Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Mentoring-Programm | FRAU. MACHT. DEMOKRATIE.

Mentoring_FrauMachtDemokratie-LogoIn Niedersachsen ist am 1. März 2019 ein neues Mentoring-Programm zur nächsten Kommunalwahl im Jahr 2021 gestartet. Mit dem Mentoring-Programm "FRAU. MACHT. DEMOKRATIE." möchte das Niedersächsische Sozialministerium einen Beitrag leisten, den Frauenanteil in der Politik zu erhöhen. Im Rahmen des Programms kann eine erfahrene Politikerin als Mentorin oder ein erfahrener Politiker als Mentor eine interessierte Frau bei ihrem Einstieg in die Politik unterstützen. Als Mentee darf sie zum Beispiel das Alltagsgeschehen in den Parlamenten kennenlernen und bekommt Zugang zu wichtigen Netzwerken. Projektträger ist Gleichberechtigung und Vernetzung e.V., regional wird das Programm durch kommunale Gleichstellungsbeauftragte betreut.Weiterlesen >>>

Wahltag - eine Bürgermeisterkandidatin im digitalen Wahlkampf

WahltagWas erlebt eine parteiunabhängige Bürgermeisterkandidatin, die in einen digital geführten Wahlkampf zieht? Die Politikwissenschaftlerin und Bloggerin Anke Knopp hat das getan und einen facettenreichen Erfahrungsbericht über diese Zeit geschrieben. Als parteilose Kandidatin trat sie gegen vier männliche Mitbewerber aus den Parteien für das höchste Amt in einer Stadt an. Dabei setzte sie auf das Thema Digitalisierung. Von der Kandidatenkür bis zum Wahlabend berichtet Anke Knopp unterhaltsam, fachkundig und persönlich über ihre Erfahrungen.Weiterlesen >>>

Projekt-Evaluation des 5. Niedersächsischen Mentoring Programms

Politik-braucht-Frauen_Projekt-Evaluation"Politik braucht Frauen!" - so lautete der Titel des 5. Niedersächsischen Mentoring-Programms. Die Auswertung des Programms liegt nun vor. Bei einer Veranstaltung am Internationalen Frauentag präsentierte die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, die Ergebnisse der Evaluation. Das Projekt "Politik braucht Frauen!" wurde vor der Kommunalwahl 2016 gestartet, um politikinteressierten Frauen den Weg zur Kandidatur zu erleichtern. Die Auswertung des Programms belegt dessen Erfolg: 41 Prozent der Projekt-Teilnehmerinnen haben ein kommunalpolitisches Mandat erhalten, auf die Liste ihrer Partei schafften es 63 Prozent.Weiterlesen >>>

Postkartenaktion: Ob Tischlerin, Hausfrau, Architektin oder Altenpflegerin: Mehr Frauen in die Politik!

Mehr-Frauen-in-die-Politik_Postkartenaktion_Schleswig-HolsteinMit einer Postkartenaktion werben die LAG Schleswig-Holstein, der Landesfrauenrat und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung für mehr Frauen in der Politik.Weiterlesen >>>

Politik braucht Frauen!

Politik-braucht-Frauen_FlyerDas niedersächsische Sozialministerium hat im Vorfeld der Kommunalwahl 2016 das Mentoring-Programm "Politik braucht Frauen!" durchgeführt. Dabei wurden Nachwuchspolitikerinnen (Mentees) durch versierte Politikerinnen (Mentorinnen) oder versierter Politiker (Mentoren) in das politische Alltagsgeschehen mit einbezogen. Ziel war es, den Mentees den Zugang zu verschaffen, den es für eine Erfolg versprechende Kandidatur bei den Kommunalwahlen 2016 braucht.Weiterlesen >>>

Starke Frauen - starke Netze

Starke-Frauen-starke-NetzeDie Dokumentation zum 1. Mentoring-Projekt für hauptamtliche kommunale Gleichstellungsbeauftragte Schleswig-Holsteins 2012/2013 liegt vor. Dargestellt wird der Werdegang des Programms von der Idee bis zur Abschlussveranstaltung. Dabei steht Organisatorisches und die Struktur des Programms ebenso im Focus, wie die persönlichen Eindrücke, Erwartungen und Ergebnisse der Mentorinnen und Mentees.Weiterlesen >>>

Mentoring. Weibliche Professionalität im Aufbruch

Mentoring_Weibliche-Professionalitaet-im-AufbruchMentoring-Programme für Frauen an Hochschulen gehören inzwischen schon zum Standard der Förderung des weiblichen Nachwuchses in der Wissenschaft. Die Autorin Christiane Kurmeyer legt mit dieser Studie den Schwerpunkt daher nicht auf das Vorhandensein der Programme, sondern auf die Wirkweise.Weiterlesen >>>

Mentoring für junge Frauen mit Zuwanderungsgeschichte

Ziel des Projektes ist die Verbesserung der beruflichen Chancen junger Frauen mit Zuwanderungsgeschichte, das vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union gefördert wird. Im Mittelpunkt steht die Beratung, Begleitung und Unterstützung von jungen Frauen mit Zuwanderungsgeschichte in der Berufsfindung, bei der Ausbildungsstellensuche und beim Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Das Projekt "Neue Wege in den Beruf" wird vom Zentrum Frau in Beruf und Technik (ZFBT), Castrop Rauxel, durchgeführt. www.mentoring-neue-wege.de

Hintergrund | Was ist Mentoring?

Eigentlich entstammt dieses Konzept der griechischen Mythologie. Demnach beauftragte Odysseus seinen Freund Mentor während seiner Abwesenheit für seinen Sohn Telemachos Erzieher, Förderer und auch Vaterersatz zugleich zu sein. Mentoring in direktem Zusammenhang mit Frauen und Frauenförderung ist jedoch viel jüngeren Datums.Weiterlesen >>>

Weitere Informationen

Mentoring an Hochschulen

Bundesweites Forum Mentoring
Zusammenschluß aller Mentoring-Programme an Hochschulen.

FemTec
Hochschulkarrierezentrum für Frauen.

Ada-Lovelace-Projekt

Das Ada-Lovelace-Projekt - Mentoring für Mädchen und junge Frauen im MINT-Bereich. www.ada-lovelace.com

Deutsche Gesellschaft für Mentoring

Die Deutsche Gesellschaft für Mentoring e.V. (DGM) ist ein Zusammenschluss von Mentoring-Expertinnen und -Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft. www.dg-mentoring.de

Weiterführende Informationen

Mit TWIN-Two Women Win hat die Käte Ahlmann Stiftung das bundesweit einzige ehrenamtliche Mentoringprogramm von Unternehmerinnen für Unternehmerinnen geschaffen. www.kaete-ahlmann-stiftung.de

Aktuelle Aktionen

Sommerunis-2019
Studentinnen aller Fächer von Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Berufsakademien sowie alle anderen interessierten Frauen sind zur Informatica Feminale und zur Ingenieurinnen-Sommeruni eingeladen. Der Fokus der Sommerunis liegt 2019 auf dem Thema "Frauen im Netz - Feministisch Netzwerken". Frauen können sich dabei über technische und soziale Veränderungen austauschen, die ihnen täglich begegnen und die sie als Technikerinnen mit gestalten. Der Fokus 2019 soll Raum und Zeit bieten für eine kritische Reflexion und Auseinandersetzung mit diesem Zusammenhang von Technikverständnis und gesellschaftlichen Entwicklungen. www.informatica-feminale.de, www.ingenieurinnen-sommeruni.de

Broschüre der Woche

Vergessene-Frauen
Der Anteil der nach Frauen benannten Straßen in Mainz ist in den letzten fünf Jahren leicht gestiegen. Trotzdem tragen nur fünf Prozent aller Mainzer Straßen und Plätze den Namen einer weiblichen Persönlichkeit. Daher hat das Frauenbüro zum elften Mal eine vollständig überarbeitete Fassung der Broschüre "Vergessene Frauen. Leitfaden zur Benennung von Mainzer Straßen und Plätzen nach weiblichen Persönlichkeiten" auflegt.
weiterlesen >>>

Termine Alle Termine >>>

August 2019

12.8.–30.8.2019 | Ingenieurinnen-Sommeruni - Internationales Sommerstudium für Frauen in den Ingenieurwissenschaften, Bremen

12.8.–30.8.2019 | Informatica Feminale - Internationale Sommeruniversität für Frauen in der Informatik, Bremen

September 2019

3.9.2019 | Eröffnung frauenORT Ada Lessing, Hannover

17.9.2019 | Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz | Ausgebucht!, Hannover

Oktober 2019

11.10.2019 | Weltmädchentag, weltweit

Newsletter

Bestellen Sie unseren Online-Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Das Themenspektrum reicht von A wie "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz" bis Z wie "Zwangsprostitution". Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei.

Kalendermonatsblatt

08_Kalender-VNST_August
Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2019 widmet sich dem Thema "Europa". Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat August: "Europäische Institutionen - Wer entscheidet in der EU?"