Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Nordrhein-Westfalen

Atlas-zur-Gleichstellung-in-NRW-150pxDie Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat zum ersten Mal einen umfassenden "Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Nordrhein-Westfalen" veröffentlicht. Der Atlas dient der Information, Dokumentation und Evaluation der Gleichstellungspolitik.Weiterlesen >>>

4. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen

Vierter-Atlas-Gleichstellung-NiedersachsenDas Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat den 4. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen veröffentlicht. Ein erfreuliches Ergebnis: Der Anteil der Väterbeteiligung am Elterngeld stieg 2020 auf 38,4 Prozent. Der Bericht zeigt aber auch, dass nach wie vor statistisch nachweisbare Unterschiede in der Lebensrealität von Frauen und Männern bestehen. Die COVID-19-Pandemie des Jahres 2020 hat den Handlungsbedarf deutlich sichtbar werden lassen.Weiterlesen >>>

Neuer Hamburger Gleichstellungsmonitor

Der zweite Hamburger Gleichstellungsmonitor liefert umfangreiche Informationen darüber, wie Frauen und Männer in Hamburg arbeiten und leben, wie viel Geld sie verdienen, über welchen Bildungsabschluss sie verfügen und in welchem Umfang sie Sorge- und Pflegearbeit leisten. Dafür hat die Hamburger Behörde für Wissenschaft, Forschung Gleichstellung und Bezirke in Zusammenarbeit mit dem Statistikamt Nord mehr als 60 Indikatoren ermittelt und sie digital aufbereitet. Darunter sind Daten zum Einkommen, zum BAföG-Bezug, zur Erwerbstätigkeit von Müttern und Vätern oder zu ambulanter und stationärer Pflege. Neben dem Informationsangebot bietet der Monitor eine gute Grundlage für praktische Anwendung der Gleichstellungspolitik in Hamburg, denn die Daten zeigen, wo weiterhin geschlechtliche Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten herrschen. www.hamburg.de/gleichstellungsmonitor

4. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland

Vierter-Atlas-Gleichstellung-DeutschlandDas Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat im September 2020 den 4. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern veröffentlicht. Er gibt einen umfassenden Überblick über die regionalen Unterschiede auf Landes- und Kreisebene in Deutschland. Er basiert überwiegend auf Angaben der amtlichen Statistik, die zu ländereinheitlichen Indikatoren zusammengeführt wurden. Karten, Diagramme und Tabellen geben Einblick in den Stand und die Entwicklung der Gleichstellung in Deutschland. Diese vergleichende Erfassung unterstützt so die Gleichstellungspolitik von Bund und Ländern.Weiterlesen >>>

Schweiz | Gleichgestellt? Facts & Figures 2019

Gleichgestellt-Facts2019Die Broschüre "Facts & Figures" des Kantons Basel-Stadt stellt aktuelle Statistiken und Studien zum Thema Gleichberechtigung von Männern und Frauen vor. Auf jeweils einer Doppelseite werden die Themen Bildung, Erwerbsleben, Familie und Beruf, unbezahlte Arbeit und Care-Arbeit, Armut und soziale Absicherung, Migration, Sicherheit und Gewalt, Gesundheit sowie Politik, Medien und Kultur behandelt.Weiterlesen >>>

EU Gleichstellungsindex 2019: Mitgliedstaaten sind noch weit vom Ziel entfernt

Die Gleichstellung der Geschlechter kommt in den Mitgliedstaaten der EU nur im Schneckentempo voran. Mit 66,9 von 100 Punkten belegt Deutschland im EU-Gleichstellungsindex den 12. Platz. Der europaweite Wert für die Gleichstellung der Geschlechter liegt bei 67,4 und hat sich seit 2017 nur um einen Punkt erhöht. Der Gleichstellungsindex des Europäischen Instituts für Gleichstellungsfragen (EIGE) zeigt, dass trotz der Errungenschaften der letzten Jahrzehnte und der Maßnahmen der Kommission die Fortschritte bei effektiver Gleichstellung nur sehr langsam vorankommen.Weiterlesen >>>

Schweiz | Gleichstellung von Frau und Mann: Taschenstatistik 2019

Fortschritte und Baustellen der Geschlechtergleichstellung in der Schweiz hat das Bundesamt für Statistik in einer Broschüre zusammengefasst.Weiterlesen >>>

Gleichstellung messbar machen

Gleichstellung-messbar-machenGrundlagen und Anwendungen von Gender- und Gleichstellungsindikatoren
"Gleichstellung messbar machen" - mit diesem Band soll eine wichtige Lücke in den politischen und wissenschaftlichen Debatten um Gleichstellung geschlossen werden, indem die zahlreichen Herausforderungen, die die Entwicklung und Bewertung von Indikatoren für Gleichstellung mit sich bringen, umfassend dargestellt und diskutiert werden. Auf dieser Basis werden allgemeine Kriterien für die Entwicklung von Gender- und Gleichstellungsindikatoren formuliert.Weiterlesen >>>

Gleichstellungs­statistik­verordnung in Kraft getreten

Im letzten Jahr wurde das Bundesgremienbesetzungsgesetz und das Bundesgleichstellungsgesetz geändert. Damit wurde auch die Erfassung statistischer Daten neu geregelt. Die Verordnung über statistische Erhebungen zur Gleichstellung von Frauen und Männern in den Dienststellen und Gremien des Bundes (Gleichstellungsstatistikverordnung – GleiStatV) vom 17. Dezember 2015 wurde als Artikel 2 der Verordnung zur Durchführung des Bundesgleichstellungsgesetzes und des Bundesgremienbesetzungsgesetzes am 22. Dezember 2015 im Bundesgesetzblatt verkündet. Das Statistische Bundesamt erstellt ab sofort alle zwei Jahre eine Gleichstellungsstatistik und jährlich einen Gleichstellungsindex.

Weitere Informationen

Atypische Beschäftigung

Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung stellt zum Thema "Atypische Beschäftigung" Tabellen und Grafiken für alle Stadt- und Landkreise zur Verfügung. Damit ist ein schneller Überblick zur Entwicklung von Teilzeitbeschäftigung, Leiharbeit und geringfügiger Beschäftigung möglich. www.boeckler.de

Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen

Die Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen stellt Akteurinnen und Akteuren der Armutsbekämpfung in Land, Kommunen und Verbänden empirisches Material handlungsorientiert und unkompliziert zur Verfügung. Es stehen Daten für einzelne Kommunen oder Regionen zur Verfügung, um eigene regionale und lokale Berichte und Untersuchungen anzustellen. www.sozialberichterstattung-niedersachsen.de

Informationen der Böckler-Stiftung

Die Hans-Böckler-Stiftung bietet einen Themenkatalog mit Basiswissen, Forschungsergebnissen, Positionen zur politischen Debatte und Praxisberichten an. Zum Themenkatalog gehören Dossiers wie "Frauen und Männer" oder "Gleichbehandlung von Beschäftigten". www.boeckler.de

Deutscher Frauenrat | Gleichstellungs-Check 2021

Welche frauenpolitischen Ziele und Visionen haben die Parteien zur Bundestagswahl? Mit welchen Maßnahmen wollen sie mehr Gleichstellung herstellen? Fragen dazu hat der Deutsche Frauenrat an die Parteien gestellt. Der DF-Gleichstellungs-Check gibt die Antworten wieder. Ausserdem ruft der Frauenrat alle Wählerinnen und Wähler auf, bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 #frauenpolitischkritisch zu wählen! www.frauenrat.de

Kalender 2022 'Kunst und Kultur'

Kalender-GuV-2022
Der Kalender 2022 von Gleichberechtigung und Vernetzung hat das Thema "Frauen in Kunst und Kultur": Ein weiblicher Bereich? Mitnichten. Wer verdient hier das große Geld? Wer entscheidet? Kunst und Kultur wirkt auf Rollenbilder; durch die Inhalte und durch die Darstellung, aber auch durch Protagonistinnen und Protagonisten: Wer steht hinter der Kamera, vor dem Orchester? Aber die gute Nachricht ist: Frauen holen auf! Alle Informationen zum Kalender und zur Bestellung finden Sie hier: weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Oktober 2021

4.10.2021 | Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona, Berlin / online

5.10.2021 | Vorbereitung der 66. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission, online

6.10.2021 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz, Hannover

7.10.2021 | Antifeministen und Frauenhasser auf dem Vormarsch, online

8.10.–10.10.2021 | Komponistinnen und Dirigentinnen im Musikleben heute, München

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2021 | Zwölf von uns - Kristina Hänel

09_Kalenderblatt-September_2021
Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2021 stellt zwölf Frauen vor, die sich besonders einsetzen, um unsere Welt gerechter zu machen. Hier unser Beitrag für den Monat September: Kristina Hänel ist Allgemeinmedizinerin und Notärztin. Sie engagiert sich seit 1981 für Frauengesundheit, arbeitete lange für Pro Familia und gründete Wildwasser Gießen mit. Außerdem bietet sie bis heute Therapeutisches Reiten für traumatisierte Kinder an. weiterlesen >>>