Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Internationaler Frauentag - Werkstattgespräch

Gleichstellungspolitische-Themen
Wie kann ich als Gleichstellungsbeauftragte den Internationalen Frauentag am 8. März für die Umsetzung der Ziele meiner Arbeit einsetzen? Welche Themen sind geeignet, welche Aktionsformen, mit wem kooperiere ich? Was ist zeitgemäß? In diesem Werkstattgespräch tauschen sich Gleichstellungsbeauftragte über ihre Erfahrungen aus, werten im Rückblick Erfolge aus, schmieden neue Ideen und planen die Umsetzung.Weiterlesen >>>

Beides! Arbeit und Familie

Gleichstellungspolitische-Themen_Gleichstellung-Personalentwicklung
Vereinbarkeit von Familie und Beruf, "work-life-balance", das sind die Begriffe, mit denen wir umschreiben, dass Mütter und Väter, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer heute beides wollen: Eine erfüllende Arbeit und die Übernahme von Verantwortung für Kinder und auch pflegebedürftige Angehörige. In dieser Fortbildung wollen wir Ideen vorstellen und weiterentwickeln. Die Möglichkeiten zur Zertifizierung der Kommune werden vorgestellt.Weiterlesen >>>

Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Gleichstellungspolitische-Themen_Gleichstellung-Personalentwicklung
Handlungssicherheit in Beratung, Begleitung und Prävention
Die bevorzugten Ansprechpersonen für Beschäftigte, die sexuell belästigt werden, sind die Gleichstellungsbeauftragten. In dieser Fortbildung wird geklärt, was eine sexuelle Belästigung ist, die rechtliche Situation, die Möglichkeiten in der Beratung Betroffener und der Vorgesetzten. Präventive Möglichkeiten werden erörtert.Weiterlesen >>>

Entgeltdiskriminierung im öffentlichen Dienst

Gleichstellungspolitische-Themen_Gleichstellung-Personalentwicklung
Einer der Gründe, dass Frauen in Deutschland noch immer über 20 Prozent weniger verdienen als Männer, liegt darin, dass die
Tarifverträge - auch im öffentlichen Dienst - nur scheinbar geschlechterneutral sind. Insbesondere werden Tätigkeiten von Frauen unterbewertet. In der Fortbildung wollen wir uns damit beschäftigen, worauf Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte im öffentlichen Dienst achten müssen und welche Möglichkeiten sich bieten, hier gegenzusteuern.Weiterlesen >>>

Vom Grundgesetz zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz

Gleichstellungspolitische-Themen_Kommunalpolitische-Themen
Zur Umsetzung des Gleichberechtigungspostulates im Grundgesetz wurden in vielen kleinen Schritten Gesetze geschaffen, durch die die Umsetzung von Gleichberechtigung vorankam. In der Fortbildung wird diese Entwicklung aufgezeigt. Die für den Bereich des öffentlichen Dienstes besonders wichtigen Gesetze wie das Allgemeine Geichbehandlungsgesetz (AGG), die Gleichberechtigungsgesetze und die gesetzlichen Grundlagen für die Arbeit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten werden vorgestellt und Praxisfragen geklärt.Weiterlesen >>>

Demografischer Wandel und Geschlechtergerechtigkeit

Gleichstellungspolitische-Themen_Kommunalpolitische-Themen
Eine Herausforderung für die Kommunen bundesweit liegt im demografischen Wandel. Je nach Region sind passende Antworten für eine zukunftsträchtige Entwicklung zu finden. Diese Herausforderung bietet aber auch Chancen im Hinblick auf mehr Geschlechtergerechtigkeit. Ziel des Workshops ist es, Daten und Fakten zum Thema "Demografischer Wandel" wahrzunehmen und die Bedeutung für die Lebenssituation von Frauen zu erkennen.Weiterlesen >>>

Interkulturelle Kompetenz

Gleichstellungspolitische-Themen
Training zur interkulturellen Sensibilisierung
Die Integration von Migrantinnen zu fördern - dieses haben sich viele Gleichstellungsbeauftragte vorgenommen. Diese Aufgabe erfordert es, Unterschiede im Denken, Fühlen und Handeln von Menschen, die aus unterschiedlichen kulturellen Zusammenhängen kommen oder in diesen leben, zu verstehen. Das Ziel des Trainings liegt in der Sensibilisierung für diese Unterschiede in den Werten, Verhaltensweisen und Kommunikationsformen.Weiterlesen >>>

Weitere Informationen

Dauernutzerinnen

Ausrufezeichen_klein...bezahlen für unsere Fortbildungen einen ermäßigten Preis. Alle Infos zu Service und Kosten der Dauernutzung (Abonnement) finden Sie hier.

Aktuelle Informationen

Liebe Leserinnen und Leser unseres Webangebotes,
in unserem Terminkalender finden sich viele Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen stattfinden sollten. Wir können leider nicht überall nachprüfen, ob es aufgrund des Corona-Virus zu Absagen kommt. Bitte kontaktieren Sie selbst die entsprechenden Veranstalterinnen und Veranstalter.

Unsere eigenen Fortbildungen und Termine der nächsten Zeit verschieben wir. Unser Büro ist weiterhin besetzt, einige Kolleginnen arbeiten allerdings im Homeoffice. Wir sind also per Mail und Telefon für Sie erreichbar.
Bleiben Sie alle gesund und guten Mutes!

Ihr Team von Gleichberechtigung und Vernetzung.

Hilfe gegen Gewalt | Angebote des BMFSFJ

Das bundesweite Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" unter der kostenfreien Nummer 08000 116 016 leistet Erst- und Krisenunterstützung, bei Gewalt gegen Frauen gibt es Rat und Hilfe rund um die Uhr, anonym, in insgesamt 18 Sprachen, barrierefrei. Das Hilfetelefon ist online zu erreichen unter www.hilfetelefon.de. Angesichts der Corona-Krise könnten Druck und Konflikte in Familien auch in Gewalt gegen Kinder und Jugendliche münden. Das Bundesfamilienministerium stärkt daher die telefonischen Beratungsangebote. Dazu gehören die "Nummer gegen Kummer" (116 111) für Kinder und Jugendliche oder das Elterntelefon (0800 111 0550). Zudem werden im Netz niedrigschwellige Hilfsangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern ausgebaut.

Termine Alle Termine >>>

März 2020

24.3.–29.3.2020 | Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln, Köln

April 2020

21.4.2020 | Der Gleichstellungsplan nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz - VERSCHOBEN!, Varel

Mai 2020

7.5.–8.5.2020 | Global Forum for Gender Equality, Mexico City

Newsletter

Monatlich erscheint unser Newsletter mit aktuellen Nachrichten, Aktionen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren. Hier geht es zur Anmeldung. Die letzten Ausgaben finden Sie hier als pdf-Datei zum Download.

Ausstellung zur Frauenrechtskonvention

Cedaw-Ausstellung
Über 40 Jahre gibt es die UN-Frauenrechtskonvention (engl. Abk. CEDAW) schon. Doch leider sind die Inhalte der Konvention nur wenigen Menschen bekannt. Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. hat eine Ausstellung zum Verleih entwickelt. Sie informiert über die Reichweite, Entwicklung sowie Inhalte des CEDAW-Abkommens. Außerdem werden gleichstellungspolitische Inhalte der UN-Frauenrechtskonvention dargestellt, die auch auf kommunaler Ebene von Bedeutung sind. Die Ausstellung ist in Form von Roll-ups sowie als Posterausstellung erhältlich. Mehr unter www.gleichstellung-sichtbar-machen.de/projekt/ausstellung