themen und auch über das Medium Film zu informieren. Beispiele sind "We want Sex" zum Thema "Equal Pay", "Die Fremde" zum Thema Zwangsheirat, "Luisa, eine deutsche Muslima" zum Thema religiöse Kleidervorschriften oder "Her mit dem ganzen Leben" zur Arbeit des Nürnberger Frauenbüros.

Suffragette - Taten statt Worte

London 1912: Maud schuftet in einer Wäscherei, um ihren jungen Sohn durchzubringen und ihrem Mann eine gute Ehefrau zu sein. Als sie sich von einer Kollegin überreden lässt und den Suffragetten anschließt, riskiert sie damit alles: ihren Job, ihre Ehe und ihre Zukunft. Packendes historisches Drama über die Opfer, die britische Arbeiterinnen 1912 im Kampf um Wahlrecht und Gleichstellung bringen mussten.Weiterlesen >>>

Die Ungehorsame

"Am Anfang stehen ein erstochener Ehemann und eine blutverschmierte Frau. Es ist Leonie. Im Rahmen des Gerichtsverfahrens wird in Rückblenden die Geschichte der schweigsamen Täterin erzählt: Sie hat den Kardiologen Alexander kennengelernt, verliebt sich, heiratet ihn und zieht mit Sohn Jonas zu ihm. Nach und nach stellt sich der Muster-Ehemann als Kontrollfreak heraus, der ein System aus Willkür, Gewalt, konsequenter Abschottung und sozialer Isolierung errichtet."Weiterlesen >>>

Her mit dem ganzen Leben! - 25 Jahre Nürnberger Frauenbüro

1986 wurde das Nürnberger Frauenbüro geschaffen. Die MEDIENWERKSTATT hat das Jubiläum im November 2011 zum Anlass genommen, die Arbeit der Frauenbeauftragten Ida Hiller und ihrer Stellvertreterin Eva Löhner vorzustellen und gemeinsam zu bilanzieren.Weiterlesen >>>

We want Sex

England, 1968: Die Ford-Arbeiterinnen in Dagenham, Essex, nähen in brütender Hitze Autositzbezüge - und bekommen viel weniger Geld als die männlichen Kollegen. Irgendwann reicht es ihnen und sie streiken für gleichen Lohn.Weiterlesen >>>

Die Fremde

Die in Deutschland aufgewachsene 25-jährige Umay lebt in einer unglücklichen Ehe in Istanbul. Nach einer heimlichen Abtreibung und gewalttätigen häuslichen Auseinandersetzungen flüchtet sie mit ihrem kleinen Sohn Cem zu ihrer Familie nach Berlin.Weiterlesen >>>

Schlegl in Aktion: Es geht auch ohne Frauen

Nur zwei Prozent Frauen sitzen in den Vorständen der 30 größten deutschen Unternehmen. Tobias Schlegl fragt die Männer warum. Eine ungewollte Satire. Ein reales Bild über die Meinung von Männern und Frauen in Führungspositionen.Weiterlesen >>>

Türkische Hochzeitsreisende - Familienehre vor Liebe

Auf ihrer Filmreise durch das "türkische Deutschland" geht die Autorin den Spuren von Zwangsheirat und Scheidung nach.Weiterlesen >>>

Roots Germania

Auf ihrer filmischen Spurensuche versucht die Fernsehmoderatorin und Schauspielerin Mo Asumang, die Ursachen von Hass und die Ausgrenzung von Migranten und Migrantinnen zu ergründen.Weiterlesen >>>

Feuertod

Die Reportage zeigt hautnah das Drama einer jungen Frau, die versucht hat, durch Selbstverbrennung der Zwangsehe zu entkommen.Weiterlesen >>>

Luise - Eine deutsche Muslima

Der Film dokumentiert die Geschichte der Deutschen Luise, die vor der Heirat mit einem Algerier im Alter von 19 Jahren zum Islam konvertiert ist und seitdem mit ihrem Mann im Haus ihrer Eltern lebt.Weiterlesen >>>

Churubamba - Frauen am Ball

Die Sendereihe "360° - GEO Reportage" begleitet die Frauenfußballmannschaft eines kleinen Dorfes in den Anden während einer Reihe turbulenter Spiele.Weiterlesen >>>

Aufstand der Putzfrauen - Kein Job, kein Geld aber Power

Eine Reportage über clevere Frauen, die sich durch den Jobverlust nicht unterbuttern lassen und auf ungewöhnlichen Wegen für Ehre, Geld und neue Arbeit kämpfen.Weiterlesen >>>

Junge Muslima in Deutschland

... zwischen Tradition und Moderne. Ein Beitrag aus der Reihe "frau TV".Weiterlesen >>>

Weitere Informationen

Filmverleih auf einen Blick

Alle Filme im Verleih der Vernetzungsstelle auf einen Blick finden Sie auch in einer pdf-Datei zum Download.

Filmrollen_Filmverleih

Ausstellungen

Informationen zu den aktuellen Ausstellungen, die die Vernetzungsstelle verleiht, finden Sie hier.

Aktuelle Aktion

werbemelderin_pinkstinks
Sexistische Werbung kann ab sofort direkt über Smartphone oder Tablet bei Pinkstinks gemeldet werden. Werbung fotografieren, an Pinkstinks senden, dann wird die Beschwerde auf einer interaktiven Deutschlandkarte sichtbar. Einfach http://werbemelder.in in den Browser eingeben. Dort sind ein Webformular, eine Deutschlandkarte und aktuelle Blogeinträge zu sexistischer Werbung sichtbar. So kann auch verfolgt werden, was Pinkstinks unternimmt. http://werbemelder.in

Broschüre der Woche

Selbstverteidigung-braucht-Selbstbehauptung
Die Broschüre der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau befasst sich mit Standards für Selbstbehauptungskurse. Sie richtet sich an Trainerinnen und Trainer und führt Schwerpunkte für verschiedene Zielgruppen auf. Dabei wird zwischen weiblichen und männlichen Gruppen unterschieden, die Gruppe der Kinder und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderung, Trans* und Inter* Personen sowie das Alter der Teilnehmenden in den Fokus genommen. Gleichzeitig richtet sie sich auch an potenzielle Teilnehmende und klärt über die Inhaltspunkte für seriöse und effiziente Trainings auf. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Oktober 2017

24.10.2017 | Verleihung des Juliane Bartel Medienpreises, Hannover

26.10.2017 | Jahresempfang des Landesfrauenrat Niedersachsen e.V., Hannover

November 2017

6.11.2017 | Unverzichtbar oder überholt? - Kommunale Gleichstellungsarbeit in Mecklenburg-Vorpommern, Rostock

6.11.2017 | Gleichstellung in Sachsen - gestern - heute - morgen, Dresden

15.11.2017 | Das Niedersächsische Gleichberechtigungsgesetz - ausgebucht -, Hannover

Aktionswochen 2017

Logo_GleichbeRECHTigt
Das neue Programm des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gemeinsam mit den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Niedersachsens ist gestartet. Unter dem Titel "GleichbeRECHTigt leben - Unsere Werte, unser Recht" geht es um die Sicherung und Weiterentwicklung von Frauenrechten, Gleichberechtigung und Teilhabe für alle Frauen und Männer, die in Niedersachsen leben, ob als Einheimische oder als Geflüchtete. weiterlesen >>>

Kalendermonatsblatt

10_Oktober_Kalendermonatsblatt_260px
"EINE Welt" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2017 widmet sich dem Thema Frauen und Flucht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Oktober: "Engagiert"