Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Selbstbestimmt! Frauengesundheit braucht Selbstermächtigung

clio-87Clio, die Zeitschrift für Frauengesundheit, geht der Frage nach, welche Auswirkungen die Folgen von Gewalt auf Frauen und ihre Gesundheit haben. Die Allgegenwärtigkeit von sexueller Belästigung, sexueller Gewalt oder Missbrauch von Mädchen und Frauen wird von der Frauen(gesundheits)bewegung seit langem thematisiert. Doch die vielfachen Auswirkungen dieser Gewaltformen auf die Gesundheit sind häufig nicht bekannt.Weiterlesen >>>

Alles eine Frage der Hormone? | clio 84

clio_84_HormoneDas Feministische Frauen Gesundheitszentrum e.V. Berlin (FFGZ) bringt zweimal jährlich ein Heft der Reihe "clio" mit einem aktuellen Schwerpunktthema heraus. Unter dem Titel "Alles eine Frage der Hormone?" erschien in der "clio 84" eine umfassende Berichterstattung rund um das Thema Hormone. Zu den Verfasserinnen der Berichte gehören neben Mitarbeiterinnen des FFGZ vor allem Ärztinnen sowie weitere Frauen aus diesem Fachbereich.Weiterlesen >>>

Das übertherapierte Geschlecht. Ein kritischer Leitfaden für die Frauenmedizin

Das-uebertherapierte-GeschlechtDas Buch beschäftigt sich mit dem Thema der gendersensiblen Medizin und geht auf die Frage ein, ob Frauen in der Medizin möglicherweise unnötig behandelt werden, und es will über irreführende Praxen der Gesundheitsindustrie aufklären.Weiterlesen >>>

DAK-Gesundheitsreport zeigt größte Geschlechterunterschiede bei psychischen Erkrankungen, Krebs und Kreislauferkrankungen

Gesundheitsreport-2016_DAKDepressionen, Krebs, Herzinfarkt - bei diesen Krankheiten gibt es große Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Das wirkt sich auch auf den Krankenstand aus: Im Jahr 2015 fehlten Frauen zum Beispiel 14 Prozent häufiger im Job als ihre männlichen Kollegen. Männer gingen seltener zum Arzt. Nach der Studie erreichte der allgemeine Krankenstand den höchsten Wert seit 16 Jahren. Das sind zentrale Ergebnisse des DAKGesundheitsreports.Weiterlesen >>>

clio 81 | Brustgesundheit

clio_81Das Feministische Frauen Gesundheits Zentrum e.V. Berlin hat sich in der neuen Ausgabe der clio mit dem Thema Brustgesundheit befasst. Ein be-sonderes Augenmerk wird auf präventive Maßnahmen gelegt. Viele prakti-sche Anregungen und Übungen sollen helfen, die Brustgesundheit zu stär-ken. Zu lesen ist darüber hinaus eine kritische Bewertung des Mammografie Screenings. In mehreren Artikeln wird auf die Behandlung von Brustkrebs eingegangen sowie die Vor- und Nachsorge dieser Erkrankung erläutert.Weiterlesen >>>

Multilinguales Onlineportal mit Informationen zur sexuellen Gesundheit

www.zanzu.de, das neue Webportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), gibt in 13 Sprachen einfache Erklärungen in Wort und Bild zu den Themenfeldern Körperwissen, Schwangerschaft und Geburt, Verhütung, HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen. Zudem erklärt es die Rechte und Gesetze in Deutschland. Dabei richtet es sich vor allem an Migrantinnen und Migranten, die noch nicht lange in Deutschland leben. Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Ärztinnen und Ärzte finden eine konkrete Arbeitshilfe für die tägliche Beratungspraxis. Geplant sind außerdem Informationen in Leichter Sprache und in Gebärdensprache. Erarbeitet wurde das Portal in Kooperation mit dem Flämischen Expertenzentrum für Sexuelle Gesundheit. Ein nationales und internationales Beratungsgremium, in dem auch die WHO vertreten ist, hat das Projekt begleitet.

Gesundheitswegweiser | Welche Ärztin, welcher Arzt spricht meine Sprache?

Gesundheitswegweiser-in-elf-SprachenDer "Gesundheitswegweiser in elf Sprachen" für Migrantinnen und Migranten liegt in einer überarbeiteten Neuauflage vor. Mit dem Verzeichnis unterstützt der Landkreis Darmstadt-Dieburg Zugewanderte und ihre Familien in der Gesundheitsvorsorge.Weiterlesen >>>

Vierzig plus - Neue Lebensphase - neue gesundheitliche Herausforderungen

Vierzig-plus_clio-Nr-80Die Gesundheit rückt bei vielen Frauen ab vierzig in den Fokus der Aufmerksamkeit. Sie stellen kleine Veränderungen fest, im Zyklus, bei der Menstruation, in der Leistungsfähigkeit, im Blick auf ihr Wohlbefinden und Leben. Älter werden mit möglichen körperlichen und psychischen Veränderungen, eingebettet in die individuellen Lebensumstände. Dabei einen ganzheitlichen Blick darauf und auf den Umgang mit Veränderungen, das ist der Schwerpunkt dieses Heftes des Feministischen Frauen Gesundheits Zentrum Berlin.Weiterlesen >>>

Die Pille und was Sie beachten sollten | Flyer

Die-Pille-und-was-Sie-beachten-solltenDas Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat einen Flyer mit Hinweisen zur Antibabypille veröffentlicht. Der Flyer steht hier zum Download bereit.

clio 74 | Gendermedizin - neue Antworten auf alte Fragen?

Gendermedizin_clio-Nr-74Die Ausgabe 74 der Zeitschrift für Frauengesundheit "clio" stellt den Genderdiskurs im Gesundheitssystem vor und beleuchtet, inwiefern er in einzelnen medizinischen Fachbereichen bereits eingeführt wird und welche Auswirkungen ein Nicht-Beachten ganz konkret für die einzelne Frau haben kann. Besonderes Augenmerk wird dabei unter anderem auf Geschlechterunterschiede in der Mundgesundheit und bei Nierenkrankheiten sowie auf die Themen Organspende, Epidemiologie und Gynäkologie gerichtet.Weiterlesen >>>

Herzinfarkt bei Frauen - jede Minute zählt

Herzinfarkt-bei-Frauen_jede-Minute-zaehltUm für das Thema "Herzinfarkt bei Frauen" zu sensibilisieren und für schnelle Hilfe zu sorgen, hat das das Büro für Chancengleichheit des Landkreises Darmstadt-Dieburg gemeinsam mit der Deutschen Herzstiftung einen mehrsprachigen Flyer "Herzinfarkt bei Frauen" herausgegeben. Dort sind die wichtigsten Informationen kurz zusammengefasst. Der Flyer ist in deutscher, englischer, französischer und türkischer Sprache erhältlich.Weiterlesen >>>

Wechseljahre - Praktische Begleitung für diese Lebensphase

Wechseljahre-Praktische-Begleitung-fuer-diese-LebensphaseDie Broschüre des Berliner Frauengesundheitszentrums ist in aktualisierter Fassung 2016 neu erschienen. Mit der Veröffentlichung liegt ein gut verständlicher unabhängiger Ratgeber mit Literatur- und Serviceteil für interessierte Frauen und Multiplikatorinnen vor.Weiterlesen >>>

Netzwerk Frauen/Mädchen und Gesundheit Niedersachsen

Das Netzwerk bietet Informationen und Beratung zu den Themen Frauen- und Mädchengesundheitsförderung vor Ort.Weiterlesen >>>

Frauengesundheitszentren

Der Bundesverband der Frauengesundheitszentren (FGZ) ist ein bundesweiter Zusammenschluss von 16 Frauengesundheitszentren. Die Zentren bieten Information, Beratung, Begleitung und Bildung zu frauenspezifischen und gynäkologischen Erkrankungen, zu Fragen gesunder Lebensführung und Prävention sowie zu Sexualität, Frauenkörper und Verhütung für Frauen und Mädchen. Über die Website des Bundesverbandes können auch die einzelnen Zentren aufgerufen werden. www.frauengesundheitszentren.de

HPV-Impfung | Informationen des Netzwerkes Frauen/Mädchen und Gesundheit Niedersachsen

Im Herbst 2006 wurde die HPV-Impfung neu zugelassen. Dazu gibt es eine Fülle zum Teil sehr unterschiedlicher Einschätzungen. Es fällt schwer, diese Informationen richtig einzuordnen. Daher widmet sich der Rundbrief Nr. 23/2007 des Netzwerkes Frauen / Mädchen und Gesundheit Niedersachsen diesem Thema ausführlich. Auch im aktuellen Rundbrief Nr. 25/2008 wird über das Thema berichtet. Hier werden besonders Gleichstellungsbeauftragte angesprochen, Informationsveranstaltungen vor Ort zu organisieren. Unterstützung bietet der Runde Tisch Frauen- und Mädchengesundheit der Region Hannover.
Die Rundbriefe stehen komplett als pdf-Dateien auf der Website der Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen e.V. zur Verfügung.

Krebs | Vorsorgepass zur Früherkennung für Frauen und Männer

Die Niedersächsische Krebsgesellschaft e.V. hat einen Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs für Frauen und Männer entwickelt. Der Vorsorgepass gibt einen Überblick über das gesetzliche Krebsfrüherkennungsprogramm sowie über weitere Untersuchungen. Mehr unter www.nds-krebsgesellschaft.de / Prävention.

Weitere Informationen

Weiterführende Links

BMFSFJ | www.gesundheit-und-gewalt.de
Die Website unterstützt die gesundheitliche Versorgung von gewaltbetroffenen Frauen in der Praxis von Ärztinnen und Ärzten. Sie bietet Anregungen zu Diagnostik, Dokumentation und Interventionsmöglichkeiten, richtet sich aber auch an gewaltbetroffene Frauen selbst.

Das Portal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Frauengesundheit und Gesundheitsförderung.
www.frauengesundheitsportal.de

Nationales Netzwerk Frauen und Gesundheit
Ein Zusammenschluss von Vertreterinnen aus Verbänden und Vereinigungen, die bundes- oder landesweit zum Thema Frauen- und Mädchengesundheit sowie Gesundheitsförderung arbeiten.
www.nationales-netzwerk-frauengesundheit.de

GenderDatenPortal der Hans-Böckler-Stiftung

Zum Themenbereich Gesundheit auf dem GenderDatenPortal des WSI.

Website zum Thema Essstörungen

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet auf einer Website Informationen für Betroffene, Eltern und Angehörige sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. www.bzga-essstoerungen.de

Brustkrebs | Links zum Thema

Mammographie-Screening Programm - www.mammo-programm.de

Aktion Bewusstsein für Brustkrebs - www.brust-bewusst.de

Deutsches Krebsforschungszentrum zum Thema Brustkrebs - www.krebsinformationsdienst.de

BRCA Netzwerk. Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs - www.brca-netzwerk.de

Aktuelle Aktion

Feministische-Sommeruni-Leipzig-2019
Die Feministische Sommeruni vom 28. bis 29. Juni 2019 in Leipzig steht ganz im Zeichen der Friedlichen Revolution und neuer Perspektiven aus Ostdeutschland: Wer waren die Akteurinnen des politischen Umbruchs? Was können spätere Generationen von ihnen lernen, worüber mit ihnen streiten? Wie haben ostdeutsche Feminist*innen of Color die Maueröffnung erlebt? Und wie entscheiden Sachsens Frauen zur Landtagswahl 2019? Ein kostenfreies Angebot des Digitalen Deutschen Frauenarchivs. www.feministische-sommeruni.de

Broschüre der Woche

Maenner-ins-Grundschullehramt
Wie kann in Grundschulkollegien mehr Geschlechtervielfalt erreicht werden? Nur etwa 12 Prozent aller Lehrkräfte in Grundschulen sind männlich. Olaf Stuve und Dr. Thomas Viola Rieske haben im Auftrag des GEW Zukunftsforums Lehrer_innenbildung untersucht, inwiefern die Unterrepräsentanz von männlichen Lehrkräften in Grundschulen problematisch ist und wie ihr begegnet werden kann. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Juni 2019

26.6.2019 | Gesundheit rund um die Geburt in Niedersachsen, Hannover

27.6.2019 | 'Gleichstellung sichtbar machen - Cedaw in Niedersachsen" - Auftakt Stade, Stade

Juli 2019

5.7.2019 | Vereinnahmung des Feminismus-Begriffs von rechts - Frauen, wehrt euch!, Mainz

18.7.–19.7.2019 | Geschlechtergerechte Jungenarbeit, München

August 2019

12.8.–30.8.2019 | Ingenieurinnen-Sommeruni - Internationales Sommerstudium für Frauen in den Ingenieurwissenschaften, Bremen

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

06_Kalender-VNST_Juni
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Juni: Europäische Charta Gleichstellung