Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Dienstvereinbarungen

  • Dienstvereinbarung über den Schutz der Beschäftigten der Landeshauptstadt Hannover vor Diskriminierungen im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes, Landeshauptstadt Hannover (2017)

  • Dienstvereinbarung über den Umgang mit sexueller Belästigung, Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz, Stadt Oldenburg (2017)

  • Dienstvereinbarung Partnerschaftliches Verhalten am Arbeitsplatz, Stadt Seelze (2008)
Die Dienstvereinbarungen stehen mit freundlicher Genehmigung der Kommunen zum Download zur Verfügung.

Was tun bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz?

Was-tun-bei-sexueller-Belaestigung-am-Arbeitsplatz_ADSDie Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat einen Leitfaden zum Thema Sexuelle Belästigung veröffentlicht: "Was tun bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz?". Die Handreichung richtet sich an an Beschäftigte, Arbeitgeber und Betriebsräte. Der Leitfaden liefert Zahlen und Fakten zu sexueller Belästigung, klärt über Folgen für Beschäftigte und Unternehmen auf und informiert über die Rechte und Pflichten sowie die möglichen Handlungsstrategien von Betroffenen, Vorgesetzten und Betriebsräten. Für Präventionsmaßnahmen, den Ablauf von Personalgesprächen und mögliche Sanktionen macht der Leitfaden konkrete Vorschläge. Der Leitfaden steht auf der Website der Antidiskriminierungsstelle zum Download zur Verfügung.

DGB Leitfaden | Sexualisierte Belästigung am Arbeitsplatz verhindern

Sexualisierte-Belaestigung-am-Arbeitsplatz-verhindernAnlässlich des Internationalen Aktionstages "Nein zu Gewalt an Frauen!" am 25. November hat der DGB einen Leitfaden zur Verhinderung von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz veröffentlicht. Der DGB-Leitfaden für betriebliche Interessenvertretungen zeigt mit vielen guten Beispielen und einer Muster-Betriebsvereinbarung, wie sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz verhindert und ein diskriminierungsfreies Betriebsklima geschaffen werden kann.Weiterlesen >>>

Grenzen setzen - Was tun bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz?

Grenzen-setzen_AntidiskriminierungsstelleDie Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat zum Thema sexuelle Belästigung den Flyer "Grenzen setzen - Was tun bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz?" herausgegeben. Dieser Flyer wurde auch in leichte Sprache und in Gebärdensprache übersetzt, da Frauen mit Behinderungen überproportional häufig von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz betroffen sind.

Den Text in leichter Sprache finden Sie auf der Website der Antidiskriminierungsstelle. Das Gebärdensprachvideo finden Sie ebenfalls auf der Website der Antidiskriminierungsstelle. Den gedruckten Flyer sowie ein Plakat zum Thema sexuelle Belästigung können Sie unter www.antidiskriminierungsstelle.de/publikationen herunterladen.

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Die Broschüre ist von der AG der Gleichstellungsbeauftragten in der Region Hannover herausgegeben worden. Sie enthält rechtliche Informationen und hilfreiche Tipps, Hinweise und Maßnahmen, wie Betroffene sich wehren können. Ziel ist es, dass Frauen ermutigt werden, gegen sexuelle Übergriffe vorzugehen. Auch an Personalverantwortliche richtet sich die Veröffentlichung. Sie finden Informationen, was in einem akuten Fall zu tun ist und welche Möglichkeiten es zur Prävention gibt. Darüber hinaus wird kurz auf den Tatbestand des Stalking eingegangen. Die zum Thema Sexuelle Belästigung im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) enthaltenen Passagen sind vollständig abgedruckt.

Heike Mänz: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, AG der Gleichstellungsbeauftragten in der Region Hannover (Hrsg.), Hannover 2014. Bestellung: Region Hannover, Gleichstellungsbeauftragte, Telefon (0511) 61 62 23 29, gleichstellung@region-hannover.de

Schweiz | Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Sexuelle-Belaestigung-am-Arbeitsplatz_Ratgeber-Arbeitnehmerinnen-und-ArbeitnehmerAus der Schweiz: Ein Ratgeber für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die Broschüre des Schweizer Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann zeigt, was sexuelle Belästigung ist, welche Rechte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben und was sie gegen die Belästigung unternehmen können. Als Beispiel für eine eigene Broschüre gut geeignet. Die gesetzlichen Regelungen beziehen sich allerdings nur auf Schweizer Recht. Die Broschüre steht als pdf-Datei unter www.sexuellebelaestigung.ch zur Verfügung.

Weitere Informationen

Hilfetelefon | Informationen zu Sexueller Belästigung

Auf der Website des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen sind Informationen zum Thema Sexuelle Belästigung zusammengestellt.

BMFSFJ

Zum "Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz und in der Berufsausbildung" finden Sie mehr auf der Website des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

50 Jahre Schweizer Frauenstimmrecht

50-Jahre-Frauenstimmrecht
Am 7. Februar 2021 wird in der Schweiz das Jubiläum "50 Jahre Schweizer Frauenstimmrecht" begangen. Aus diesem Anlass wurde ein Sammelband mit dem Titel "50 Jahre Frauenstimmrecht. 25 Frauen über Demokratie, Macht und Gleichberechtigung" herausgegeben. Isabel Rohner und Irène Schäppi zeigen darin - unterstützt von namhaften Schweizer Frauen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur - wie umkämpft die Frauenrechte in der Schweiz waren und immer noch sind, was bereits getan wurde und wo noch Handlungsbedarf besteht. Zum Buch | Mehr zum Schweizer Frauenstimmrecht

Neu vorgestellt

Vierter-Atlas-Gleichstellung-Niedersachsen
Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat den 4. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen veröffentlicht. Ein erfreuliches Ergebnis: Der Anteil der Väterbeteiligung am Elterngeld stieg 2020 auf 38,4 Prozent. Der Bericht zeigt aber auch, dass nach wie vor statistisch nachweisbare Unterschiede in der Lebensrealität von Frauen und Männern bestehen. Die COVID-19-Pandemie des Jahres 2020 hat den Handlungsbedarf deutlich sichtbar werden lassen. weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Januar 2021

26.1.2021 | Das Ziel bleibt Parität! mehrfrauenindieparlamente | Neujahrsempfang, online

26.1.2021 | Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Handlungssicherheit in Beratung, Begleitung und Prävention, online

Februar 2021

3.2.2021 | Digitalisierung und Gleichstellung. Neue Chancen - alte Probleme, online

März 2021

12.3.2021 | Eröffnung frauenORT Marianne Fritzen, Lüchow

26.3.2021 | Eröffnung frauenORT Paula Modersohn-Becker, Worpswede

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Kalender 2021 | Zwölf von uns - Anne Jakob: Spitzensport

01_Kalenderblatt-Januar_2021
Der Kalender von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. 2021 stellt zwölf Frauen vor, die sich besonders einsetzen, um unsere Welt gerechter zu machen. Hier unser Beitrag für den Monat Januar: Anne Jakob war selbst Leichtathletin. Sie wuchs in der DDR auf und absolvierte ein Jurastudium. Danach arbeitete die Juristin als Assistentin des Generalsekretärs des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS) in Lausanne. Sie engagierte sich für die Anerkennung der Fachanwaltschaft im Sportrecht. weiterlesen >>>