Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Betrifft Mädchen | Rechtspopulismus und Antifeminismus. Nein danke!

Betrifft-Maedchen_Rechtspopulismus-und-AntifeminismusAntifeministische Positionen und Bestrebungen werden in politischen Auseinandersetzungen immer lauter. Eine wachsende Polarisierung in den Debatten um Geschlecht und Sexualität ist zu beobachten. Die aktuelle Ausgabe der "Betrifft Mädchen" zeigt, wie präsent das Phänomen Antifeminismus in der pädagogischen Mädchenarbeit ist und wie dem begegnet werden kann.Weiterlesen >>>

Betrifft Mädchen | Aktuelles Heft zum Thema 'Hate Speech'

Betrifft-Maedchen-3-2018_Hate-Speech-150pxDie aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Betrifft Mädchen befasst sich mit dem Thema "Hate Speech". Die Mädchenarbeit und Arbeit mit Mädchen ist herausgefordert, nach Formen der Intervention zu suchen, die einerseits Hate Speech als strukturelle politische Praxis des Ausschlusses aus der Öffentlichkeit skandalisieren und andererseits für Empowerment-Zusammenhänge sorgen. Die Autorinnen und Autoren in diesem Heft wählen sehr unterschiedliche Zugänge zum Thema, so dass nicht nur verschiedene Facetten in den Blick kommen, sondern auch Kritik am Konzept von Hate Speech deutlich werden kann.Weiterlesen >>>

Kalendrina 2018

Kalendrina-2018_150px"Sei mutig!" ist das Motto des Mädchenkalenders Kalendrina 2018. Die Redakteurinnen im Alter von 12 bis 17 Jahren haben spannende Artikel zu Sport, Gesundheit, Liebe und Behinderung geschrieben und gestaltet. Mit den Texten werden Mädchen mit Beeinträchtigungen ebenso wie alle anderen darin bestärkt, sich gegen sexuelle Belästigungen zur Wehr zur setzen und die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Auch über die Frage "Gender? Was ist das denn?" haben sich die jungen Autorinnen Gedanken gemacht, ebenso wie über die Vorstellung wie es wäre einmal ein Junge zu sein.Weiterlesen >>>

Betrifft Mädchen: Zwangsverheiratung

Betrifft-Maedchen_ZwangsverheiratungSeit Juli 2017 gilt das "Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen" in Deutschland. Damit liegt das Mindestheiratsalter ohne Ausnahme bei 18 Jahren. Für Minderjährige, die im Ausland geheiratet haben und in Deutschland Asyl beantragen oder hier als Verheiratete leben, gelten ebenfalls neue Regelungen. Die Ausgabe 1/2018 der Zeitschrift Betrifft Mädchen greift den Informationsbedarf von Facheinrichtungen zum Thema Zwangsverheiratung in diesem Zusammenhang auf.Weiterlesen >>>

Mädchen Merker für den Kreis Gütersloh

Maedchen-Merker-Kreis-Guetersloh-2017-2018Die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh hat in Zusammenarbeit mit der LAG der kommunalen Frauenbüros/ Gleichstellungsstellen NRW einen tollen Kalender für das Schuljahr 2017/ 2018 herausgebracht. Der Kalender bietet viel Platz zum Eintragen der Termine und überzeugt mit seinem schlichten Layout. Eine Woche ist je auf einer Doppelseite zusammengefasst. Zwischendurch finden sich interessante Informationen zu Berufswahl, Sexualität, Möglichkeiten nach der Schule, Verhütung, Stereotypen zu Mädchen und vieles mehr.Weiterlesen >>>

Unterrichtsmaterial zum Thema Entgeltgleichheit

Entgeltgleichheit-fuer-Frauen-und-MaennerWas ist Entgeltungleichheit und wie kann sie überwunden werden? Diese Frage sollte in die Berufs- und Lebensplanung von Schülerinnen und Schülern möglichst früh einbezogen werden. Deshalb hat die Gleichstellungsstelle der Stadt Regensburg Unterrichtsmaterial zum Thema Entgeltgleichheit für Frauen und Männer herausgegeben.Weiterlesen >>>

Gefühle haben darf ich doch

Gefuehle-haben-darf-ich-doch_MZUZ-PloenDas Aktivteam Mädchenförderung im Kreis Plön bringt es auf den Punkt: "Gefühle haben darf ich doch" ist der Titel eines kleinen Buches mit Sinnsprüchen und Fotos, die in zwei Workshops entstanden sind. Es drückt aus, wie Mädchen mit Migrationshintergrund sich fühlen, was für sie wichtig ist und welche Erfahrungen sie zu verarbeiten haben. Tiefgründig, klug, stark und mutig sind die Gedanken darin, kreativ und einfühlsam die Bilder dazu.Weiterlesen >>>

Grenzgebiete - Sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen. Eine Arbeitshilfe

Grenzgebiete-Sexuelle-Uebergriffe-unter-JugendlichenSexuelle Grenzverletzungen unter Jugendlichen sind nicht selten. Studien zeigen, dass junge Menschen, vor allem Mädchen, sogar häufiger betroffen sind als Erwachsene. Sichere Einschätzungen in grenzwertigen Situationen müssen Jugendliche erst lernen, sie brauchen Gelegenheiten, um über ihre Erfahrungen und Fragen zu sprechen und Informationen, die helfen, grenzverletzendes Verhalten einzuordnen und zu verhindern. Wie das in der Jugendarbeit, Jugendhilfe und Schule gehen kann, zeigt die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) in dieser Arbeitshilfe.Weiterlesen >>>

Neues Internetportal | Schutz vor Gewalt für Mädchen und junge Frauen mit Behinderung/chronischer Erkrankung

Maedchensicherinklusiv-nrwMädchen und Frauen mit Behinderung sind besonders häufig Opfer von Gewalt. So werden laut einer Studie des Bundesfamilienministeriums Frauen mit geistigen oder körperlichen Einschränkungen zwei bis dreimal häufiger Opfer von sexualisierter Gewalt als der Durchschnitt der weiblichen Bevölkerung. Im Rahmen eines vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Projekts bietet das Internetportal www.maedchensicherinklusiv-nrw.de Informationen und Hilfeangebote für Mädchen und junge Frauen mit Behinderung/chronischer Erkrankung und vermittelt Beratung per Chat, E-Mail oder Telefon.Weiterlesen >>>

2035 - Unsere Zukunft, Mein Leben

Unsere-Zukunft-Mein-Leben_gruenes-RollUp_AusschnittWie sehen junge Menschen von heute ihr zukünftiges Leben? Diese Frage gab den Anstoß zum Kreativwettbewerb "2035 - Unsere Zukunft, Mein Leben". Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 an niedersächsischen Schulen setzten ihre Ideen dazu in Form von Videos, Collagen, Briefen, Interviews, Aufsätzen, Gedichten und Rap-Texten um. Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. hat als Kooperationspartner des Wettbewerbs aus der Fülle an tollen Ideen und klugen Gedanken eine Ausstellung und eine Präsentation mit ausgewählten Beiträgen entwickelt.Weiterlesen >>>

Bewegt! Mädchen und Sport

Betrifft-Maedchen_Bewegt-Maedchen-und-SportDie Zeitschrift "Betrifft Mädchen" nimmt in der Ausgabe 2/2016 das Thema Mädchen und Sport unter die Lupe. Theoriebeiträge und Praxisbeispiele zeigen unter anderem, welche Differenzen im Sportengagement von Mädchen und Jungen entstehen und wie Sozialisationserfahrungen diese mitdefinieren. Frühkindliche Bewegungssozialisation und den Einfluss geschlechtsbezogener Vorstellungen - vor allem von Eltern - hat ein Forschungsprojekt am Institut für Sportwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen untersucht.Weiterlesen >>>

Alle Mädchen haben Rechte

Alle-Maedchen-haben-RechteZartbitter Köln hat die Broschüre "Alle Mädchen haben Rechte" entwickelt. Darin werden Mädchen und junge Frauen mit und ohne Migrationshintergrund über ihre Rechte informiert. Das sind im Einzelnen das Recht auf Bildung, auf medizinische Versorgung, das Recht am eigenen Bild, das Recht auf Schutz vor sexuellen Übergriffen, auf gewaltfreie Erziehung und Ausgrenzung und insbesondere das Recht auf Hilfe und Trost.Weiterlesen >>>

Weltmädchentag am 11. Oktober!

Because-I-am-a-Girl_Bericht-2015Die Vereinten Nationen haben den 11. Oktober zum Internationalen Mädchentag - 'International Day of the Girl Child' - erklärt. Vorangegangen war eine zweijährige Kampagne, die von Plan International angeführt wurde. Ziel des Tages ist es, die Rechte von Mädchen zu stärken. Weltweit haben Mädchen noch immer nicht die gleichen Chancen wie Jungen und werden benachteiligt und diskriminiert. Plan International gibt zum Mädchentag den Bericht "Because I am a Girl" heraus. In dem alljährlich erscheinenden Bericht werden die Lebensumstände von Mädchen analysiert und Benachteiligungen dargelegt. Mehr zur Kampagne und den Berichten auf der Website von Plan International.

'Da kann ich hin, wenn...' | Orte für Mädchen in Hannover

Da-kann-ich-hin-wenn_Orte-fuer-Maedchen-in-HannoverIn der Broschüre "Da kann ich hin, wenn..." werden Institutionen und Träger aus Hannover vorgestellt, die Mädchenarbeit fördern und im Sinne der Leitlinien zur Förderung geschlechtsbezogener Jugendhilfe arbeiten. Ziel ist es, Mädchen anzusprechen, ihnen den Überblick über die Freizeit- und Sportangebote, Treffpunkte für Mädchen sowie Beratungsstellen zu geben. Die Broschüre ist gemeinsam von der Landeshauptstadt Hannover und Einrichtungen der Jugendhilfe gestaltet worden. Sie ist im Rahmen des Projektes "Mein Hannover 2030" entstanden.Weiterlesen >>>

Kompass für Schülerinnen und Schüler in Göttingen

Kompass-fuer-Schuelerinnen-und-SchuelerWie bekomme ich meine Probleme mit der Schule in den Griff? Wo gibt es Freizeitangebote nur für Mädchen? Mir ist ein schlimmes Geheimnis anvertraut worden - wie soll ich damit umgehen? Bin ich lesbisch/ schwul/ queer? Diese und ähnliche Fragen aus allen Lebens- und Themenbereichen Jugendlicher wie Schule/ Ausbildung/ Beruf, Beziehung/ Sexualität, Aussehen/ Schönheit/ Körper, Freizeit, Sexuelle Gewalt/ Häusliche Gewalt und mehr greift der "Kompass für Schülerinnen und Schüler in Göttingen" auf. In Plakatformat dient er als Wegweiser zu entsprechenden Beratungsangeboten und Anlaufstellen in Göttingen. Erarbeitet wurde der Kompass vom Frauenbüro der Stadt Göttingen in Zusammenarbeit mit dem Mädchenarbeitskreis Stadt und Landkreis Göttingen. Kontakt: Frauenbüro der Stadt Göttingen, Telefon (0551) 400 33 05, frauenbuero@goettingen.de, www.frauenbuero.goettingen.de

Lebens- und Berufsplanung | Starter Kit - Zukunft für Einsteigerinnen

Starter-Kit_Zukunft-fuer-EinsteigerinnenDas Material- und Spieleset "Starter Kit - Zukunft für Einsteigerinnen" der LAG Mädchenarbeit in NRW zur Lebens- und Berufsplanung für Mädchen ist in überarbeiteter Auflage erhältlich. Die Spielesets mit jeweils sechs Stationen zur Lebens- und Berufsplanung eignen sich für die geschlechterbewusste und kultursensible Arbeit im Themenfeld Lebens- und Berufsplanung ab dem 8. Schuljahr. Sie bieten Gesprächs- und Spielanlässe, durch die sich die Mädchen über wesentliche Themen und Fragen der Adoleszenz austauschen und sich Wissen für die Zukunft aneignen können.Weiterlesen >>>

Leitlinien | Mädchen*arbeit Bremen

Maedchenarbeit Bremen_LeitlinienLeitlinien und Anreize für die Praxis
Aus der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) kommt eine umfassende Broschüre zur Mädchenarbeit. Die Inhalte wurden über einen Zeitraum von fast zwei Jahren erarbeitet und sollen eine Positionierung in der Geschlechterdebatte ermöglichen und neue Entwicklungen aufnehmen. Einleitung und somit Ausgangspunkt der Broschüre bilden die Leitlinien Mädchenarbeit. Sie beschreiben, was Mädchenarbeit ausmachen sollte, benennen Grundlagen und Bedingungen, unter denen sie verbindlich und fachlich angemessen umgesetzt werden kann. Anschließend werden Themen aus der Praxis beschrieben.Weiterlesen >>>

Alles in Balance? | Spiele zu Berufs- und Lebensplanung

Alles-in-BalanceDas eigene Leben in der Balance zu halten ist gar nicht immer leicht. Zahlreiche Aufgaben wie Erwerbsarbeit, Hausarbeit, Partnerschaft, Familienleben und Erziehung wollen allein oder gemeinschaftlich organisiert werden. "Alles in Balance in Beruf & Leben?" und "Alles in Balance in der Partnerschaft?" sind zwei Varianten eines Spiels, die die persönlichen Lebenssituationen der Spielenden widerspiegeln und Entscheidungen im Lebensverlauf spielerisch erfahrbar machen. Für Jugendliche ab 12 Jahren sowie Erwachsene. Die "Alles in Balance?"-Spiele regen zum Diskutieren und Nachdenken an und verdeutlichen in der individuellen Auseinandersetzung oder der Diskussion in Kleingruppen die Zusammenhänge und Auswirkungen der Berufs- und Lebensplanung.Weiterlesen >>>

Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e.V.

Gleichberechtigung-fuer-Maedchen-und-junge-Frauen_Handlungsempfehlungen"Gleichberechtigung für Mädchen und junge Frauen! Handlungsempfehlungen auf dem Weg zur Umsetzung von Geschlechtergerechtigkeit." Die BAG Mädchenpolitik hat zu ihrem Jubiläum ein mädchenpolitisches Positionspapier verfasst, das die HerausForderungen für eine zukunftsträchtige Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen aufzeigt. Die Handlungsempfehlungen sind als Kurz- oder Langfassung auf der Website abrufbar. www.maedchenpolitik.de/handlungsempfehlungen

Komm, mach MINT

komm-mach-MintFachkräfte mit Abschlüssen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - kurz MINT - haben vielfältige Arbeitsmöglichkeiten und gute Berufsaussichten. Doch gerade junge Frauen nutzen das Potenzial in diesen Zukunftsberufen bislang nur unzureichend. Ein breites Bündnis aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik hat sich daher zum Ziel gesetzt, deutlich mehr junge Frauen für MINT-Berufe zu gewinnen. www.komm-mach-mint.de

Weitere Informationen

Videotipp: Antirassismus-Film

Woher-kommst-du_Antirassismus-Film
Unser Videotipp: Der Antirassismus-Film "Woher kommst du?" des Interkulturellen Frauen- und Mädchengesundheitszentrums (IFMGZ) Holla e.V. auf Youtube: www.youtube.com/watch?v=45WeuX500Kc

Pinkstinks

Pinkstinks_Logo
Pinkstinks richtet sich gegen Produkte, Werbe- und Medieninhalte, die Kindern eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen. Pinkstinks organisiert Aktionen, bietet Theaterarbeit an Schulen uvm. www.pinkstinks.de

Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe

Informations-, Kooperations- und Kommunikationsplattform für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe. www.jugendhilfeportal.de

Betrifft Mädchen

Die Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit in NRW e.V. ist Herausgeberin der pädagogischen Fachzeitschrift "Betrifft Mädchen". Mehr unter www.maedchenarbeit-nrw.de

LizzyNet

Die Community für Mädchen und junge Frauen www.lizzynet.de.

Jugendserver Niedersachsen

Informationen zur Jugendarbeit in Niedersachsen unter www.jugendserver-niedersachsen.de.

Aktuelle Aktion

JungeOper-Hannover
Mit einem grotesk-komischen Unterton hinterfragt Komponistin Elena Kats-Chernin in ihrer Oper "Iphis" (geeignet für Kinder ab 13 Jahren) Rollen- und Geschlechterbilder und erzählt mit lustvoll zupackender Musik eine turbulente Familienkomödie. Für Schulklassen werden nach der Vorstellung an der Jungen Oper Hannover Workshops angeboten, in denen die Schülerinnen und Schüler interaktiv der "gender awareness" auf den Grund gehen. Weitere Infos gibt es auf www.genderundschule.de.

Broschüre der Woche

20-Jahre-Netzwerk-Gewaltschutz
Seit zwei Jahrzehnten arbeitet das Netzwerk Gewaltschutz in Stadt und Region Darmstadt-Dieburg zusammen. Eine Broschüre würdigt die engagierte Zusammenarbeit für einen verbesserten Schutz für betroffene Frauen, Mädchen und Jungen. Sie zeigt Meilensteine aus 20 Jahren der Entwicklung auf.
weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

Dezember 2018

12.12.–13.12.2018 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit | Basisseminar für kommunale Gleichstellungsbeauftragte - Ausgebucht!, Hannover

Januar 2019

30.1.2019 | Öffentlichkeitsarbeit mit Pfiff - Fast ohne Budget- und Zeitaufwand ALLE erreichen - Ausgebucht!, Hannover

Februar 2019

6.2.2019 | Fortbildung für Verwaltungsmitarbeiterinnen von Gleichstellungsbeauftragten, Hannover

27.2.–28.2.2019 | Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit, Hannover

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

12_Dezember_Kalenderblatt
"Women's Voice, Women's Choice" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2018 widmet sich dem Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Dezember: Wahlprüfsteine machen Gleichstellung sichtbar.