Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Frauen und Sport

Sport_Klettersteig-Dietmar Meinert_pixelio-de_600px

Allein, in Fitness-Studios oder in Sportvereinen treiben Frauen Sport. Sport und Fitness sind selbstverständliche Aktivitäten im Alltag von Frauen. Das war nicht immer so. In der von Friedrich Ludwig Jahn im 19. Jahrhundert gegründeten "Turnbewegung" spielten Frauen keine Rolle. Turnplätze und Turnhallen waren zwar für alle Altersgruppen und soziale Schichten geöffnet, Jahn hatte dabei aber nur die männliche Bevölkerung im Blick. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts war es Mädchen und Frauen möglich, Turnen in Form von "heilgymnastischen Übungen" durchzuführen. Auch die 1896 von Männern ins Leben gerufenen Modernen Olympischen Spiele waren zunächst Männern vorbehalten. Nur langsam stieg der Anteil der Athletinnen. In London 2012 haben erstmals alle 204 Nationalen Olympischen Komitees mit Athletinnen teilgenommen. Und dennoch: Männer und Jungen sind (mit Ausnahme der 0- bis 6-Jährigen) über alle Altersgruppen hinweg häufiger Mitglied in einem Sportverein als Frauen und Mädchen. Im Bereich des Breitensports werden in Niedersachsen deshalb "Frauensportwochen" oder "Frauensporttage" zur Gewinnung von Mädchen und Frauen organisiert.

DOSB-Vereinswettbewerb 'Starke Netze gegen Gewalt 2016' im Sport

DOSB-Vereinswettbewerb-Starke-Netze-gegen-GewaltZum dritten Mal hat der Deutsche Olympischer Sportbund mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Vereinswettbewerb "Starke Netze gegen Gewalt" ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden Netzwerke im Kampf gegen Gewalt an Frauen auf lokaler und regionaler Ebene. Hierunter fallen z.B. Kooperationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, langfristige Kooperationen, die sich für die Sensibilisierung und Enttabuisierung des Themas einsetzen oder Aktionen, die auf Präventions- und Beratungsangebote vor Ort hinweisen. Sportvereine können sich bis zum 30. September 2016 mit ihrer Kooperation bewerben! Die Preisverleihung findet gemeinsam mit der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Frau Manuela Schwesig am 29. November 2016 in Berlin statt. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Website des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Bewegt! Mädchen und Sport

Betrifft-Maedchen_Bewegt-Maedchen-und-SportDie Zeitschrift "Betrifft Mädchen" nimmt in der Ausgabe 2/2016 das Thema Mädchen und Sport unter die Lupe. Theoriebeiträge und Praxisbeispiele zeigen unter anderem, welche Differenzen im Sportengagement von Mädchen und Jungen entstehen und wie Sozialisationserfahrungen diese mitdefinieren. Frühkindliche Bewegungssozialisation und den Einfluss geschlechtsbezogener Vorstellungen - vor allem von Eltern - hat ein Forschungsprojekt am Institut für Sportwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen untersucht.Weiterlesen >>>

Frauen im Rennsport

Frauen-im-RennsportFrauen sind Pionierinnen, auch in Sachen Mobilität. Den ersten Führerschein in der Geschichte des Automobils erwarb Anne d'Uzès. Das erste Strafmandat für "zu schnelles Fahren" übrigens auch... Und dennoch wird das Verhältnis von Frauen zu schnellen Autos noch heute belächelt. Frauen im Rennsport, vor allem in der Formel 1, sind noch immer eine Seltenheit.Weiterlesen >>>

DOSB-Mentoring-Projekt 'Mit dem gemischten Doppel an die Spitze!'

Mit-dem-gemischten-Doppel-an-die-Spitze_AbschlussberichtDer Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat den Abschlussbericht zu seinem 2012 gestarteten Mentoring-Projekt "Mit dem gemischten Doppel an die Spitze!" vorgelegt. Ziel des Projekts ist, ehemalige Athletinnen für ehrenamtliche oder hauptberufliche Führungspositionen im organisierten Sport zu gewinnen.Weiterlesen >>>

Bewegung und Gesundheit - mehr Migrantinnen in den Sport

Bewegung-und-Gesundheit_mehr-Migrantinnen-in-den-SportVon 2008 bis 2012 hat der Deutsche Olympische Sportbund mit Unterstützung des Bundesgesundheitsministeriums das Netzwerkprojekt "Bewegung und Gesundheit – mehr Migrantinnen in den Sport" durchgeführt. Die Projektdokumentation will Lust darauf machen, sich den vielfältigen Facetten der interkulturellen Zusammenarbeit insbesondere mit Migrantinnen und Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund neugierig und offen zu nähern. Die Good-Practice-Beispiele sollen als Orientierungshilfen das Nachmachen erleichtern.Weiterlesen >>>

Frauenfußball im Landkreis Nienburg

Frauenfußball-im-Landkreis-Nienburg40 Jahre Frauenfußball im Landkreis Nienburg. Ein Jubiläum, das in das Jahr der ersten Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland fiel. Dieses Zusammentreffen hat die Gleichstellungsbeauftragte als Anlass genommen, eine Dokumentation zu erstellen.Weiterlesen >>>

Sport und Teilhabe

Aus-Politik-und-Zeitgeschichte_Sport-und-TeilhabeAnlässlich der "FIFA Frauen-WM" in 2011 hat die Bundeszentrale für politische Bildung eine Ausgabe "Aus Politik und Zeitgeschichte" dem Thema Sport und insbesondere Frauen im Sport gewidmet. Die Geschichte von Frauen im Sport spiegelt die gesellschaftliche Entwicklung wider - und zeigt auch vorhandene Defizite in der Gleichstellung der Geschlechter auf.Weiterlesen >>>

100 Jahre Frauensport

Anlässlich des 100. Internationalen Frauentags am 8. März 2011 blickt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) auf "100 Jahre Frauensport" zurück. In der gleichnamigen Pubikation sind viele spannende, manchmal kuriose aber immer mutige Geschichten des Frauensports nachzulesen. Der Rückblick steht als Download auf der Website des DOSB zur Verfügung.

20 Köpfe 11 Geschichten. Zur Historie des Frauenfußballs in Frankfurt

20-Koepfe-11-Geschichten_Frauenfussball-FrankfurtDas Begleitheft zur gleichnamigen Ausstellung 20 Köpfe 11 Geschichten. Zur Historie des Frauenfußballs in Frankfurt ist erschienen. Die aktuelle Ausstellung baut auf einer Geschichtswerkstatt mit Frankfurter Schülerinnen und der Entwicklung einer Ausstellung zum Thema "Frankfurter Fußballfrauen" auf.Weiterlesen >>>

Praxismappe 'Mädchenarbeit im Sport'

Maedchenarbeit-im-Sport_PraxismappeDie Praxismappe der Sportjugend im LandesSportBund Nordrhein-Westfalen thematisiert die vielfältigen und unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse von Mädchen und macht sie zum Ausgangspunkt sportpraktischer Arbeit. Auf 230 Seiten werden ganz unterschiedliche Sport- und Bewegungsmöglichkeiten aufgegriffen, vom Darstellenden Spiel über Fußball, Klettern und Selbstbehauptung/ Selbstverteidigung, bis hin zur Entspannung.Weiterlesen >>>

Verlacht, verboten und gefeiert - Zur Geschichte des Frauenfußballs

Verlacht-verboten-und-gefeiertDeutschlands Mädchen- und Frauenfußball boomt, die Zahl der aktiven Kickerinnen steigt an. Doch dem Erfolg geht eine dornenreiche Geschichte der Fußball-Gleichberechtigung voraus. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat die Geschichte des Frauenfußballs mutlimedial aufbereitet.Weiterlesen >>>

Praxishilfe: Mentoring-Leitfaden für den Sport

Mentoring-im-Sportverein-oder-SportverbandMit dem Praxisleitfaden "Mentoring" will der Deutsche Turner-Bund (DTB) Frauen ansprechen und neugierig machen auf die Übernahme von Führungsaufgaben in Verein und Verband. An vielen praxisorientierten Tipps und Beispielen wird verdeutlicht, wie insbesondere Frauen der "Weg in die Spitze" geöffnet werden kann.Weiterlesen >>>

Projektergebnisse 'Frauen an die Spitze'

Frauen-an-die-SpitzeAnalysiert werden die Ursachen der Unterrepräsentanz von Frauen in Führungspositionen des Sports. Untersucht werden einerseits die Organisationsstrukturen der Sportverbände, andererseits Biografien weiblicher Führungskräfte ausgewertet.Weiterlesen >>>

Weitere Informationen

Gleichstellungspreis des Deutschen Olympischen Sportbundes

Alljährlich zeichnet der Deutsche Olympische Sportbund herausragende Leistungen und Verdienste um die Herstellung der Gleichstellung von Männern und Frauen im Sport mit einem Gleichstellungspreis aus. Der Preis wird an eine Kandidatin aus Sport, Politik, Wissenschaft oder Medien sowie an eine Nachwuchkandidatin bis 27 Jahre vergeben. Weitere Informationen auf der Website des DOSB.

Aktuelle Aktion

Pinkstinks
Pinkstinks kommt mit dem Theaterstück "David und sein rosa Pony" an Schulen. Das 45-minütige Stück richtet sich an Kinder zwischen 5 und 9 Jahren und thematisiert die Festlegung von Geschlechterrollen und die Belastung, "richtig Junge" sein zu müssen. Im Anschluss an die Vorführung wird eine spielerische, pädagogische Nachbearbeitung durchgeführt. Vom 21. bis 25. August 2017 ist Pinkstinks an Schulen im Raum Niedersachsen/ Bremen unterwegs. In den nächsten Wochen werden weitere Theaterwochen für alle andern Regionen in Deutschland ausgeschrieben. Durch die Förderung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugen sind die Theaterwochen für die Schulen kostenlos. pinkstinks.de/theaterarbeit-an-schulen

Infografik der Woche

Frauen-auf-der-Flucht-Info_260px
Zum Internationalen Tag für die Beseitigung von sexualisierter Gewalt in Konflikten und zum Weltflüchtlingstag hat die Frauenrechtsorganisation medica mondiale Informationen zum Thema Frauen und Flucht übersichtlich grafisch dargestellt. >>>weiterlesen

Termine Alle Termine >>>

Juli 2017

5.7.–6.7.2017 | Frauen in einer sich verändernden Arbeitswelt | Internationales Symposium, Bonn

7.7.2017 | 11 Jahre AGG - Anforderungen an gelebte Vielfalt in der Arbeitswelt, Berlin

25.7.–29.7.2017 | informatica feminale Baden-Württemberg | Sommerhochschule Informatik, Furtwangen

August 2017

7.8.–25.8.2017 | Informatica Feminale - Sommerstudium für Frauen in der Informatik, Bremen

7.8.–25.8.2017 | Ingenieurinnen-Sommeruni, Bremen

Aktionswochen 2017

Logo_GleichbeRECHTigt
Das neue Programm des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gemeinsam mit den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Niedersachsens ist gestartet. Unter dem Titel "GleichbeRECHTigt leben - Unsere Werte, unser Recht" geht es um die Sicherung und Weiterentwicklung von Frauenrechten, Gleichberechtigung und Teilhabe für alle Frauen und Männer, die in Niedersachsen leben, ob als Einheimische oder als Geflüchtete. weiterlesen >>>

Kalendermonatsblatt

06_Juni_Kalendermonatsblatt_260px
"EINE Welt" - Der Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2017 widmet sich dem Thema Frauen und Flucht. Lesen Sie hier unseren Beitrag für den Monat Juni: "Auf der Suche nach Sicherheit"