Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Die Initiative: frauenORTE Niedersachsen

frauenORTE-Niedersachsen_die-InitiativeMit der Initiative frauenORTE Niedersachsen will der Landesfrauenrat Niedersachsen historische Frauenpersönlichkeiten einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen und dazu beitragen, dass Frauengeschichte und Frauenkultur einen festen Platz im Spektrum kulturtouristischer Angebote erhält. Die Auftaktveranstaltung der Initiative fand im April 2008 im Deutschen Pferdemuseum in Verden (Aller) statt. Seitdem wurden kontinuierlich weitere frauenORTE eröffnet.Weiterlesen >>>

Auf den Spuren bedeutender Frauen

Auf-den-Spuren-bedeutender-Frauen_frauenORTE-NdsDer Landesfrauenrat hat eine Informationsbroschüre herausgegeben, die alle frauenORTE Niedersachsen vorstellt. Die Broschüre "Auf den Spuren bedeutender Frauen" macht die Vielfalt der entstandenen kulturtouristischen Angebote überregional bekannt und stellt die ersten 30 frauenORTE in der Reihenfolge ihrer Eröffnung seit April 2008 vor.Weiterlesen >>>

frauenORTE Niedersachsen - Die Ausstellung

frauenOrte-Niedersachsen_AusstellungDie Ausstellung "frauenORTE Niedersachsen - über 1000 Jahre Frauengeschichte" stellt historische Frauenpersönlichkeiten vor, die in der Initiative frauenORTE Niedersachsen gewürdigt wurden. Sie erzählt von den Leistungen der Frauen, die sie auf politischem, kulturellem, sozialem, wirtschaftlichen und/ oder wissenschaftlichem Gebiet vollbracht haben.

Die Darstellung wählt einen biografischen Bezug und ermöglicht auf diese Weise einen vergleichenden Ansatz. Die Porträts gliedern sich in vier inhaltliche Kategorien, die den Rundgang didaktisch strukturieren: Eroberinnen des politischen Terrains | Pionierinnen in Bildung und Beruf | Schöpferinnen von Kunst und Kultur | Akteurinnen zwischen den Konfessionen.Weiterlesen >>>

Delmenhorst | frauenORT Ruth Müller

Am 21. September 2018 wird in Delmenhorst der frauenORT Ruth Müller (1922-2008) eröffnet. Ruth Müller war Fabrikarbeiterin und Betriebsrätin bei der Norddeutschen Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei (Nordwolle) in Delmenhorst. www.frauenorte-niedersachsen.de

Braunschweig | frauenORT Minna Fasshauer

Am 10. Oktober 2018 wird in Braunschweig der frauenORT Minna Fasshauer (1875-1945) eröffnet. Minna Fasshauer war Volkskommissarin für Volksbildung und erste Ministerin in Deutschland (November 1918 bis Februar 1919). www.frauenorte-niedersachsen.de

Aurich | frauenORT Ingrid Buck

frauenORT_Aurich_Ingrid-BuckAm 08. Juni 2018 wurde in Aurich der frauenORT Ingrid Buck (1913-1996) eröffnet. Ingrid Buck war Volkskundlerin und erste Landschaftsrätin der Ostfriesischen Landschaft. Der frauenORT Ingrid Buck ist in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Aurich, dem Historischen Museum der Stadt Aurich sowie der Ostfriesischen Landschaft entstanden. Kontakt: Birgit Ehring-Timm, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Aurich, Telefon (04941) 12 19 00, ehring-timm@stadt.aurich.de

Osnabrück - Bad Iburg | frauenORT Cilli-Maria Kroneck-Salis

frauenORT-OS-Bad-Iburg_Cilli-Maria-Kroneck-SalisAm 14. Februar 2018 wurde der frauenORT Cilli-Maria Kroneck-Salis (1923-2010) in Osnabrück eröffnet. Cilli-Maria Kroneck-Salis war Mitbegründerin des ersten autonomen Frauenhauses (1980) und Frauenflüchtlingshauses (1992) in Osnabrück. Der frauenORT Cilli-Maria Kroneck-Salis entstand in Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Osnabrück und Bad Iburg sowie des Landkreises Osnabrück. Kontakt: Gleichstellungsbüro Stadt Osnabrück, Telefon (0541) 323 44 41, gleichstellungsbuero@osnabrueck.de

Weitere Informationen

Information und Kontakt

frauenOrte-Niedersachsen_Logo_260px
Informationen zu Konzept und Umsetzung der frauenORTE Niedersachsen erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Landesfrauenrates

Antje Peters (Projektleitung)
Hilde-Schneider-Allee 25
30173 Hannover
Telefon (0511) 32 10 31
Fax (0511) 32 10 21
mail@landesfrauenrat-nds.de
www.landesfrauenrat-nds.de
www.frauenorte-niedersachsen.de

Die Initiative des Landesfrauenrates Niedersachsen

Ausstellungen, Stadtrundgänge, Lesungen, Theateraufführungen - die frauenORTE in Niedersachsen bieten ganz unterschiedliche kulturtouristische Entdeckungsreisen an. "Sie sind so vielseitig wie das Leben und Wirken der geehrten Frauen und sollen vor allem auch langfristige Impulse geben" so Cornelia Könneker, Vorsitzende des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V.

FrauenOrte - die Idee

FrauenOrte_Frauengeschichte-in-Sachsen-Anhalt
Die Idee der "FrauenOrte" kommt aus Sachsen-Anhalt. Dort ist aus dem Projekt "FrauenOrte - Frauengeschichte in Sachsen-Anhalt" in Vorbereitung der Expo 2000 ein umfassendes Netzwerk von Frauenorten entstanden. Mehr zu den FrauenOrten in Sachsen-Anhalt unter www.frauenorte.net.

frauenorte sachsen

frauenorte-sachsen
Sachsen ist reich an bewegter und bewegender Frauengeschichte. Um diese sichtbar zu machen, würdigt der Landesfrauenrat Sachsen e.V. mit dem Projekt "frauenorte sachsen" Frauenpersönlichkeiten, die außerordentliches Engagement gezeigt und Sachsen auf allen gesellschaftlichen Ebenen mit geprägt haben. www.frauenorte-sachsen.de

FrauenOrte im Land Brandenburg

FrauenOrte-Brandenburg
Ziel des Projekts "FrauenOrte im Land Brandenburg" ist es, bekannte, aber auch unbekannte Frauen zu würdigen, um das Leben und Wirken historischer Frauenpersönlichkeiten einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Gemeinsam mit Menschen vor Ort, die dieses Ziel unterstützen, wird durch das Aufstellen von Tafeln an das Leben und Wirken solcher Frauen erinnert, die ihrer Zeit voraus waren, die emanzipatorisch auf politischem, wissenschaftlichem, sozialem oder kulturellem Gebiet gewirkt haben und deren Erbe nicht in Vergessenheit geraten soll. www.frauenorte-brandenburg.de

Aktuelle Aktion

Frauengesundheitskonferenz
Frauen - Arbeit - Gesundheit: Aktuelle Herausforderungen, neue Perspektiven
3. Frauengesundheitskonferenz der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Bundesministeriums für Gesundheit am 03.09.2018 in Hannover. Programm unter www.frauengesundheitsportal.de

Broschüre der Woche

Beratung-fuer-Schwangere_leichte-Sprache
Eine Schwangerschaft kann Sorgen und Ängste auslösen, etwa weil sie nicht geplant war oder aus anderen Gründen. Die Beraterinnen des Hilfetelefons "Schwangere in Not - anonym & sicher" können in solchen Situationen in vertraulichen Gesprächen helfen. Das Bundesfamilienministerium hat eine Broschüre herausgegeben, die in Leichter Sprache über das Angebot des Hilfetelefons informiert. weiterlesen>>>

Termine Alle Termine >>>

August 2018

6.8.–24.8.2018 | Informatica Feminale und Ingenieurinnen-Sommeruni, Bremen

21.8.2018 | Lernet wählen! | Stadtrundgang, Göttingen

21.8.2018 | FRAUENTALK | GENDERMEDIZIN: Am Herzen wird der kleine Unterschied gefährlich, Potsdam

September 2018

3.9.2018 | Frauen - Arbeit - Gesundheit: Aktuelle Herausforderungen, neue Perspektiven | Frauengesundheitskonferenz, Hannover

12.9.2018 | Öffentlichkeitsarbeit mit Pfiff - Fast ohne Budget- und Zeitaufwand ALLE erreichen, Hannover

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

08_August_Kalenderblatt
"Women's Voice, Women's Choice" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2018 widmet sich dem Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat August: Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Grundgesetz 1949.