Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Frauen sind wählerisch - Neuauflage zur Bundestagswahl 2017

Frauen-sind-waehlerischsch_zur-Bundestagswahl-2017Die Broschüre zur Bundestagswahl im September 2017 "Frauen sind wählerisch" informiert wie gewohnt mit lebendigen Texten und zahlreichen Zeichnungen anschaulich über Themen rund um die Wahl im September. Grundlegendes und Aktuelles: Die Teilhabe von Frauen an der Politik verdeutlichen aktuelle Zahlen, auch Auskünfte zu den "Frauenthemen", die im Bundestag behandelt werden gibt die Broschüre. Wichtig natürlich, wie funktioniert das mit der Wahl. Das erläutern Informationen zum Wahlsystem und zum Ablauf der Wahl. Das Bestellformular steht hier als pdf-Datei bereit.Weiterlesen >>>

Handordner 'Gleichstellungsrecht des Bundes und der Länder'

Handordner-Gleichstellungsrecht-des-Bundes-und-der-LaenderDer Handordner enthält die Gleichstellungs- bzw. Gleichberechtigungsgesetze des Bundes und der Länder. Darüber hinaus sind die gesetzlichen Regelungen der Länder zu den kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten aufgenommen. Der Ordner kann als "Lose-Blatt-Sammlung" durch eigene Unterlagen, Stellungnahmen und Gesetzentwürfe aus den Ländern ergänzt werden. Der Ordner (für DIN A4 Format) hat eine Rückenbreite von 80 mm.

Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte: Handordner "Gleichstellungsrecht des Bundes und der Länder", Hannover 2013, letzte Aktualisierung 2017
Kontakt: Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Telefon (0511) 33 65 06 20, kontakt@vernetzungsstelle.de. Der Bestellbogen mit einer Übersicht über die Kosten steht hier zum Download bereit. Die einzelnen Gesetzestexte in aktueller Fassung finden Sie außerdem hier zum Download.

Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte - Niedersachsen

Die-kommunale-Gleichstellungsbeauftragte-Nds_VNSTDieser kurze und übersichtliche Flyer eignet sich zur Kurzinformation für Politik und Verwaltung und auch für Frauen, die sich für dieses Amt interessieren. Hier finden Sie die Beschreibung des Aufgabenbereiches der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, das Berufsbild, die Eingangsvoraussetzungen zur Übernahme des Amtes sowie die anzuwendende gesetzliche Grundlage aus §§ 8 und 9 NKomVG. Am 26.10.2016 hat der Landtag das "Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes..." beschlossen. Daraus ergeben sich Änderungen in den §§ 8 und 9 NkomVG "Gleichstellungsbeauftragte" und "Verwirklichung der Gleichberechtigung". Die §§ 8 und 9 im Wortlaut, wie sie seit dem 1. November 2016 gelten, sind dem neu aufgelegten Flyer zu entnehmen.Weiterlesen >>>

'Wenn Frauen die Wahl haben...'

Wenn-Frauen-die-Wahl-haben_2016 Die Broschüre der Vernetzungsstelle bietet Informationen zum Wahlsystem, Daten und Fakten zu Frauenanteilen in den kommunalen Vertretungen uvm. Das Heft im Miniformat - eine Neuauflage der bekannten Broschüre - erklärt das niedersächsische Wahlsystem, nennt Fakten, Daten und Zahlen und wirbt besonders bei Frauen dafür, sich an der Wahl zu beteiligen.Weiterlesen >>>

Lernchancen für Mädchen und Jungen gestalten

Lernchancen-fuer-Jungen-und-Maedchen-gestalten"Coole Jungs sind keine Bücherwürmer" und "Mädchen sind für Naturwissenschaften nicht so begabt" – Rollenvorurteile prägen die Lern- und Leistungsbereitschaft von Schülerinnen und Schülern schon früh und beeinflussen auch später die Fächerwahl. Wie können Mädchen und Jungen im Schulalltag dennoch gleichermaßen motiviert und besser nach ihren individuellen Begabungen gefördert werden? Mit Unterstützung des Niedersächsischen Kultusministeriums hat Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. dazu eine neue praxisorientierte Handreichung "Lernchancen für Mädchen und Jungen gestalten" herausgegeben. Die Broschüre gibt Anregungen für Schulleitungen, Lehrkräfte und Fachkräfte der Schulsozialarbeit in allen Schulformen.Weiterlesen >>>

Neue Chancen für Eltern - Das Infoblatt zu Elternzeit und Elterngeld

Neue-Chancen-fuer-ElternÜberarbeitete Neuauflage inkl. Neuregelungen zum Elterngeld Plus!
Das von Gleichberechtigung und Vernetzung herausgegebene Infoblatt "Regelungen im Überblick" zum Elterngeld kann mit allen bestehenden Neuregelungen zum Elterngeld Plus als Print-Version und in einer digitalen Version für das Intranet von Behörden/ Kommunen, Unternehmen bezogen werden.Weiterlesen >>>

Mehr Geschlechtergerechtigkeit durch Landesgesetze

Mehr-Geschlechtergerechtigkeit-durch-LandesgesetzeDie Friedrich-Ebert-Stiftung hat mit "10 Bausteinen einer erfolgreichen Gleichstellungspolitik" eine Studie herausgegeben, die sich aktuell an die Länder richtet, die zur Zeit ihre Landesgleichstellungsgesetze überarbeiten. Zehn wichtige Themen, zu denen Gleichstellungsgesetze Aussagen treffen sollten, werden jeweils inhaltlich ausgeführt, geschlechterpolitisch begründet und mit vorliegenden Gesetzesformulierungen unterlegt; Erweiterungen und Ergänzungen werden vorgeschlagen, wo noch keine fortschrittlichen Regelungen vorliegen.Weiterlesen >>>

Musterinhalte für Landesgleichberechtigungsgesetze

Musterinhalte-fuer-LandesgleichberechtigungsgesetzeDie Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG) hat "Musterinhalte für Landesgleichberechtigungsgesetze" herausgegeben. In vielen Bundesländern werden die gesetzlichen Regelungen zur Gleichberechtigung zur Zeit überarbeitet oder neu gefasst. Die Musterinhalte bieten Anregungen und Argumentationshilfen für beispielhafte Regelungen, die verbindlich umgesetzt werden müssen, in der Praxis aber auch tragfähig sind. Die Autorinnen Almut von Woedtke und Heike Schmalhofer haben Ergebnisse aus einer gemeinsamen Tagung von BAG, LAG Schleswig-Holstein und der Vernetzungsstelle aufgegriffen, stellen gute Regelungen in bestehenden Gesetzen vor und eigene Lösungen, die sie beispielhaft entwickelt haben.Weiterlesen >>>

Fahne und Roll-up Banner zum Internationalen Frauentag

Fahnen-und-Rollup-zum-Internationalen-Frauentag_VNSTGleichberechtigung und Vernetzung e.V. bietet eine Fahne zum Internationalen Frauentag an. Sie soll vor Rathäusern, Kreishäusern oder an anderen Stellen gehisst werden, um die Bedeutung dieses Tages zu betonen und auch, um zum Ausdruck zu bringen, dass von der Kommune Impulse ausgehen, um die Gleichberechtigung voran zu bringen. Ein passendes Roll-up Banner kann alternativ oder ergänzend aufgestellt. Neben einer blauen wird auch eine blau-violette Farbvariante angeboten!Weiterlesen >>>

Gleichberechtigung im Scheckkartenformat

Gleichberechtigung-im-Scheckkartenformat_VNSTDie Vernetzungsstelle hat drei verschiedene Karten herausgegeben: eine mit dem Text von Artikel 3 Absatz 2 des Grundgesetzes, eine zum Artikel 3 Abs. 2 Satz 3 der Niedersächsischen Verfassung und eine mit der Definition von Gender Mainstreaming. Alle in der Größe einer "Scheckkarte" - für Sie selbst oder zum Weitergeben im Hause oder bei Veranstaltungen!

Kontakt: Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Telefon (0511) 33 65 06 20, kontakt@vernetzungsstelle.de. Der Bestellbogen mit einer Übersicht über die Kosten steht hier zum Download bereit.

Landesgleichstellungsgesetze - Stand und Perspektiven

Landesgleichstellungsgesetze_Stand-und-Perspektiven_VNST"Landesgleichstellungsgesetze - Stand und Perspektiven" - So lautete der Titel einer Tagung, die gemeinsam von der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros (BAG), der Landesarbeitsgemeinschaft der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Schleswig-Holstein (LAG) und der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte durchgeführt wurde. Die Dokumentation des Workshops liegt nun vor.Weiterlesen >>>

Fachinformation 'älter, bunter, weiblicher: WIR GESTALTEN ZUKUNFT!'

Fachinformationen-aelter-bunter-weiblicherDas Hintergrundpapier zum Aktionsprogramm "älter, bunter, weiblicher: WIR GESTALTEN ZUKUNFT!" mit umfassenden Informationen zum Thema Demografischer Wandel aus Geschlechterperspektive. Neben allgemeinen Informationen zur demografischen Entwicklung in Deutschland stehen besonders die Themenfelder des Programms im Mittelpunkt. Zusätzlich werden die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Niedersachsen dabei unterstützt, Projektideen zu entwickeln, die auf fachlich fundierter Basis beruhen.

Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte (Hrsg.): Fachinformation "älter, bunter, weiblicher: WIR GESTALTEN ZUKUNFT!". Die Fachinformation steht als pdf-Datei zum Download zur Verfügung unter www.aelter-bunter-weiblicher.de >Informationen zum Thema.

Ich bewerbe mich!

Ich-bewerbe-michEine Broschüre für Mädchen mit Informationen zur Berufswahl, zur dualen und zur schulischen Ausbildung sowie zum Bewerbungsverfahren. Informationen und Tipps zu Vorstellungsgesprächen und Einstellungstests bereiten die Leserinnen auf die Bewerbung vor, und geben Hinweise auf den Umgang mit der Testsituation.Weiterlesen >>>

Gendersensible interkulturelle Öffnung der Kommunalverwaltung

Gendersensible-interkulturelle-Oeffnung-der-Kommunalverwaltung"Interkulturelle Öffnung" bezeichnet den Abbau von Hindernisse und Zugangsbarrieren für Menschen aus anderen kulturellen und ethnischen Zusammenhängen - auch in der Kommune, in der Kommunalverwaltung. Dies gilt sowohl in den Strukturen, in der Organisation, als auch in der Ausrichtung der Angebote und in der Kommunikation. Das Aktionsprogramm "Migrantinnen in Niedersachsen - Integration gestalten" hat über drei Jahre hinweg in ca. 120 kommunalen Projekten gute Beispiele gefördert. Die vorliegende Broschüre enthält neben theoretischen Texten auch vier Praxisbeispiele, sowie Handlungsanleitungen und Checklisten.Weiterlesen >>>

'Migrantinnen in Niedersachsen - Integration gestalten' - Projektbeispiele

Migrantinnen-in-Nds_ProjektbeispieleMit "Migrantinnen in Niedersachsen - Integration gestalten" wurde in Niedersachsen landesweit in über 124 Projekten ein erfolgreiches Programm zur Förderung der Integration und zur Stärkung von Migrantinnen umgesetzt. In diesem Heft werden zwölf Projekte beispielhaft für die Maßnahmen aus ganz Niedersachsen vorgestellt.Weiterlesen >>>

Diskriminierungsfreie Leistungsentgelte (nach TVöD)

Diskriminierungsfreie-Leistungsentgelte-nach-TvoeDFrauen- und Gleichstellungsbeauftragte stehen vor einer besonderen Herausforderung: Der neue Tarifvertrag enthält die Leistungsvergütung, von der weibliche Beschäftigte profitieren sollen. Diese Handreichung vermittelt das notwendige Wissen. Rechtsvorschriften, Argumentationshilfen, Literaturlisten sowie eine Muster-Dienstvereinbarung und eine Zielvereinbarung ergänzen die Handreichung, die nicht nur für den TVöD, sondern auch für den TVL geeignet ist. (aktualisiert Oktober 2010)Weiterlesen >>>

Flyer der Vernetzungsstelle zum AGG

Das-AGG_Flyer-VNSTEin Flyer der Vernetzungsstelle über das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz sowie die Anwendung im Erwerbsleben und im Alltag. Außerdem werden Anlaufstellen für Beschwerden genannt und die Rolle der Gleichstellungsbeauftragten im Zusammenhang mit dem AGG klarstellt.Weiterlesen >>>

Gendergerechte Illustrationen

Gendergerechte-IllustrationenKommunalen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe und auch deren Gleichstellungsbeauftragten stehen insgesamt 60 gendergerechte Zeichnungen des Grafikers Horst Pohl frei zur Verfügung.Weiterlesen >>>

Was Sie schon immer über Gender wissen wollten...

Was-Sie-schon-immer-ueber-Gender-wissen-wollten"Was Sie schon immer über Gender wissen wollten..." - Die Handreichung will Fachkräfte der Jugendhilfe darin unterstützen, unterschiedlichen Zielgruppen die Grundzüge genderorientierter Arbeit praxisnah zu verdeutlichen. Die Arbeitshilfe besteht aus einer Präsentation, die einen Vortrag unterstützen soll, sowie aus einer Broschüre, die den Vortragenden zusätzlich mit Hintergrundwissen, Beispielen und Tipps versorgt.Weiterlesen >>>

CD-ROM 'Ich bewerbe mich!'

Ich-bewerbe-mich_CDDie Broschüre "Ich bewerbe mich!" wurde als CD-ROM aufgelegt. Eine praktische Hilfe für die Mädchen, sich mit dem Thema "Bewerbung" zu beschäftigen und sich gleichzeitig im Umgang mit dem PC zu üben.Weiterlesen >>>

Ich bewerbe mich! - einfach gesagt

Ich-bewerbe-mich_einfach-gesagtAuch Mädchen, die nicht so lesegeübt sind, sollen mit einer attraktiven Broschüre zu einer Bewerbung motiviert werden und Hilfestellung erfahren. Darum hat die Vernetzungsstelle die bekannte Broschüre "Ich bewerbe mich" in leichte Sprache übersetzen lassen.Weiterlesen >>>

Gleichberechtigung braucht Streiterinnen

Gleichberechtigung-braucht-StreiterinnenTagungsband zum 10-jährigen Jubiläum der Vernetzungsstelle mit Beiträgen zu Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Vernetzungsstelle, u.a. von Margot Käßmann.Weiterlesen >>>

Weitere Informationen

Dauernutzerinnen

Ausrufezeichen_klein...bezahlen für unsere Publikationen einen ermäßigten Preis. Alle Infos zu Service und Kosten der Dauernutzung (Abonnement) finden Sie hier.

Frauenkalender der Vernetzungsstelle

Frauen-2017_Eine-Welt_260px
Seit einigen Jahren gibt es den beliebten Frauenkalender der Vernetzungsstelle. Interessante Zahlen und Fakten, Link- oder Lesetipps zu aktuellen Themen werden aufgenommen, die neugierig oder nachdenklich machen, die auch in der frauenpolitischen Diskussion hilfreich sein können.Weiterlesen >>>

Aktuelle Aktion

Tag-der-Niedersaechsin-2017
Die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros in Niedersachsen (lag) und der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. laden in Kooperation mit dem Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg am Tag der Niedersachsen zum "Tag der Niedersächsin" ein. Er findet vom 01. bis 03. September 2017 in Wolfsburg statt. Auf dem Programm steht am 02. September eine Talkrunde zum Thema "100 Jahre Frauenwahlrecht und politische Partizipation von Frauen heute". Es diskutieren die niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, sowie Vertreterinnen der politischen Fraktionen im Landtag Niedersachsen. Darüber hinaus informieren die lag, der LFRN und das Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg an allen drei Veranstaltungstagen auf der Festmeile über ihre Arbeit. Zum Programmflyer

Broschüre der Woche

Entgeltgleichheit-fuer-Frauen-und-Maenner
Was ist Entgeltungleichheit und wie kann sie überwunden werden? Diese Frage sollte in die Berufs- und Lebensplanung von Schülerinnen und Schülern möglichst früh einbezogen werden. Deshalb hat die Gleichstellungsstelle der Stadt Regensburg Unterrichtsmaterial zum Thema Entgeltgleichheit für Frauen und Männer herausgegeben. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

August 2017

7.8.–25.8.2017 | Informatica Feminale - Sommerstudium für Frauen in der Informatik, Bremen

7.8.–25.8.2017 | Ingenieurinnen-Sommeruni, Bremen

25.8.2017 | Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen. Wo stehen wir in Niedersachsen?, Hannover

30.8.2017 | Regionalveranstaltung zur HSBN: Gemeinsam gegen Armut, Gifhorn

September 2017

1.9.–3.9.2017 | Tag der Niedersächsin 2017, Wolfsburg

Aktionswochen 2017

Logo_GleichbeRECHTigt
Das neue Programm des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gemeinsam mit den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Niedersachsens ist gestartet. Unter dem Titel "GleichbeRECHTigt leben - Unsere Werte, unser Recht" geht es um die Sicherung und Weiterentwicklung von Frauenrechten, Gleichberechtigung und Teilhabe für alle Frauen und Männer, die in Niedersachsen leben, ob als Einheimische oder als Geflüchtete. weiterlesen >>>

Kalendermonatsblatt

08_August_Kalendermonatsblatt_260px
"EINE Welt" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2017 widmet sich dem Thema Frauen und Flucht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat August: "HeRoes - Echte Helden im Einsatz für die Gleichberechtigung"