Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Modellprojekt 'Frauen Unternehmen Zukunft'

Das Modellprojekt "Frauen Unternehmen Zukunft" entwickelt Handlungsempfehlungen für zeitgemäße Gründerinnenangebote. Ziel ist es, einen Beitrag zur Förderung von Unternehmensgründungen durch Frauen zu leisten, für die Karrierechancen von Frauen in der beruflichen Selbständigkeit zu sensibilisieren und zur Erhöhung der berufsadäquaten Erwerbsbeteiligung von Frauen beizutragen. Das Projekt wird bis Ende 2021 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Informationen finden Sie beim Projektträger der bundesweiten gründerinnenagentur (bga).

Selbst ist die Frau! Existenzgründung von Frauen im ländlichen Raum

Selbst-ist-die-FrauDer Deutsche LandFrauenverband (dlv) möchte Frauen als innovative Kräfte in den ländlichen Regionen halten und sie für die Möglichkeit der Existenzgründung sensibilisieren. Zentraler Baustein des Projekts sind die Gründungslotsinnen. Diese kommen aus unterschiedlichen Landesverbänden und kennen die Chancen und Herausforderungen beruflicher Selbstständigkeit aus eigener Erfahrung. Diese Erfahrungen werden in Form von Workshops weitergegeben. Zur Projektidee haben sich LandFrauen mit Expertinnen und Experten aus dem Gründungsbereich, der Wissenschaft und Politik über die Bedarfe von Gründerinnen im ländlichen Raum ausgetauscht. Die Ergebnisse wurden in einer Broschüre festgehalten. Informationen zum Projekt, aktuelle Termine sowie die Broschüre sind auf der Website des LandFrauenverbandes abrufbar.

Chefinnen im Handwerk

Chefinnen-im-HandwerkZum Thema Karriere für Frauen im Handwerk hat die bundesweite Gründerinnenagentur (bga) die Broschüre "Chefinnen im Handwerk" bereits zum dritten Mal herausgegeben. In der Veröffentlichung werden Informationen und Tipps rund um die Gründung eines eigenen Handwerksunternehmens gegeben. Konkrete Beispiele und Porträts lassen die Arbeit im Handwerk lebendig werden. Darüber hinaus zeigen Daten und Fakten wie es aktuell im Handwerk für Frauen aussieht. Links und Literaturtipps runden diese serviceorientierte Broschüre ab.

bundesweite gründerinnenagentur (Hrsg.): Chefinnen im Handwerk. kreativ - innovativ - erfolgreich, Stuttgart 2019. Die Broschüre ist über die Website der bga abrufbar.

Gründungszuschuss

Die Bundesagentur für Arbeit kann gründungsinteressierte Arbeitslose, die Arbeitslosengeld I beziehen, mit dem Gründungszuschuss fördern. Alle Informationen zu Voraussetzungen, Beratung und Inhalt des Zuschusses finden Sie auf der Website der Bundesagentur für Arbeit.

Unternehmerinnenbrief NRW

Das Projekt Unternehmerinnenbrief NRW soll sowohl Gründerinnen und Unternehmerinnen als auch Experten und Expertinnen des Gründungsgeschehens unterstützen und zur Vernetzung beitragen. Landesweit können sich Frauen mit guten Geschäftsideen oder Wachstumsvorhaben bewerben. Weitere Informationen zu den ausgezeichneten Frauen und zu den Vergabeterminen in den einzelnen Regionen Nordrhein-Westfalens unter www.unternehmerinnenbrief.de.

Broschüre | Wirtschaft, Wandel, Weichenstellung - Unternehmensgründung von Frauen im Fokus

Wirtschaft-Wandel-WeichenstellungIn ihrer aktuellen Broschüre "Wirtschaft, Wandel, Weichenstellung - Unternehmensgründung von Frauen im Fokus" beleuchtet die bundesweite gründerinnenagentur (bga) im Verbund mit den bga-Regionalverantwortlichen aus den Bundesländern Ansatzpunkte, Angebote und Methoden, die in den vergangenen Jahren entwickelt wurden und sich bei der Förderung der unternehmerischen Selbstständigkeit von Frauen bewährt haben.Weiterlesen >>>

Weitere Informationen

Portale

www.gruenderinnenagentur.de
Informationen und Serviceleistungen der bundesweiten gründerinnenagentur aus Forschung und Praxis. Ziel ist den Anteil von Frauen an Unternehmensgründungen mittelfristig erhöhen; gefördert vom BMBF, BMFSFJ, BMWi und dem ESF.

www.existenzgruender.de
Existenzgründungsportal des BMWi mit Texten, Checklisten, einem ExpertenForum, Publikationen und Adressen.

Gründerinnen-Consult Hannover

Niedersachsenweite Gründungsberatung, Qualifizierung und Vernetzung von Frauen. www.gruenderinnenconsult.de

Aktuelle Informationen

Liebe Leserinnen und Leser unseres Webangebotes,
in unserem Terminkalender finden sich viele Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen stattfinden sollten. Wir können leider nicht überall nachprüfen, ob es aufgrund des Corona-Virus zu Absagen kommt. Bitte kontaktieren Sie selbst die entsprechenden Veranstalterinnen und Veranstalter.

Unsere eigenen Fortbildungen und Termine der nächsten Zeit verschieben wir. Unser Büro ist weiterhin besetzt, einige Kolleginnen arbeiten allerdings im Homeoffice. Wir sind also per Mail und Telefon für Sie erreichbar.
Bleiben Sie alle gesund und guten Mutes!

Ihr Team von Gleichberechtigung und Vernetzung.

Hilfe gegen Gewalt | Angebote des BMFSFJ

Das bundesweite Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" unter der kostenfreien Nummer 08000 116 016 leistet Erst- und Krisenunterstützung, bei Gewalt gegen Frauen gibt es Rat und Hilfe rund um die Uhr, anonym, in insgesamt 18 Sprachen, barrierefrei. Das Hilfetelefon ist online zu erreichen unter www.hilfetelefon.de. Angesichts der Corona-Krise könnten Druck und Konflikte in Familien auch in Gewalt gegen Kinder und Jugendliche münden. Das Bundesfamilienministerium stärkt daher die telefonischen Beratungsangebote. Dazu gehören die "Nummer gegen Kummer" (116 111) für Kinder und Jugendliche oder das Elterntelefon (0800 111 0550). Zudem werden im Netz niedrigschwellige Hilfsangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern ausgebaut.

Termine Alle Termine >>>

März 2020

24.3.–29.3.2020 | Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln, Köln

April 2020

21.4.2020 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz - VERSCHOBEN!, Varel

Mai 2020

7.5.–8.5.2020 | Global Forum for Gender Equality, Mexico City

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Ausstellung zur Frauenrechtskonvention

Cedaw-Ausstellung
Über 40 Jahre gibt es die UN-Frauenrechtskonvention (engl. Abk. CEDAW) schon. Doch leider sind die Inhalte der Konvention nur wenigen Menschen bekannt. Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. hat eine Ausstellung zum Verleih entwickelt. Sie informiert über die Reichweite, Entwicklung sowie Inhalte des CEDAW-Abkommens. Außerdem werden gleichstellungspolitische Inhalte der UN-Frauenrechtskonvention dargestellt, die auch auf kommunaler Ebene von Bedeutung sind. Die Ausstellung ist in Form von Roll-ups sowie als Posterausstellung erhältlich. Mehr unter www.gleichstellung-sichtbar-machen.de/projekt/ausstellung