Weiter zum Inhalt
Das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Unser Fortbildungsangebot

In Seminaren und Werkstattgesprächen werden Themen behandelt, die speziell auf den Teilnehmerinnenkreis der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten zugeschnitten sind. Trainings dienen vor allem dem Erwerb von Spezialkenntnissen. Fortbildungen können auch für geschlossene Gruppen gebucht werden. Es werden Fortbildungen zu Grundlagen der Gleichstellungsarbeit und zu Gleichstellungsthemen angeboten.

08.-09.04.2024 | "Stärke: Gleichstellung - Gleichstellung stärken"

2-tägige Grundqualifikation für niedersächsische kommunale Gleichstellungsbeauftragte

Neu im Amt und viele Fragezeichen?!

  • Welche Rechte und Pflichten habe ich?
  • Wie gehe ich souverän mit Verwaltung und Politik um?
  • Wie und wo vernetze ich mich?
  • Wie setze ich meine Vorhaben strategisch und erfolgreich um?

Die Fortbildung vermittelt Wissen zu den wichtigsten gesetzlichen Grundlagen, wie Grundgesetz - Kommunalverfassung - Niedersächsisches Gleichberechtigungsgesetz - Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz. Darüber bietet die Fortbildung wichtige Impulse, um souverän die gleichstellungspolitischen Herausforderungen an verschiedenen Akteurinnen zu vermitteln und Strategien abzuleiten. Nicht zuletzt lernen die Teilnehmerinnen erste Instrumente kennen und anwenden, die für die Wahrnehmung ihrer Aufgaben nützlich sind.

Die Fortbildung richtet sich an neue kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus Niedersachsen

Referentin
Annette Wiede, Fachreferentin der Vernetzungsstelle

>> Information und Anmeldung hier zum Download

 

18.04.2024 | "Stellenbeschreibung, Stellenbewertung und Eingruppierung - Grundlagen für die Gleichstellungsbeauftragte"

1-tägige Fortbildung für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

Gleichstellungsbeauftragte in Personalauswahlverfahren wirken mit und benötigen hierzu wichtige Grundlagen, die den Bereich von Stellenbeschreibungen und -bewertungen betreffen. Dabei geht es nicht immer um vertieftes Spezialwissen, sondern auch darum, Kenntnisse aus dem  Themenfeld gezielt und angemessen einzusetzen.
Folgende Inhalten werden behandelt:

  • Funktionen und Inhalte von Stellenbeschreibungen
  • Von Tätigkeiten und Anforderungen (Definitionen und Unterschiede)
  • Anforderungsbezogenes Grundentgelt und andere Entgeltbestandteile
  • unterschiedliche Verfahren der Stellenbewertung (Arbeitsbewertung)
  • Arbeitsbewertung und Eingruppierung im TVöD VKA
  • (Entgeltordnung und Entgeltgruppen)
  • Eingruppierung, Umgruppierung, Höhergruppierung (Begriffe und Regelungen)
  • Austausch zu bisherigen Erfahrungen mit dem Thema
  • Transfer: Welchen gleichstellungswirksamen Einfluss kann ich hierzu nehmen?

Die Fortbildung richtet sich an Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

Referentin
Dr. Andrea Jochmann-Döll ist seit 1995 freiberufliche Wissenschaftlerin und Beraterin. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Chancengleichheit von Frauen und Männern im Erwerbsleben sowie der Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern.

>> Information und Anmeldung zum Download

 

29.05.2024 | "Wirksam werden!"

1-tägige Intensivfortbildung für kommunale Gleichstellungsbeauftragte

Sie sind in der Praxis angekommen und mit neuen Themen, Fragen und Herausforderungen konfrontiert. Erste Routinen haben sich ergeben, Erfolge und vielleicht auch Rückschläge sind zu verzeichnen. Die Fortbildung bietet:

  • Vertiefung des Grundlagenwissens
  • Erarbeitung neuer Strategien für eine wirksame Gleichstellungsarbeit
  • Gelegenheit zum Austausch über die Praxiserfahrungen

Die Fortbildung richtet sich an kommunale Gleichstellungbeauftragte in Niedersachsen, die an der Basisfortbildung teilgenommen haben.

Referentin Annette Wiede, Fachreferentin der Vernetzungsstelle

Information und Anmeldung zum Download.

05.06.2024 | "Erkennen, lösen, vorbeugen – Konfliktmanagement für Gleichstellungsbeauftragte

1-tägige Fortbildung für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

Gleichstellungsbeauftragte sitzen oft zwischen allen Stühlen.

  • Sie haben einen Auftrag – werden aber behindert,
  • Sie wollen sich einbringen – werden aber nicht beteiligt,
  • Sie werden um Hilfe gebeten – erhalten aber selbst keine Unterstützung,
  • Sie engagieren sich mit ihrer Fachkompetenz – werden aber nur belächelt usw.

Dass es im Alltag von Gleichstellungsbeauftragten zu Konflikten kommen kann, liegt auf der Hand. Es sagt sich so leicht: Konflikte frühzeitig erkennen und handeln, anstatt zu warten, bis die Situation immer verfahrener wird; vorbeugend agieren und Zeichen setzen, anstatt nur zu reagieren; Ursachen angehen anstatt Symptombekämpfung zu betreiben; sich Konflikten stellen und versuchen sie zu lösen anstatt auf angenehmere Nebenschauplätze auszuweichen.

  • Aber wie genau machen wir das?
  • Welche Lösung passt für meine Situation?
  • Was ist eigentlich mein Ziel?
  • Was für ein Konflikttyp bin ich überhaupt?
  • Wie schätze ich mein Gegenüber ein?

Mit hilfreichen Theorien und kleinen Übungen wollen wir anhand (eigener) Beispiele individuelle Strategien entwickeln. Die Fortbildung möchte Gleichstellungsbeauftrage nachhaltig ermutigen, sich mit sich anbahnenden oder schon offensichtlichen Konflikten konstruktiv und ressourcenschonend auseinanderzusetzen.

Die Fortbildung richtet sich an Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

Referentin
Helga Barbara Gundlach (Interkulturelle Trainerin, Beraterin und Moderatorin)

>> Information und Anmeldung zum Download.

 

27.06.2024 | "Personalauswahlverfahren - geschlechtergerecht?!"

1-tägige vertiefende Online-Fortbildung für kommunale niedersächsische Gleichstellungsbeauftragte

Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte soll dazu beitragen, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu fördern. Dieser Auftrag bezieht sich sowohl auf die örtliche Gemeinschaft als auch auf die eigene Verwaltung. Hier soll sie insbesondere an Personalauswahlverfahren mitwirken. Wo steckt hier das Gleichstellungs- oder Diskriminierungspotential? Was ist eigentlich Genderkompetenz und wie wird diese im Verfahren festgestellt?
Mit diesen Fragestellungen befasst sich das Seminar schwerpunktmäßig.

Die Fortbildung:

  • sensibilisiert für die eigenen Stereotypen im Auswahlverfahren
  • klärt die Rechte und Pflichten nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz (NGG) und der Niedersächsischen Kommunalverfassung (NKomVG)
  • beleuchtet die Rolle der Gleichstellungsbeauftragten im gesamten Verfahren
  • bietet Raum für Austausch und Möglichkeiten eigene Handlungsstrategien zu entwickeln.

Die Fortbildung richtet sich an kommunale niedersächsische Gleichstellungsbeauftragte

Referentin
Annette Wiede, Fachreferentin der Vernetzungsstelle

>> Information und Anmeldung zum Download

24.09.2024 | "Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz" - Handlungssicherheit in Beratung, Begleitung und Prävention"

1-tägige Fortbildung für Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

Repräsentative Studien weisen darauf hin, dass ca. 50 Prozent der Frauen mindestens einmal in ihrem Arbeitsleben mit sexualisierter Diskriminierung konfrontiert sind. Auch Männer erleben sexuelle Übergriffe am Arbeitsplatz. Bevorzugte Ansprechpersonen für Betroffene sind die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten. Sie beraten und begleiten Betroffene. Zugleich sind sie zentrale Akteurinnen beim Entwickeln innerbetrieblicher Verfahrenswege für eine erfolgreiche Intervention und Prävention.

In dieser Fortbildung wird geklärt, …

  • was eine sexuelle Belästigung ist
  • wie sich die rechtliche Situation gestaltet
  • was in der Beratung Betroffener und der Vorgesetzten zu beachten ist
  • welche Strategien sich bei der Entwicklung innerbetrieblicher Richtlinien/ Dienstvereinbarungen bewährt haben
  • wie innerbetriebliche Verfahrenswege gestaltet werden sollten
  • welche Elemente eine Dienstvereinbarung/Richtlinie unbedingt beinhalten sollte

Die Fortbildung richtet sich an kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

Referentin
Heike Mänz, Diplompsychologin mit den Spezialgebieten: Partnerschaftliches Verhalten am Arbeitsplatz (Präventiver Schutz vor sexueller Belästigung, Mobbing und Diskriminierung), Gender Mainstreaming, Diversity Management, Coaching, Gruppenarbeit und Teamentwicklung, Krisenintervention, Konfliktmanagement und Mediation

>> Information und Anmeldung zum Download

 

Abonnentinnen der Vernetzungsstelle...

...bezahlen für unsere Fortbildungen einen ermäßigten Preis. Alle Infos zu Service und Kosten der Dauernutzung (Abonnement) finden Sie hier.

Fortbildungen der Vernetzungsstelle 2024

27. Februar 2024
Eingruppierungsrecht nach TVÖD, Teil 2 - Schwerpunkt Stellenbeschreibung, für kommunale Gleichstellungsbeauftragte im Geltungsbereich des TVÖDs

01. März 2024
Online-Meeting für kommunale niedersächsische Gleichstellungsbeauftragte

08. – 09. April 2024
„Grundlagen der Gleichstellungsarbeit – Basisseminar für kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus Niedersachsen“

18. April 2024
„Stellenbeschreibung, Stellenbewertung und Eingruppierung“ für kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

29. Mai 2024
„Wirksam werden“ – eine Intensivfortbildung für neue kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus Niedersachsen, die bereits am Basisseminar teilgenommen haben

05. Juni 2024
„Erkennen, lösen, vorbeugen – Konfliktmanagement für Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

27. Juni 2024
„Personalauswahlverfahren – geschlechtergerecht?!“ – 1-tägige Online-Fortbildung für kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus Niedersachsen

01. Juli 2024
Online-Meeting für kommunale niedersächsische Gleichstellungsbeauftragte

24. September 2024
„Keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz“ – 1-tägige Fortbildung für Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

24. Oktober 2024
„Öffentlichkeitsarbeit für Aktionstage in die Praxis umsetzen“ - 1-tägige Fortbildung für Gleichstellungsbeauftragte aus allen Bundesländern

04. – 05. November 2024
„Grundlagen der Gleichstellungsarbeit – Basisseminar für behördliche Gleichstellungsbeauftragte nach dem NGG aus Niedersachsen“

03. – 04.  Dezember  2024
„Grundlagen der Gleichstellungsarbeit – Basisseminar für kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus Niedersachsen“