Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Instrumentenkoffer Berufsrückkehr

Instrumentenkoffer-BerufsrueckkehrDas Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL hat einen "Instrumentenkoffer Berufsrückkehr" für Personalverantwortliche gepackt. Der Leitfaden bietet Lösungsansätze für eine strategische Wiedereinstiegsplanung in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Was ist zu beachten, um den vorübergehenden beruflichen Aus- und Wiedereinstieg qualifizierter Fachkräfte gut zu planen? Wie kann eine Kontaktsystem aussehen, durch das Beschäftigte auch während der Elternzeit mit dem Unternehmen in Verbindung bleiben und sich weiterqualifizieren können? Welche Möglichkeiten zur Förderung des beruflichen Wiedereinstiegs nach der Elternzeit gibt es?Weiterlesen >>>

Berufseinstieg von geflüchteten Müttern

Monitor-Familienforschung-40-gefluechtete-Muetter KopieDer Monitor Familienforschung gibt Auskunft über demografische Eckdaten der geflüchteten Frauen - mit speziellem Fokus auf die Mütter - und beschreibt den Unterstützungsbedarf auf dem Arbeitsmarkt. Im ersten Teil wird aufgezeigt, welche Sprachkenntnisse und welche Berufswünsche sie aufweisen und welche Wege es für sie gibt, sich in Arbeit zu integrieren und ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften. Erkenntnisse des ESF-Bundesprogramms "Stark im Beruf - Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein" werden im zweiten Teil vorgestellt. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt den Monitor Familienforschung Nr. 40 zum Download zur Verfügung. Mehr zum Programm unter www.starkimberuf.de

ESF-Modellprogramm zum beruflichen Wiedereinstieg von Frauen

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend begleitet gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit weiterhin Frauen beim beruflichen Wiedereinstieg: an bundesweit 23 Modellstandorten werden Frauen dabei unterstützt, nach einer längeren familienbedingten Auszeit wieder ins Berufsleben einzusteigen. Das Bundesfamilienministerium stellt in der Förderperiode 2014-2020 des Europäischen Sozialfonds (ESF) für das Modellprogramm "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen" bis Ende 2021 rund 28 Millionen Euro an ESF-Mitteln zur Verfügung.Weiterlesen >>>

Plan W - Wegweiser für den beruflichen Wiedereinstieg

Wegweiser-fuer-den-beruflichen-Wiedereinsteig_Plan-WDie Broschüre "Plan W - Wegweiser für den beruflichen Wiedereinstieg" ist vom Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz neu aufgelegt worden. Sie informiert umfassend über die Rückkehr in den Beruf und gibt praxisnahe Tipps und Adressen für Wiedereinsteigende.Weiterlesen >>>

power_m gibt Rückenwind für den Wiedereinstieg

Rückenwind für den Wiedereinstieg in den Beruf gibt das Projekt power_m Menschen in der Region München, die nach der Familienzeit ins Berufsleben zurückkehren wollen.Weiterlesen >>>

(Neu)Start in den Beruf

Neustart-in-den-BerufAktiv über den (Neu)Start ins Berufsleben nachdenken: Eine pfiffige Informationskarte vom Familienmanagement der Landeshauptstadt Hannover lädt Frauen dazu ein.Weiterlesen >>>

Weitere Informationen

XING Gruppe 'Perspektive Wiedereinstieg'

In der XING-Gruppe "Perspektive Wiedereinstieg", tauschen sich Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, Personalverantwortliche und Expertinnen und Experten der Modellstandorte zum Thema Wiedereinstieg aus. Das Spektrum reicht von praktischen Tipps über Veranstaltungshinweise bis hin zu Stellenangeboten. Zur Gruppe gelangen Sie über den Link. Es ist dann eine Anmeldung erforderlich. www.xing.com/communities/groups/perspektive-wiedereinstieg-klick-dich-rein-fuer-neue-wege-1065464

Bundesagentur für Arbeit zur Berufsrückkehr

Zum Thema Berufsrückkehr stellt die Bundesagentur für Arbeit Broschüren und Checklisten bereit. Alle Informationen stehen auf der Website der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung.

BMFSFJ | Perspektive Wiedereinstieg

Internetportal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
www.perspektive-wiedereinstieg.de

Beratung in den Ländern

Informationen zu den Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft in Niedersachsen.

www.frauennetz-aktiv.de / Rubrik Adressen. Beratungsstellen Frau & Beruf in Rheinland-Pfalz.

www.frau-und-beruf-sh.de - Frau & Beruf Schleswig-Holstein

www.wiedereinstieg.nrw.de - Projekt zum Wiedereinstieg in Nordrhein-Westfalen

Gründerinnen stärken durch den FEMALE HEALTH INCUBATOR!

Female-Health-Incubator
Mit dem neuen Projekt "FEMALE HEALTH INCUBATOR" der hannoverimpuls GmbH sollen Gründerinnen mit Geschäftsideen aus dem Themenfeld Frauengesundheit unterstützt werden. Die Startups und Einzelgründerinnen werden innerhalb von sechs Monaten mit Hilfe von Workshops und Mentorings bei einer zielgerichteten Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells unterstützt. Außerdem hilft das Programm den Gründerinnen dabei, sich mit Branchenexpertinnen, und -experten, Investorinnen und Investoren sowie weiteren Unterstützenden zu vernetzen. Die Kernphasen starten im September 2020, im Mai 2021 und im Januar 2022 und laufen dann jeweils sechs Monate. Kontakt: hannoverimpuls GmbH, Telefon (0511) 935 77 06, www.fhi-hannover.de

Neu vorgestellt

Frauen-Macht-Berlin
Frauen MACHT Berlin! - Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung hat die EAF Berlin eine Studie zur politischen Teilhabe von Frauen in Berlin erstellt. Wie gestaltet sich Teilhabe von Frauen in der Politik Berlins? Wie hoch ist der Anteil von Frauen in den Bezirksverordnetenversammlungen, im Abgeordnetenhaus und im Senat und wie hat er sich seit der Wiedervereinigung entwickelt? Wie sind die geringen Frauenanteile zu erklären? Welche Rolle spielt das Wahlrecht, was tun die Parteien? Und welche nötigen nächsten Schritte zu mehr Teilhabe von Frauen in der Berliner Politik ergeben sich daraus? weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

September 2020

1.9.2020 | Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - Handlungssicherheit in Beratung, Begleitung und Prävention | Ausgebucht, Hannover

17.9.2020 | Öffentlichkeitsarbeit mit Pfiff - Fast ohne Budget- und Zeitaufwand ALLE erreichen | Ausgebucht, Hannover

22.9.–23.9.2020 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit - Ausgebucht!, Hannover

Oktober 2020

5.10.–6.10.2020 | Fachkraft der Antidiskriminierungsberatung, Lüneburg

22.10.–23.10.2020 | Zeitpolitik im/in Betrieb - Atmende Lebensläufe ermöglichen!, Mülheim an der Ruhr

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Ausstellung zur Frauenrechtskonvention

Cedaw-Ausstellung
Über 40 Jahre gibt es die UN-Frauenrechtskonvention (engl. Abk. CEDAW) schon. Doch leider sind die Inhalte der Konvention nur wenigen Menschen bekannt. Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. hat eine Ausstellung zum Verleih entwickelt. Sie informiert über die Reichweite, Entwicklung sowie Inhalte des CEDAW-Abkommens. Außerdem werden gleichstellungspolitische Inhalte der UN-Frauenrechtskonvention dargestellt, die auch auf kommunaler Ebene von Bedeutung sind. Die Ausstellung ist in Form von Roll-ups sowie als Posterausstellung erhältlich. Mehr unter www.gleichstellung-sichtbar-machen.de/projekt/ausstellung